19. August bis 21. Oktober 2012 64 Tagesetappen mit 4000 km

 



WRIGHTSOCK
I want to run
Gehwol
www.medizinmannshop.de
Mecomeo
I run for life

Einige Zahlen

1734. Tag danach

11 Nationen
Teilnehmer:52
Männer:43
Frauen:9
  
Jüngster Mann: 1975
Ältester Mann: 1935
Jüngste Frau: 1972
Älteste Frau: 1942
  
Kürz. Etappe: 39 km
längste Etappe: 83.3 km
Ø Etappe:65.2 km
gesamt:4175.9 km

Kontakt

Ingo Schulze
Hauptstraße 52
72160 Horb - Nordstetten
Tel: 0049 (0) 7451/4615
Fax: - 624756
Mobil: 0171 / 42 51 435
ultralauf@ischulze.de

Besucher

Seit bestehen der Präsenz

Counter

Ingos Bücher

Cover von Ingos Buch
Das Buch über meine "Weltreise" als Passagier auf einem Frachtschiff ist fertig. Es kann bei Interesse bei mir oder beim Engelsdorfer-Verlag bestellt werden. Es kostet 18 Euro und auf 126 Seiten kann man mein 49-tägiges Seefahrtabenteuer nachvollziehen. Es ist mit über 65 Fotos bespikt, wovon 30 Bilder in Farbe sind. Es ist ein Handbuch für Nachahmer! ISBN 978-3-95488-492-6.

Cover von Ingos Buch Ingos Erfahrungen als Organisator des „TE-FR 2012. Das Buch hat 205 Seiten. ISBN 978-3-95488-207-6. Preis: 12 Euro. Alle Bücher können beim "Engelsdorfer-Verlag" bestellt werden. Gern können die Bücher auch bei Ingo direkt bestellt werden und er schreibt eine Widmung hinein. Cover von Ingos Buch Ingos Erfahrungen als Organisator des „TE-FR 2009“ Das Buch hat 191 Seiten. ISBN 978-3-86901-782-2. Preis: 12 Euro
.Cover von Ingos Buch

Ingos Erfahrungen als Organisator des „TE-FR 2003“ Das Buch hat 230 Seiten. ISBN 978-3-86703-437-1. Preis 14 Euro
... [bestellen]

Übersetzung

Die Webseite ist in großen Teilen ins Englische übersetzt worden. Insbesondere die Teilnahmebedingungen wurden gewissenhaft übersetzt, so dass sie gleichwertig zum deutschen Original zu sehen sind. Die Übersetzungen der Seiten in andere Sprachen ist vorgesehen, allerdings wird dabei das Hauptaugenmerk auf die Navigation gelegt werden, insbesondere wird es keine Übersetzung der Teilnahmebedingungen geben.

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle der externen Links kann keine Haftung für die Inhalte dieser externen Links übernommen werden. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten besteht.

Transeuropalauf News


Lesen Sie hier immer die aktuellen Neuigkeiten rund um den Transeurope-FootRace

Bestellen Sie doch unseren Newsletter und Sie sind immer auf dem Laufenden
Dazu geben Sie einfach Ihre Emailadresse in das Eingabefeld ein.
Sie erhalten dann eine Email in der Sie aufgefordert werden, die Anmeldung zu bestätigen.
Sie können sich jederzeit wieder abmelden indem sie dem entsprechenden Link in jedem Newsletter folgen.

30. 01. 2015 - Schwarzwaldlauf 2016

Der erste "Schwarzwaldlauf" findet in der Zeit vom 11. 15. September 2016 statt

The first "Black Forest Run" will take place in the period from 11 September 15, 2016
notiert von ingo

[Seitenanfang]

11. 09. 2014 - Transeurope 2016

Après trois Trans Europe Footrace organisées par l’Allemand Ingo Schulze en 2003 (Lisbonne-Mouscou 5036 km), 2009 (Bari-Cap Nord 4488 km) et 2012 (Skagen-Gibraltar 4178 km) et pour perpétuer l’oeuvre, une nouvelle course transcontinentale à travers l’Europe est en gestation et devrait voir le jour en été 2016. Le nouveau tracé s’étirera de l’Est de la Pologne jusqu’à Santiago de Compostela (St-Jacques-de-Compostelle) en Corogne espagnole, sur un tracé d’environ 4000 kilomètres. Cette Trans Europe traversera la Pologne (11 jours), l’Allemagne (16 jours), la France (21 jours) et enfin le nord de l’Espagne (12 jours). Les dates actuellement retenues, mais qui restent à confirmer, sont du 3 juillet au 31 août 2016. Les pré-inscriptions ouvriront en janvier 2015 lorsque seront disponibles le dossier d’information, le tracé détaillé du parcours, les modalités et le tarif d’inscription. D’ici là, faites de beaux rêves !
Patrick Bonnot*€ - Finisher Transe Gaule 2005 & Trans Europe 2012, Organisateur de l’Ultra Trace de Saint-Jacques 2010-2011-2012-2013    

ENGLISH. After three Trans Europe Footraces organised by Germany’s Ingo Schulze (in 2003 from Lisbon to Moscow 3,129 miles, in 2009 from Bari to Norway’s North Cape 2,789 miles, and in 2012 from Skagen to Gibraltar 2,597 miles), a new transcontinental footrace across Europe is now being planned and should see the light of day during the summer of 2016.  The race will start in the east of Poland and finish in Santiago de Compostela, a distance of almost 2,500 miles. This newest Trans Europe will cross Poland (11 days), Germany (16 days), France (21 days) and finally the north of Spain (12 days).  The planned race dates – still to be confirmed – are from July 3 to August 31, 2016.  Entries will open in January 2015, at which time details of the course plus entry fee and other information will be made available. For now, dream on!
Patrick Bonnot*€ - Finisher Transe Gaule 2005 & Trans Europe Footrace 2012 and race director of Ultra Trace de Saint Jacques 2010-2011-2012-2013

DEUTSCH. Nach drei Transeuropaläufen, die vom Deutschen Ingo Schulze 2003, 2009 und 2012 organisiert wurden, ist ein neuer Lauf im Entstehen, um Ingos Werk fortzusetzen. Dieser Lauf wird voraussichtlich im Sommer 2016 stattfinden. Die neue Strecke verläuft vom Osten Polens bis nach Santiago de Compostela in der spanischen Provinz A Coruña auf einer Länge von etwa 4000 Kilometern. Dieser neue Transeuropalauf wird Polen in elf Tagen durchqueren, dann 16 Tage lang durch Deutschland führen und 21 Tage wird durch Frankreich gelaufen. Schließlich führt die Strecke noch 12 Tage durch Nordspanien zum Ziel in Santiago de Compostela. Die noch vorläufigen Daten für diesen Transeuropalauf lauten: 3. Juli bis 31. August 2016. Die Voranmeldung wird am 1. Januar 2015 eröffnet werden, wenn auch eine erste Ausschreibung vorliegt sowie der genaue Streckenverlauf und die
Teilnahmegebühr feststehen werden. Von nun an also schöne (Lauf)Träume !
Patrick Bonnot*€ - Finisher Transe Gaule 2005 und Transeuropalauf 2012, Organisator der Ultra Trace de Saint Jacques 2010-2011-2012-2013
notiert von ingo

[Seitenanfang]

25. 07. 2014 -

Hallo Ingo,
I was informed that Theo Kuijpers died yesterday. He was fighting against Leukemia since more than 10 years (and looking at what he has been able to complete during these 10 years is amazing.Theo was a Deutschlandlauf 2005 and Trans Europe 2009 Finisher and also a Transe Gaule 2004, 2008 & 2010 Finisher. At Transe Gaule 2006, just out from a chemiotherapy only a few days before start, he DNF’d during stage 2 because of stomach problems caused by pills but then he could resume his race as soon as the next day and finally he could complete the 16 final stages to the end. Last year Theo registered for his 5th Transe Gaule but he could not participate because doctors asked him to undergo for a spinal cord transplant without delay. DUV let us know that Theo also participated in Spreelauf 2002 and Isarrun 2004 & 2007.
http://statistik.d-u-v.org/getresultperson.php?runner=3507
Theo was the very good friend of Dutch fellow runners Regina Van Geene, Jos Broersen and Jan Nabuurs and the four often traveled together to different races. In France we used to call them “Les Quatre Mousquetaires” (Die Vier Musketiere).  Today Les 4 Mousquetaires stay only 3... Below is the yesterday message from his friend Jos Broersen announcing his death. So sad news. Cremation is next wednesday at Venray.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

21. 05. 2014 - TE-FR 2016 ???

Patrick Bonnot aus Frankreich erwägt für 2016 einen TE-FR von Spanien nach Polen. Etwa 4.200 Lang?
notiert von ingo

[Seitenanfang]

11. 11. 2013 - Weihnachtsgeschenk gesucht?

Für alle die schon an Weihnachten denken oder einfach gerade ein passendes Geschenk suchen: Amazon.de hat den Preis der "I WANT TO RUN" DVD gerade auf 9,99 € gesenkt! Aber auch denkbar, ein Buch vom TE-FR 2003, 2009, und/oder 2012? Etwas, was nichts mit dem Laufsport zu tun hat: Ingos Abenteuerreise über den Atlantik? Ein Buch mit vielen Bildern, z.T. auch farbig!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

03. 09. 2013 - Passagier auf einem Frachtschiff

Das Buch über meine "Weltreise" als Passagier auf einem Frachtschiff ist fertig. Es kann bei Interesse bei mir oder beim Engelsdorfer-Verlag bestellt werden. Es kostet 18 Euro und auf 126 Seiten kann man mein 49-tägiges Seefahrtabenteuer nachvollziehen. Es ist mit über 65 Fotos bespikt, wovon 30 Bilder in Farbe sind. Es ist ein Handbuch für Nachahmer! ISBN 978-3-95488-492-6
notiert von ingo

[Seitenanfang]

11. 03. 2013 - Buch über den TE-FR 2012 ist fertig

Liebe Laufgemeinde, mein Buch über den „TE-FR 2012“ ist fertig. Ich erwarte in den nächsten Tagen meine bestellte Buchlieferung vom „Engelsdorfer-Verlag“ Ich danke Peter Bartel für die Unterstützung bei der Korrektur. Das Buch hat die ISBN-Nr.: 978-3-95488-207-6 und kann ab sofort beim Verlag unter dem Titel „Transeuropalauf 2012“ bestellt werden. Wer eine Widmung wünscht, kann auch direkt bei mir bestellen. Das Buch wird 12 Euro plus Porto kosten. WICHTIG: Vom 05. April bis 30. Mai bin ich als Passagier auf dem Containerschiff „Santa Rosa“ der „Hamburg-Süd“ Reederei auf großer Fahrt nach Südamerika. Vom 24. Bis 29.08.2014 werde ich dann wohl das letzte Mal beim „Spreelauf“ als Veranstalter auftreten.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

03. 03. 2013 - Buch über den \"TE-FR 2012\"

Liebe Laufgemeinde!
Mein Buch über den "TE-FR 2012" ist als Korrekturbuch fertig und geht in Kürze als endgültige Fassung in Auftrag. Das Buch umfasst 205 Seiten und kostet 12,00 Euro. Die ISBN-Nr. gebe ich in Kürze an dieser Stelle bekannt. Es kann aber auch vor dem 31. März bei mir bestellt werden. Dann bin ich bis Ende Mai mit einem Containerschiff in Südamerika unterwegs. Dann geht es aber richtig los!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

02. 02. 2013 - Buch über den \"TE-FR 2012\"

Es ist so weit. Das Manuskript meines Buches über den „TE-FR 2012“ ist fertig und liegt beim Verlag. Es wird etwa im April veröffentlicht. Das Buch wird 200 Seiten stark sein und kostet um die 12,- Euro. Es wurde nach einem kurzen Vorwort und Erläuterung der Vorarbeit, jeder Tag des Laufes beschrieben. Vielleicht manchmal ermüdend, aber es sollte jeder Tag nachvollzogen werden. Wer wusste während des Laufes schon, was gestern war? Wir waren in einer anderen Welt. Mit meinem Buch werdet ihr in diese Welt wieder zurückversetzt! Was will mein Buch? Es soll jeden Tag wieder lebendig machen und Erinnerungen zurückrufen. Es wird aber auch auf Unzulänglichkeiten eingegangen. Auch der Veranstalter war nicht immer gut drauf. Ein Buch ohne Tabus! Dennoch: 64 Tage lachend durch Europa wetzen? Die Vögel zwitscherten und alle waren so lustig und gut gelaunt? Blödsinn: Es gab auch Schattenseiten. Ich habe versucht, ein ehrliches Buch zu schreiben. Schaut rein!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

28. 01. 2013 -

Das Jahr 2012 war für mich ein sehr schönes und erfolgreiches Jahr. Es war auch der endgültige Abschied von Europaläufen. Im März wird mein neues Buch "TranseuropaLauf 2012" fertig sein. Weitere Pläne? So ganz kann ich es nicht lassen. Vom 24. bis 29. August 2014 wird es daher wieder einen "Spreelauf" geben. Was mache ich noch 2013? Läuferisch Nichts! Ich erfülle mir aber einen Traum: ACHT Wochen als Passagier auf einem Containerschiff!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

14. 01. 2013 - NEU: Spreelauf 2014

Der Spreelauf findet voraussichtlich in der Zeit vom 24. bis 29. August 2014 statt. 408 km in 6 Tagesetappen. Siehe auch www.spreelauf.com
notiert von ingo

[Seitenanfang]

11. 01. 2013 - Spreelauf 2014

Liebe Ultragemeinde,
der „TE-FR 20122 ist nach beinahe drei Monaten schon wieder Geschichte. 2013 möchte ich eine Pause machen. Es ist aber geplant, dass ich im September 2014 den „Spreelauf“ wieder veranstalte. Sobald ich wieder eine Mannschaft zusammengestellt habe, werde ich euch informieren. Wichtig bis dahin: Lkw-Fahrer und Zeitnehmer!

Love ultra community,
the "TE-FR 20122 is after almost three months already history. 2013, I would like to take a break. There is a plan that I in September 2014 the "Spreelauf" again organizing. Once again I have put together a team, I will inform you. Important until then: truck drivers and timekeeper!

Amour communauté ultra,
le "TE-FR 20122 est, après presque trois mois déjà de l'histoire. 2013, je tiens à faire une pause. Il ya un plan que j'ai en Septembre 2014, le "Spree marche" organise à nouveau. Une fois de plus j'ai mis en place une équipe, je vous en informerons. Important jusque-là: les camionneurs et le chronométreur!

超地域を愛する
"TE-FR20122はすでにほぼ3ヶ月後の歴史です。 2013年、私は休憩を取るしたいと思います。整理再び私は2014年9月の "実行中のシュプレー"という計画がある。もう一度、私がチームを一緒に入れて、私はあなたをお知らせいたします。それまで重要:トラック運転手とタイムキーパー!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

17. 11. 2012 - Bericht und Bilder vom TE-FR 2012

Lionhard Bittel hat eine schöne Bericht mit vielen Bildern verfasst. Beachte: http://teambittel.de/team/Events_2012/20120906_transeuropa.htm
notiert von ingo

[Seitenanfang]

29. 10. 2012 - DVD zum Film I WANT TO RUN

Die DVD kostet für den Endkunden 15,90 €. Man kann sie auf der Webseite unter http://www.goodmovies.de/content_detail.php?cid=8372&caid=81&genre=&b= über den Button "DVD vorbestellen" im Online-Shop erwerben.
Sie könnten aber auch eine einfache Verlinkung auf der Startseite setzen: http://www.goodmovies.de
notiert von ingo

[Seitenanfang]

12. 09. 2012 - kein Netzt

Ja, wir sind noch unterwegs. Haben allerdings immer wieder Probleme ins Netz zu kommen. Gestern war es sehr schwierig und heute auch nicht ganz einfach. Von meiner Position aus scheint es aber zu gehen. Wir wechseln daher später die Position, damit ihr auf dem Laufenden seit
notiert von ingo

[Seitenanfang]

04. 09. 2012 - Funkloch in Assamstadt

Bilder und Ergebnisse kommen morgen. Assamstadt ist für sein Funkloch bekannt. Bitte geduld!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

29. 08. 2012 - Kleine Panne mit dem Futter

Etwas mulmig ist mir heute und habe auch schon Prügel einstecken müssen. das Essen hat heute leider, in Gebhardshagen gereicht. Ich bin ohnehin ein Hungerkünstler und kann auch mal auf das Abendessen verzichten. Aber die Läufer? Ich kann mich nur entschuldigen!
Heike Pawzik steht heute nicht auf der Ergebnisliste. Wie schon in meinem heutigen Bericht erwähnt, hat jeder seine Chance. Ich werde sie Morgen wieder hineinnehmen lassen!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

15. 08. 2012 - TE-FR 2012 in Horb am Neckar

Die Läufer des TE-FR 2012 sollen in Horb groß empfangen werden. Geplant ist: Nachdem die Läufer bis zum Nachmittag in Horb-Nordstetten angekommen sind, werden sie sich noch einmal für einen Empfang beim "Horber Neckarblühen" rüsten. Am 07. September, um 18:00 Uhr stehen Läufer und Betreuer auf der Bühne. Anschließend geht es nach Nordstetten zurück, wo im "Double happiness" gespeist wird. Für den Transfer von Nordstetten nach Horb und zurück werden noch Fahrzeuge für den Transfer benötigt. Kann man auf die Horber zählen? Bitte melden bei: Ingo Schulze 0171 / 42 51 435. Schon jetzt - VIIIEEElen Daaank!!!!!!!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

02. 08. 2012 - Trans-Europe Footrace 2012 – Two Week Countdown

TEFR information on Multidays.com (England) :
http://multidays.com/trans-europe-footrace-2012-two-week-countdown/
News from the French multiday runner and race director extraordinaire, Jean-Benoit Jaouen on the upcoming Trans-Europe Footrace 2012.
Well that’s it, here we are in August. On the still warm ashes of the London Olympics, the “Trans Europe Footrace” will start on the 19th of this month in Skagen -  a small fishing port located in the far north of Denmark, at the confluence of the North Sea and the Baltic Sea, which will be the starting point of a 4176 km race which will end, hopefully, in the Strait of Gibraltar. Once transferred “from sea to sea” …
This transcontinental race, the third organized by the Germans in Europe, travels 1330 km through France September 10th to 30th, stages no’s. 23-43. The mid-point will be located at the end of the 30th stage in the village of Montlevicq (Indre) and the next day the caravan will stop in St-Sulpice les Feuilles (Haute-Vienne) from where the layout of the course will follow the Transe Gaul route for 8 stages visiting the Creuse, Correze, Cantal, Aveyron to St-Pons-de-Thomières (Hérault) before turning to the Pyrenees and the Col d’Ares, then straight ahead for the final sprint across Spain until the finish line drawn at the foot of the rock of Gibraltar.
Fifty-one runners (1 + scooter) aged 37-77 years and representing 10 nations are registered for the test and the Japanese will be the largest group with 18 representatives. When they go to France, the survivors of the first third of the race will already have in the legs 1542 km and, among them the French riders will surely be delighted to receive the visit of these stages at home.
The UK’s only competitor is Neil Bryant from Bristol and we will be following his 64 day journey.
There is an opportunity for visitors to register for one or more stages enjoying the support of the organization (refreshments, dinner, accommodation, transport luggage) which costs 70 € per stage (contact the Race Director Ingo Schulze, ultralauf @ ischulze. de).

notiert von ingo

[Seitenanfang]

30. 07. 2012 - countdown zum 3. TE-FR

Schaut euch mal diese Seite an:
http://www.robertwimmer.de/de/component/content/article/40-startseite/250-countdown-zum-3-trans-europa-lauf-fuer-robert-wimmer-hat-begonnen.html
Diese Seite sollte jeden für den TE-FR 2012 einstimmen!!!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

29. 07. 2012 - 2.500.000 Besucher

Heute, genau 12:09 Uhr, haben wir die 2.500.000 Millionenmarke erreicht. Man stelle sich vor: Seit dem 03.11.2001 haben wir 2.500.000 Besucher auf der Webseite www.transeurope-footrace.org! Das entspricht einem monatlichen Durchschnitt von 19.500 Besuchern! Natürlich, in normalen Monaten sind es gerade 3 bis 5.000 Besucher im Monat. Während der Rennen 2003 und 2009 kamen wir auf TÄGLICH über 10.000 Besucher! Wir wird es nach dem TE-FR 2012 aussehen? Kann man Wetten abschließen? Ich tippe auf über 4 Millionen!!!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

27. 07. 2012 - Rober wimmer läuft für die Deutsche PalliativStiftung

Liebe Sportler Sportlerinnen, in knapp drei Wochen geht es los und wir laufen wieder durch Europa.
Einige von Euch nutzen diesen Lauf auch um eine Charityaktion für verschiedene Stiftungen und Organisationen zu machen. Wir haben auf unserer transeurope-footrace.org Seite eine Rubrik Charity angelegt für Euch, eure Spendenläufe, für die Medien und damit euer Spendenlauf ein besserer Erfolg wird. www.transeurope-footrace/charity.org Robert Wimmer läuft so z.B. für die Deutsche PalliativStiftung und für die Initiative I run for life. Gerne könnt Ihr auch eine Spendenaktion für die Deutsche PalliativStiftung machen. Natürlich könnt Ihr auch für andere Organisationen mehr bewegen und eure Aktionen auf diese Seit mit reinbringen. Wenn Ihr noch keine passende Organisation hat! Schreibt uns einfach! Für Fragen schreibt in Englisch oder Deutsch Marcel Sühwold an. Er betreut die Spendenaktionen: marcel.suehwold@palliativstiftung.de Mobil 0151 46401490. Sportliche Grüße, Ingo Schulze
notiert von ingo

[Seitenanfang]

26. 07. 2012 - neues von I WANT TO RUN

Liebe Freunde von I WANT TO RUN!
Es ist Sommer, Ferienzeit und I WANT TO RUN startet in die 10. Kinowoche! Für alle die sich für eineinhalb Stunden gerne mal in
einem Kino abkühlen möchten, bietet sich weiterhin in mehreren Städten die Gelegenheit den Film anzuschauen.

Alle Kinos, in denen I WANT TO RUN ab Donnerstag (26. Juli) spielt:
Berlin Babylon http://www.babylonberlin.de/ (Sa 16:45 Uhr)
Dresden Kino in der Fabrik http://www.kif-dresden.de/     (täglich 17:30 Uhr)
Köln Filmpalette http://www.filmpalette-koeln.de/    (täglich 18:15 Uhr, außer Mi)
Stuttgart Kinothek http://www.kinothek-stuttgart.com/ (So 13:00 Uhr, Di und Mi 18:45 Uhr)   
Weitere kommende Kinostarts sind: Fulda (4. August), Ludwigslust (bei Schwerin) und Kiel. Aber es können jederzeit weitere Orte
hinzukommen. Über alle wöchentlichen Kinostarts informiert der Newsletter und die Facebookseite:
http://www.facebook.com/iwanttorun

Wer Radio Bayern 5 empfängt, sollte am Sonntag, 29.7.2012, um 7:35 Uhr (Wiederholung um 17:05 Uhr) den Apparat einschalten. Dann spricht der portraitierte Läufer Robert Wimmer über I WANT TO RUN und seinen bevorstehenden Start beim dritten und letzten Europalauf.  
Am 29. August 2012 ist Österreichpremiere von I WANT TO RUN beim Filmfest St. Anton am Arlberg. Neben uns (Regie & Kamera) wird auch Achim Heukemes anwesend sein und dann sicher auch von seiner kurz zuvor bestrittenen Teilnahme am Race around Austria berichten, welches als das härteste Radrennen Europas gilt.
    
Herzliche Grüße - diesmal aus Stuttgart, Christoph Rose & Achim Michael Hasenberg
FILMBAND Film- und Medienproduktion
Postfach 45 04 49 D-12174 Berlin + 49 30 20 89 68 97
info@filmband.de  www.filmband.de
notiert von ingo

[Seitenanfang]

23. 07. 2012 - Robert Wimmer im Radio RPR1

Robert Wimmer war heute am 22.07.12 in Fulda bei Radio RPR1. Thema: "Mein Abenteuer" mit dem TE-FR 2009 und dem Film „I want to run“. Ausstrahlung ist am Sonntag, 9.September 10-12 Uhr mit etwa 1,2 Millionen Hörern! Da ist der TE-FR 2012 bereits in Bad Krozingen. Dennoch: Vielleicht bekommen wir noch etwas mit? Der Film „I want to run“ wird demnächst auch verbreitet in der Schweiz und Österreich ausgestrahlt! Der film schreibt Ultralaufgeschichte!!!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

06. 06. 2012 - Neues von \"I want to run\"

                          
BERLIN: Babylon Mitte
FREIBURG: Harmonie (nur Do. 07.06. 17.00 Uhr)
MANNHEIM: Cinemaxx (nur Do. 07.06. + Di. 12.06. jeweils 16.30 Uhr)
ZELLA-MEHLIS: Kino in der Schauburg
AUGSBURG: Thalia (Do. 07.06. + So. 10.06. jeweils 11.00 Uhr)
MÜNCHEN: Neues Arena (Do. 07.06./ Sa. 09.06./So. 10.06. jeweils 13.45 Uhr)
STUTTGART: Delphi (täglich 16.00 Uhr)
LEIPZIG: Luru Kino in der Spinnerei ab 08. Juni
NÜRNBERG: Casablanca  ab 14. Juni:
Hamburg    Passage                                  
ULM: Mephisto
LICH: Traumstern 21. Juni - 27. Juni:
REGENSBURG: Filmgalerie
HACHENBURG: Cinexx  26. Juni + 01. Juli:
GROSSHABERSDORF: Lichtspiele 05. Juli - 11. Juli
MÜNSTER: Cinema  nur am 09.Juli:
ERLANGEN: Manhattan 15.Juli -18.Juli:
HANNOVER: Apollo 19.Juli - 22.Juli:
34. Filmfest BALLMERTSHOFEN 03. August:
KIEL: Die Pumpe  ab 23.August:
ST. ANTON (ARLBERG, Österreich): Filmfest St. Anton  29. August:
Auch die Presse hat I WANT TO RUN sehr freundlich aufgenommen. In fast allen größeren Zeitungen und Magazinen gab es gute bis sehr gute Besprechungen. Hier eine Auswahl an Links zu Audio- und Videoberichten:

SPIEGEL online:  http://www.spiegel.de/kultur/kino/kino-dokumentation-i-want-to-run-zeigt-transeuropalauf-teilnehmer-a-834723.html
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG: http://www.sueddeutsche.de/kultur/kinostarts-der-woche-ab--1.1364703
SWR Fernsehen:  http://www.swr.de/nachtkultur/rueckblick/i-want-to-run-kino/-/id=3096936/sdpgid=661906/gp1=SDB_3A661906/nid=3096936/did=9577892/sc3xl8/index.html
ZDF:  http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1648926/I-want-to-run-Laufen%252C-soweit-es-geht?bc=sts%3Bsta
DEUTSCHLANDRADIO KULTUR: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/kinoundfilm/1761180/
rbb RADIO EINS (Filmkritik):  http://www.rbb-online.de/kultur/film/filmspiegel/kw_21/_the_yellow_sea_.html
rbb RADIO EINS (Interview - ab Min. 21): http://www.ardmediathek.de/radioeins/zwoelf-uhr-mittags?documentId=10643508
NDR Kultur  http://www.ndr.de/kultur/kino_und_film/iwanttorun101.html
Neckar-Chronik. Horb:  http://www.neckar-chronik.de/Home/sport/sport-divers_artikel,-Ingo-Schulze-bei-der-Premiere-des-Films-ueber-seinen-Transeuropalauf-_arid,174853.html
Nürnberger Presse http://www.nordbayern.de/sport/im-dauerlauf-quer-durch-europa-1.2094937?rssPage=U3BvcnQ=

Herzliche Grüße aus Berlin, Christoph Rose & Achim Michael Hasenberg
notiert von ingo

[Seitenanfang]

31. 05. 2012 - I WANT TO RUN - I WANT TO RUN - I WANT TO RUN

Auch die Presse hat I WANT TO RUN sehr freundlich aufgenommen. In fast allen größeren Zeitungen und Magazinen gab es gute bis sehr gut Besprechungen. Hier eine Auswahl an Links zu Audio- und Videoberichten:

SPIEGEL online: http://www.spiegel.de/kultur/kino/kino-dokumentation-i-want-to-run-zeigt-transeuropalauf-teilnehmer-a-834723.html
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG: http://www.sueddeutsche.de/kultur/kinostarts-der-woche-ab--1.1364703
SWR Fernsehen: http://www.swr.de/nachtkultur/rueckblick/i-want-to-run-kino/-/id=3096936/sdpgid=661906/gp1=SDB_3A661906/nid=3096936/did=9577892/sc3xl8/index.html
ZDF: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1648926/I-want-to-run-Laufen%252C-soweit-es-geht?bc=sts%3Bsta
DEUTSCHLANDRADIO KULTUR: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/kinoundfilm/1761180/
rbb RADIO EINS (Filmkritik): http://www.rbb-online.de/kultur/film/filmspiegel/kw_21/_the_yellow_sea_.html
rbb RADIO EINS (Interview - ab Min. 21): http://www.ardmediathek.de/radioeins/zwoelf-uhr-mittags?documentId=10643508
NDR Kultur: http://www.ndr.de/kultur/kino_und_film/iwanttorun101.html
Neckar-Chronik. Horb: http://www.neckar-chronik.de/Home/sport/sport-divers_artikel,-Ingo-Schulze-bei-der-Premiere-des-Films-ueber-seinen-Transeuropalauf-_arid,174853.html
notiert von ingo

[Seitenanfang]

24. 05. 2012 - TE-FR 2009 in den Kinos NEWS - NEWS - NEWS

Zur Kinostart-Ankündigung von I WANT TO RUN haben sich noch wichtige Ergänzungen und Änderungen ergeben! In München wurde das Kino getauscht! Unser Film läuft jetzt im Innenstadt-Kino Neues Arena (am Fr. 25.5. auch mit anschl. Filmgespräch mit Christoph Rose (Kamera) und Achim Michael Hasenberg (Regie) - http://www.arena-kino.de/index.php?show=week ) Ab dem 24.5. ist unsere Dokumentation auch zu sehen in Mannheim im Cinemaxx (http://www.cineplex.de/kino/home/city31/ )  und ab dem 31.5. in Ulm im Kino Mephisto  (http://www.donauflimmern.de/kino/start.php ) Alle anderen Daten wie angekündigt (auch in Augsburg und Freiburg stehen jetzt die konkreten Kinos fest).  Achtung: Der Film läuft nicht jeden Tag zur selben Uhrzeit - die täglichen Startzeiten bitte dem Kinoprogramm entnehmen. Wir empfehlen Karten über die Kinokasse vorzureservieren. Ab dem 24. Mai 2012 im Kino in: Stuttgart Delphi Tübinger Straße 6 - Stuttgart Stadtmitte Berlin Babylon  Rosa-Luxemburg-Str. 30 - Berlin Mitte München Neues Arena Hans-Sachs-Straße 7 – München Hamburg Passage  Mönckebergstraße 17 - Hamburg Augsburg Thalia Freiburg Harmonie Zella-Mehlis  Kino in der Schauburg  Mannheim Cinemaxx
Weitere Städte folgen in den nächsten Wochen.
Hier könnt ihr mich und/oder den Achim Hasenberg persönlich treffen: Bei den Vorstellungen in Stuttgart am 24.5. um 19 Uhr, München am 25.5. um 18 Uhr,Hamburg am 26.5. um 20 Uhr und Berlin am 27.5. um 18 Uhr gibt es jeweils im Anschluss ein Filmgespräch mit einem der portraitierten Läufer und mit uns. Auch bei den Medienberichten haben sich Änderungen ergeben: Das Interview mit Robert Wimmer für MDR Jump wird morgen (24.5.) zwischen 14-18 Uhr gesendet. Darin berichtet er über die Dreharbeiten, den Europalauf und auch über seinen gestrigen Olympiade-Fackellauf. Der SWR hat ein Feature zu I WANT TO RUN und ein Interview mit dem Regisseur Achim Michael Hasenberg gedreht. Zu sehen im SWR Fernsehen in der Sendung Nachtkultur, Do. 24.5., ab 23:15 Uhr.
Weitere Medienberichte: 20.5.  ab 9:05 Uhr Deutschlandradio Kultur (Filmvorstellung & Interview mit dem Regisseur) Bericht 1 & Bericht 2 23.5.  ab 13 Uhr SWR 4 (Filmvorstellung & Interview mit Christoph Rose) 24.5.  ab 6:40 Uhr NDR Kultur (Filmvorstellung) 24.5. ab 14 Uhr MDR Jump (Interview mit dem Läufer Robert Wimmer) 24.5.  ab 23:15 Uhr SWR TV (Sendung Kulturnacht mit Filmvorstellung & Interview mit Achim Hasenberg) 26.5. ab 12 Uhr rbb Radio Eins (Interview mit Robert Wimmer und Achim Hasenberg)

Wir freuen uns auf die Filmgespräche im Kino mit Euch! Herzliche Grüße aus Berlin, Christoph Rose & Achim Michael Hasenberg  Übersicht über Kinotermine und Infos: www.iwantotrun.de Aktueller Filmausschnitt:  www.facebook.com/iwanttorunI WANT TO RUN - Das härteste Rennen der Welt mit freundlicher Unterstützung von:
FitLine - erste Wahl des Weltelitesports!
Bär Ihr Leben wird gut laufen®
Ritter Solar
I RUN FOR LIFE – Eine Initiative der Deutschen PalliativStiftungFILMBAND Film- und Medienproduktion
Postfach 45 04 49
D-12174 Berlin
+ 49 30 20896897
info@filmband.de - www.filmband.de - Facebook: Filmband
notiert von ingo

[Seitenanfang]

19. 05. 2012 - TE-FR 2009 in den Kinos

Berlin Babylon    Rosa-Luxemburg-Str. 30 - Berlin Mitte
Hamburg Passage    Mönckebergstraße 17 - Hamburg
München Monopol    Schleißheimer Straße 127 - München
Stuttgart Delphi    Tübinger Straße 6 - Stuttgart Stadtmitte
Augsburg Kinodreieck
Freiburg Friedrichsbau
Zella-Mehlis Kino in der Schauburg
Weitere Städte folgen in den nächsten Wochen. Bei den Vorstellungen in Stuttgart am 24.5. um 19 Uhr, Hamburg am 26.5. um 20 Uhr und Berlin am 27.5. um 18 Uhr gibt es im Anschluss ein Filmgespräch mit einem der portraitierten Läufer und mit uns. Auch am 25.5. in München ist ein Filmgespräch geplant (jedoch noch nicht bestätigt).  
Wer es bis dahin nicht erwarten kann, hört am besten Radio:
20.5. ab 9:05 Uhr Deutschlandradio Kultur (Filmvorstellung & Interview mit dem Regisseur)
23.5. ab 11:30 Uhr MDR Jump (Interview mit dem Läufer Robert Wimmer)
23.5. ab 13 Uhr SWR 4 (Filmvorstellung & Interview mit dem Kameramann und Produzenten)
26.5. ab 12 Uhr rbb Radio Eins (Interview mit Robert Wimmer und dem Regisseur)
Darüber hinaus freuen wir uns über die ersten Kritiken:
"Ein sehenswerter, höchst unterhaltsamer Film!"  Bayerisches Fernsehen
"(Der Film) klingt strapaziös, ist aber kein bisschen ermüdend!" - 4 von 5 Sternen Cinema
"Regisseur Achim Michael Hasenberg gelingt es, (...) eine Faszination zu wecken, die den Zuschauer gebannt (...) mitfiebern lässt." Kino online    
"I Want to Run bietet erstaunliche Einsichten zu einer ungewöhnlichen und extremen sportlichen Herausforderung." Filmstarts
"Achim Michael Hasenberg und sein Team haben mit ihrem interessanten Film ebenfalls etwas Außergewöhnliches vollbracht. Keiner (...) sollte sich "I Want To Run" entgehen lassen!" Programmkino
Aktuelle Infos zum Film finden sich bei:
Facebook: I Want To Run on Facebook
Seite zum Film: I WANT TO RUN - Das härteste Rennen der Welt
Twitter: I Want To Run (iwanttorunfilm) on Twitter
notiert von ingo

[Seitenanfang]

08. 05. 2012 - Es ist soweit. TE-FR 2009 im Kino

Es ist es endlich soweit! Der Dokumentarfilm über den Transeuropalauf - I WANT TO RUN - startet am 24. Mai bundesweit im Kino.
http://www.youtube.com/watch?v=nHe07MI2Un4   http://www.facebook.com/iwanttorun/app_208195102528120    www.facebook.com/iwanttorun
Kaum jemals hat ein Film die Lebenskraft, die Passion, aber auch die Disziplin, die das Laufen mit sich bringt, so auf den Punkt gebracht. Dramatik, Spannung, Triumph und Niederlage – endlich sind die großen Momente des Laufsports da, wo sie hingehören: auf der großen Leinwand. Dem Regisseur Achim Michael Hasenberg gelang ein fesselnder, faszinierender und vor allem berührender Dokumentarfilm, der wunderbare Kinomomente schafft. Die Kinos, die den Film zeigen, werden in Kürze auf der Facebook-Seite des Films veröffentlicht. Am Sonntag, 27. Mai 2012,  wird der Film um 18:00 Uhr im großen Kinosaal BABYLON, Rosa-Luxemburg-Str. 30 in 10178 BERLIN gezeigt

I WANT TO RUN begleitet Athleten aus der ganzen Welt von der Vorbereitung über den Start vom italienischen Bari, über Österreich und Deutschland. Auf der Fähre von Kiel nach Göteborg war eine Verschnaufpause angesagt! Dann ging es aber durch Schweden, kurzes Stück durch Finnland und dann durch Norwegen, bis zum Zieleinlauf nach 4.487,7 Kilometern am Nordkap. Bei dem Extrem-Marathon geht es nicht nur um Ausdauer und Kraft, sondern vor allem um den eisernen Willen und die Leidenschaft für das Laufen. Jeder Teilnehmer hat seine eigene Motivation und Lauf-Philosophie und obwohl viele an ihre physischen und psychischen Grenzen stoßen, ist Aufgeben für niemanden eine Option.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

08. 05. 2012 - Der TE-FR 2009 im KINO !!!!!

So. 27.5. um 18 Uhr im großen Kinosaal vom Babylon in Mitte statt: http://www.babylonberlin.de/
http://www.youtube.com/watch?v=nHe07MI2Un4
http://www.facebook.com/iwanttorun/app_208195102528120
notiert von ingo

[Seitenanfang]

04. 05. 2012 - Kinofilm: \"I want to run\" am 27.05.2012 !!!

Die Berliner Premiere von I WANT TO RUN findet am So. 27.5. um 18 Uhr im großen Kinosaal vom Babylon in Mitte statt: http://www.babylonberlin.de/
Davor organisiert die Laufgemeinschaft Mauerweg den "Run to Cinema". Von Potsdam bis zum Kino Babylon - 55 km, mit Verpflegungsstände, Gepäcktransport und in gemütlichem Tempo und durch viel Grün (Babelsberg, Grunewald, entlang der Spree). Ab dem Olympia Stadion treffen die Ultramarathon-Läufer auf die Jogger, die die Halbmarathon- Distanz meistern wollen, und laufen gemeinsam bis zum Kino. In Kürze alle Details und die Anmeldung zum Lauf inkl. Kinoticket auf: http://lgmauerweg.de/ Es Wäre schön, auch einige "Europaläufer" mitlaufen könnten! Alle Infos zum Film jetzt unter: http://www.facebook.com/iwanttorun
notiert von ingo

[Seitenanfang]

22. 01. 2012 - Robert Wimmer auf Bayern 2

Robert wimmer wird am 29.01.12 zwischen 16:05 und 17:00 Uhr auf BAYERN 2 zu hören sein. Hier der Link zur Terminankündigung: http://www.br.de/radio/bayern2/programmkalender/sendung200730.html. Das interview wird sicherlich spannend sein - reinhören!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

25. 12. 2011 - Vortrag zum LA-NY 2011 durch Rainer Koch

Rainer Koch, Sieger des TE-Fr 2009 und LA-NY 2011 hält am 28.02.12, um 19:00 Uhr einen Vortrag über den LA-NY 2011 und stellt den TE-FR 2009 gegenüber. Wo? Weißenburger Str. 20-26 in 63739 ASCHAFFENBURG. Anmeldung erfolgt unter: www.hvb-citylauf.de
notiert von ingo

[Seitenanfang]

24. 12. 2011 - Streckenbeschreibung

Die Streckenbeschreibung ist jetzt online. Joachim Barthelmann hat die Strecke nicht nur geplant und ausgearbeitet, sondern sie auch vor Ort erkundet. Sein Streckenlängenergebnis beträgt 4.175,9 km. Diese Information ist natürlich nicht endgültig und kann es auch nicht sein. Dennoch - sie ist zu 95% zuverlässig. Wer sagt uns heute, ob nicht Baustellen oder behördliche Anordnungen eine Änderung notwendig machen? In den nächsten Tagen erscheint die Streckenbeschreibung auch ins Englische. Auch hier einen Dank an Joachim.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

20. 12. 2011 - Streckenbeschreibung ist fertig

Joachim Barthelmann hat die komplette Streckenbeschreibung fertiggestellt. Änderungen sind kaum zu erwarten. Die Strecke wird 4.175,9 km lang sein. Sie wird demnächst auf dieser Seite veröffentlicht. Sie kann im Vorfeld aber auch schon von mir angefordert werden.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

08. 11. 2011 - Gibraltar in French

Début novembre 2011, je suis resté quelques jours à GIBRALTAR. C'est un "chaudron aux sorcières"! (« un panier de crabes »). Ainsi, le chronométrage de l’étape sera arrêté à la frontière à La Linea après Gibraltar. Suite à un vœu commun de certains participants, nous ferions environ 5,5 km en commun jusqu’à la pointe du sud, « Europe Point », à une allure confortable. Après avoir profité du point de vue sur l'Afrique, nous prendrions le bus jusqu’à la frontière puis marcherions 800 mètres jusqu’au lieu d’hébergement. La remise des prix aura lieu à l'hôtel ASUR à La Linea.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

07. 11. 2011 - Zieleinlauf in GIBRALTAR

Anfang November 2011 verweilte ich für einige Tage in GIBRALTAR. Es ist ein "Hexenkessel"! Daher wird die Zeit an der Grenze von Linea, E nach Gibraltar, GBZ gestoppt. Auf mehrfachen Wunsch einiger Teilnehmer werden wir die etwa 5,5 km zur Südspitze, zum "Europa Point" gemeinsam, in einem gemütlichen Tempo, zurücklegen. Nach einem Blick auf Afrika geht es mit einem öffentlichen Bus wieder zur Grenze, um von dort aus die 800 Meter zur Unterkunft zu marschieren. Die Siegerehrung findet im ASUR Hotel in La Linea statt.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

08. 10. 2011 - Medizinische Ratschläge

Ich freue mich, den Teilnehmern des TE-FR 2012 mitteilen zu können, dass Dr. med. Jürgen Zapf weiterhin als medizinischer Berater zur Verfügung steht. Vielen Dank Jürgen!!!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

13. 08. 2011 - A ce jour, la liste d’attente est close.

" A ce jour, la liste d’attente est close. Les coureurs inscrits sur la liste d’attente ont été placés sur la liste active. D’autres numéros de dossards ont été attribués au-delà des numéros de 0 à 50 dans le cas où quelqu’un devait se désister. Dans ce cas chacun conservera le numéro de dossard qui lui a été attribué. Encore quelques coureurs pourront être acceptés."
notiert von ingo

[Seitenanfang]

09. 08. 2011 - Warteliste für den TE-FR 2012

Mit dem heutigen Tag wurde die Warteliste geschlossen. Die auf der Warteliste aufgeführten Teilnehmer wurden auf die aktive Liste gesetzt. Es wurden daher weitere Startnummer über die 50 hinaus vergeben. Startnummern über 50 fließen in den Block 50, wenn jemand noch aussteigen sollte. Ansonsten bleiben die Nummern. Es können noch einige wenige Läufer zugelassen werden.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

07. 08. 2011 - Habe Mails verloren?

An alle, die mir in der letzten Woche eine Mail geschickt haben. Durch ein Ungeschick habe ich einen Großteil der angekommenen Mails verloren. BITTE: Wenn ihr in der letzten Woche an mich geschrieben habt, dann lasst mir eure Nachricht noch einmal zukommen. Ich werde in Zukunft dann besser auf meine Finger aufpassen!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

24. 07. 2011 - Hilfe für den \"Horb-Berlin-Lauf 2011\"

Hallo Freunde, wer kann mir helfen? Der Einsatz meines Lkw Fahrers hängt in der Schwebe. Hat jemand Zeit und Lust einen Lkw 7,5 t vom 04. bis 16.09.11 zu fahren? Gesamteinsatzzeit wäre vom 02. bis 17. September.
Meldet euch. ich habe schon Schweißausbrüche!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

10. 07. 2011 - Aufwiedersehen Alain

"Very sad to have to announce that Alain Lemarchand (*€) has passed away on July 5th. Alain was a Finisher of Transe Gaule 2005 during which he ran the full distance from start line to finish line together with Christophe Midelet*, his running twin brother. Also a Trans Europe 2009 Finisher, Alain ran 63 of the 64 stages from Bari to North Cape together with Roger Warenghem*€, having long friendly days side by side. Obviously for this kind of man, friendship was always the main thing to take care of, even when running or competing.

Très triste nouvelle que celle de la disparition de notre ami Alain Lemarchand (*€), décédé le 5 juillet. Alain est l'un des 100% de Finishers de cette fameuse Promotion Trans Gaule 2005 qui n'avait compté aucun abandon. Il y avait couru la première étape en compagnie de Christophe Midelet* qu'il ne connaissait pas la veille ...et puis ils avaient continué ainsi tous les deux côte-à-côte, indissociables jusqu'à la Méditerranée où ils furent classés 13e ex-æquo. Depuis, on les appelait "les Jumeaux"... Quatre ans plus tard ils se sont retrouvés sur la Trans-Europe 2009 et c'est aux côtés de Roger Warenghem*€ qu'Alain courra 63 des 64 étapes entre Bari et le Cap Nord. Alain était un garçon sensible et de toute évidence l'amitié restait toujours à ses yeux la chose la plus importante, y compris en course. Salut à toi qui a retrouvé la paix, on ne t'oubliera pas."

Eine sehr traurige Nachricht. Ein guter Freund ist am 5. Juni gestorben. Alain war einer der Förderer des bekannten „TransGaule“. Keiner hat mit seinem Ableben gerechnet. Sein Tod ist, durch den gewählten Freitod, sehr tragisch! Er lief beim „TranseGaule“ zusammen mit Christophe Midelet, den er bis dahin nicht kannte. Sie liefen gemeinsam bis ans Ziel zum Mittelmeer und wurden die unzertrennlichen genannt. Jahre später starteten sie dann, als gute Freunde, beim „TransEurope-FootRace“. Alain war ein sehr sensibler Mann und nahm sich sicherlich viel zu sehr zu Herzen? Wir wünschen dir alle, dass du einen Frieden gefunden hast. Mach es gut, wir werden dich stets in Erinnerung behalten und dich nicht vergessen!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

10. 07. 2011 - Nachrückerliste

Nr. name fist name nation
1 Komar Ewald Germany
2 Fushimi Fusako Japan
3 Wimmer Robert Germany
4 Almstedt Sanna Germany
5 Friedl Mike Germany
6 Wehder Henry Norway
7 Dittmann Rüdiger Germany
8 Rui Chen Taipei
notiert von ingo

[Seitenanfang]

09. 07. 2011 - Traurige Nachricht

TransEurope-FootRace 2009 Teilnehmer, Alain Lemarchand, ist am 5. Juli verstorben. Näheres in den nächsten Tagen auf dieser Seite! Wir alle sind zutiefst erschüttert!
Ingo Schulze

Very sad to have to announce that Alain Lemarchand (*€) has passed away on July 5th.
Alain was a Finisher of Transe Gaule 2005 during which he ran the full distance from start line to finish line together with Christophe Midelet*, his running twin brother. Also a Trans Europe 2009 Finisher, Alain ran 63 of the 64 stages from Bari to North Cape together with Roger Warenghem*€, having long friendly days side by side. Obviously for this kind of man, friendship was always the main thing to take care of, even when running or competing.

Très triste nouvelle que celle de la disparition de notre ami Alain Lemarchand (*€), décédé le 5 juillet.
Alain est l'un des 100% de Finishers de cette fameuse Promotion Trans Gaule 2005 qui n'avait compté aucun abandon. Il y avait couru la première étape en compagnie de Christophe Midelet* qu'il ne connaissait pas la veille ...et puis ils avaient continué ainsi tous les deux côte-à-côte, indissociables jusqu'à la Méditerranée où ils furent classés 13e ex-aequo. Depuis, on les appelait "les Jumeaux"... Quatre ans plus tard ils se sont retrouvés sur la Trans Europe 2009 et c'est aux côtés de Roger Warenghem*€ qu'Alain courra 63 des 64 étapes entre Bari et le Cap Nord. Alain était un garçon sensible et de toute évidence l'amitié restait toujours à ses yeux la chose la plus importante, y compris en course. Salut à toi qui a retrouvé la paix, on ne t'oubliera pas.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

02. 07. 2011 - Sanitäter für den TE-FR 2012

Wer hat Zeit in der Zeit vom 17. August bis 22. Oktober 2012 als Sanitäter beim TE-FR 2012 dabei zu sein? Näheres kann besprochen werden!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

30. 06. 2011 - Film über den TE-FR 2009

Liebe Läufer und alle am Film Beteiligten,wie schon einige von Euch wissen werden, hat unser Film über den TEFR09 einen Verleih und Vertrieb gefunden.Einigen von Euch hatten wir bereits eine DVD von I WANT TO RUN versprochen. Nun besteht die Möglichkeit, dass Ihr in den nächsten Tagen eine einfache DVD vom Film von uns zugeschickt bekommt oder, sobald diese fertig gestaltet sein wird, eine vom Vertrieb mit Cover und Bonusmaterial etc. Letzteres wird natürlich noch etwas dauern. Bitte habt dafür Verständnis, dass wir an Euch nur einmal eine DVD - egal in welcher Version - verschicken können. Wer die DVD vom Vertrieb möchte, muss nichts weiter unternehmen. Er/ Sie bekommt die DVD automatisch sobald sie fertig ist zugeschickt. Für diejenigen, die nicht warten wollen, bitten wir um eine kurze Emailantwort.
Herzl. Grüße aus Berlin,
Achim Michael und Christoph    info@filmband.de
notiert von ingo

[Seitenanfang]

27. 06. 2011 - Warteliste

Almstedt Sanna Germany
Böss Wolfgang Germany
Komar Ewald Germany
Fushimi Fusako Japan
Wimmer Robert Germany
Friedl Mike Germany
notiert von ingo

[Seitenanfang]

23. 06. 2011 - Warteliste

Nr. name fist name nation
1 Almstedt Sanna Germany
2 Gratzel Thorsten Germany
3 Ahn Byeung Sik     Süd-Korea
4 Böss Wolfgang Germany
5 Komar Ewald         Germany
6 Fusako Fushimi         Japan
7 Wimmer Robert         Germany
8 Friedl Mike         Germany
notiert von ingo

[Seitenanfang]

14. 05. 2011 - Aktuelle Warteliste - Stand: 14.05.2011

Nr.Name         Vorname         Nation
1 Almstedt Susanne         Germany
2 Mühlbachler Ambros         Germany
3 Ishihara Yoshiaki Japan
4 Matsuoka Setsuko         Japan
5 Shiratori Yutaka         Japan
6 Bryant Neil         United Kingdom
7 Gratzel Thorsten Germany
8 Ahn         Byeung Sik     Süd-Korea
9 Böss         Wolfgang Germany
10 Komar Ewald         Germany
11 Fusako Fushimi         Japan
12 Wimmer Robert         Germany
notiert von ingo

[Seitenanfang]

14. 05. 2011 - Zeitnehmer, Lkw Fahrer gesucht

Eine Frage an ALLE! Bis zum TE-FR 2012 ist es ja noch eine Weile hin. Etwa 70 Tage unterwegs muss von jedem Teilnehmer und Betreuer wohl geplant und organisiert werden. Der TE-FR 2012 steht noch vor einem Problem: Es steht noch kein ZEITNEHMER zur Verfügung! Dieser sollte die Zeiten nehmen und ins Netz stellen können. Außerdem natürlich, Bilder und Berichte! Ideal wäre es, wenn der Zeitnehmer einen Führerschein besitzt, mit dem er ein Lkw 7,5 Tonnen fahren darf. Es wäre auch denkbar, dass sich ein Lkw Fahrer UND Zeitnehmer meldet! Hat jemand im Zeitraum von etwa 15. August bis 25. Oktober 2012 Zeit? Näheres kann besprochen werden.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

04. 05. 2011 - Doktorarbeit von Thomas Bossmann

Thomas Bossmann hat seine Doktorarbeit über den DEUTSCHLANDLAUF 2008 geschrieben. Es ist ein Werk, was 399 Seiten umfasst. Den DL-Läufern von 2008 wird es sicherlich besonders interessieren. Aber auch für andere DL Läufer und TE-FR dürfte dieses Werk interessant und spannend sein. Man muss aber auch nicht unbedingt ein Läufer von Ingos Laufabenteuern sein, um sich dafür zu interessieren. Der Ultralangstreckenlauf findet hier einmal wieder mehr Beachtung. Die Arbeit kann bei mir abgerufen werden. ABER – es sind 7 MB!
Dr. Beat Knechtle aus der Schweiz hat den DL2007 wissenschaftlich begleitet. Dr. Uwe Schütz hat mit einem riesigen Aufwand den TE-FR 2009 ebenso wissenschaftlich begleitet. Wir dürfen auch auf seine Auswertung gespannt sein, die in absehbarer Zeit vorliegen wird. Schon jetzt sei gesagt: Einiges muss in der Sportmedizin umgeschrieben werden. Ein Läufer kann mit einem Shint Splin nicht mehr laufen? Ein dickes Knie hindert ihm am Weitelaufen? Die Achillessehne juckt und daher das Aus, aus dem Mehrtagesrennen? Unsere Wissenschaftler wurden inzwischen eines Besseren belehrt. Ultralangstreckenläufer sind aus anderem Holz!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

30. 04. 2011 - Grenzland-Filmtage in SELB

Am 29.04.2011 wurden Joachim Hauser und ich nach SELB zu den „Grenzland-Filmtagen“ eingeladen. Die Informationen über die „Grenzland-Filmtage“ wurden von mir auch auf der Webseite des TE-FR unter NEWS bekannt gegeben und waren gleichzeitig eine Einladung. Dieser Einladung folgte Ullrich Zach mit seiner Ehefrau. Robert Wimmer hatte sein Kommen für den nächsten Tag angekündigt. SELB gehört zum Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge, Regierungsbezirk Oberfranken an der tschechischen Grenze und hat 16.000 Einwohner. Näheres unter www.selb.de.
Nach einem Sektempfang und einigen Gesprächen sahen wir ab 18:30 Uhr den Film „I want to run – das härteste Rennen der Welt“. Dieser Film war sehr beeindruckend und wurde als Dokumentarfilm in einer Länge von 90 Minuten gezeigt. Die Hauptakteure des Films waren:  Achim Heukemes, Stephane Pelissier, Robert Wimmer, Elke Streicher, Joachim Hauser. Hiroko Okiyama, Andreas Falk und Mattias Bramstang. Regie und Drehbuch führte Achim Michael Hasenberg. Kamera, Christoph Rose. Schnitt Andrea Neese. Ton und Musik, Nikodemus Gollnau und Takis Christos Sariannidis.
Näheres unter www.filmband.de/wtr. Der Film soll noch vermarktet werden und es ist zu hoffen – nein, zu erwarten, dass sich ein und mehrere Fernsehsender dafür erwärmen. Nach der erfolgreichen Vermarktung wird eine DVD erstellt, die dann auch gekauft werden kann. Interessenten können sich ab sofort in einer Liste eintragen lassen, info@filmband.de oder christoph.rose@filmband.de.
Der Film ist sehr authentisch und die Protagonisten äußern sich sehr fair und respektvoll gegenüber den Mitläufern und der Veranstaltung. Insgesamt war der Film sehr beeindruckend und ließ viele Erinnerungen wieder aufkommen. Insbesondere haben mich die letzten zwei Tage bewegt. Selbst im Kino fing ich an zu frieren. Es war das heulen des Windes - wie die Läufer versuchten, sich vor der Kälte zu schützen – das Wehen der Regenumhänge – die Rentiere – die Schneefelder! Ich erinnerte mich, dass ich an diesen Tagen die Seitenscheiben nicht öffnete und stattdessen lieber die Heizung höher stellte!

notiert von ingo

[Seitenanfang]

25. 04. 2011 - Nachrückerliste Stand 25.04.2011

1 Almstedt Susanne         Germany
2 Mühlbachler Ambros         Germany
3 Lemarchand Alain         France
4 Ishihara Yoshiaki Japan
5 Matsuoka Setsuko         Japan
6 Shiratori Yutaka         Japan
7 Bryant Neil                 United Kingdom
8 Gratzel Thorsten         Germany
9 Ahn Byeung Sik             Süd-Korea
10 Böss Wolfgang         Germany
11 Komar Ewald                 Germany
12 Fusako Fushimi                 Japan
13 Milanovic Milan                 Swiss
14 Dittmann Rüdiger         Germany
15 Wimmer Robert                 Germany
notiert von ingo

[Seitenanfang]

24. 04. 2011 - TE-FR 09 bei den Filmtagen in Selb

Wir freuen uns, Euch/Ihnen mitzuteilen, dass unser Dokumentarfilm "I WANT TO RUN - Das härteste Rennen der Welt" bei den Grenzland Filmtagen seine Weltpremiere haben wird. Unser Film wird mit englischen Untertiteln gezeigt, am Freitag, 29. April 2011, um 18 Uhr und am Samstag, 30. April, um 22 Uhr. Nach dem ersten Screening am Freitag organisiert das Festival einen kleinen Sektempfang, bei dem auch Achim Michael Hasenberg (Regie) und Christoph Rose (Kamera) sowie ein Überraschungsgast anwesend sein werden. Wir freuen uns sehr, dass die im Film portraitierten Läufer Joachim Hauser und Robert Wimmer sowie der Veranstalter des Trans-Europalaufs Ingo Schulze ebenfalls ihr Kommen an einem der Tage zugesagt haben. Weitere Informationen unter: http://www.grenzlandfilmtage-selb.de und http://www.filmband.de/i-want-to-run
notiert von ingo

[Seitenanfang]

05. 04. 2011 - Appellation TransEurope-FootRace (TE-FR) et utilisation du l

En raison d'un litige avec mon ancien associé de la TransEurope-FootRace 2009, le nom de l'épreuve "TransEurope-FootRace" est transformé en "TransEurope". Aussi le logo disparaît-il provisoirement.  Légalement il devrait être précisé s'il peut exister une confusion entre le logo de la TransEurope-FootRace 2009 "TE-FR2009" et celui de la TransEurope 2012 "TE 12"! Il existe certainement une ressemblance mais cela doit-il me rendre punissable ? Mon ancien partenaire a été condamné, certes, en rapport avec la TE-FR2009, à une peine de prison de trois ans avec sursis, mais maintenant, quelqu'un essaie de faire l'inverse (de retourner le jugement) ! Dommage, la TransEurope 2012 connaissait un franc succès. Par le passé et jusqu'à maintenant, en tant qu'organisateur, j'ai souvent réussi à me sortir de beaucoup de situations délicates sans trop d'égratignures. Alors, en 2012, de nouveau Ingo, seul, avec son équipe éprouvée !
notiert von ingo

[Seitenanfang]

04. 04. 2011 - Name des TE-FR und Löschung des Logos

Wegen eines bevorstehenden Rechtsstreits mit meinem ehemaligen Partner vom TE-FR 2009, wird der Name von "TransEurope-FootRace" in "TransEurope" geändert. Ferner verschwindet vorläufig auch das Logo. Es muss rechtlich geklärt werden, ob zwischen dem Logo des "TE-FR 09" und dem "TE 12" eine Verwechslung möglich ist! Es ist wohl eine Ähnlichkeit vorhanden, aber ob ich mich hier strafbar gemacht habe? Mein ehemaliger Partner ist zwar, im Zusammenhang mit dem TE-FR 2009 zu einer einjährigen Gefängnisstrafe auf drei Jahre Bewährung verurteilt worden, aber jetzt versucht man es andersherum! Schade, der TE-FR 2012 war ein voller Erfolg. Als Veranstalter habe ich aber bisher, durch den Ehemaligen viele Schrammen davon tragen müssen. Schade! 2012 dann wieder Ingo, allein mit seiner bewährten Mannschaft!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

31. 03. 2011 - TE-FR 2009 wieder im Fernsehen

Hallo zusammen,
am kommenden Samstag, 02. April 2011, 12.05 - 12.50 Uhr ( Wdh. ) wird auf WDR in der Riehe "Quarks & Co." mit Ranga Yogeshwar, erneut eine Reportage über das Laufen und Langstreckenlaufen an sich gezeigt. Diese Film ist hinsichtlich Inhalt reichhaltiger als unser Erstbeitrag bei arte im Format Xenius.
Infos: http://www.wdr.de/tv/quarks/sendungsbeitraege/2011/0329/007_laufen.jsp
Viel Spaß dabei und vielleicht zieht danach ja auch der ein oder Andere von Euch mehr die Laufschuhe an.
Beste Grüße,
Uwe Schütz
notiert von ingo

[Seitenanfang]

30. 03. 2011 - Festival in selb über den TE-FR 2009

Hallo Ingo,
nun haben wir vom Festival in SELB die Aufführungstermine unseres Dokumentarfilms über den TE-FR 09 bekommen. Der Film wird am Freitag, 29. April 2011 um 18:00 Uhr (Premiere) und nochmals am Samstag, 30. April um 22:00 Uhr gezeigt.
Es würde uns sehr freuen, wenn du diese Information (zusammen mit unserer Webseite http://www.filmband.de/iwtr an alle kommunizieren könntest. Und natürlich würde es uns sehr freuen, wenn wir uns bei einer der Aufführungen persönlich treffen würden.
Das Festival heißt "Grenszlandfilmtage Selb" http://www.grenzlandfilmtage-selb.de/ und findet vom 28. April 2011 bis 1. Mai 2011 in 95100 Selb statt.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

20. 03. 2011 - Kazuko Kaihata. Nachricht aus Japan

Dear Uli, dear Daniela, dear Tabea
Thank you very much for your heart full mail. I and my family are safe. But now, I can not contact any my friends. I feel very sorry. I believe that peace come to Japan. Sometime I remember Uli. In 2009TEFR you were kindness every time for us. Now, I thank you very much again.
With kind regard. And I am sorry that my English mail is not good.
Kazuko
notiert von ingo

[Seitenanfang]

16. 03. 2011 - Hiroko Okiyama aus Japan

Dear JB
We are safe and all right. Too our parents. But my husband' sister, cousin and aunt live an area that was hit by a great earthquake and earthquake sea wave. We can't contact with them yet. Very worry. Tokyo was an earthquake with a seismic intensity 4. I was on the 5 floor of the building at the earthquake. The building was shaking big and continued a few minutes. I was terrible and scared. In Sanriku area, Ibaragi area is catastrophic damage. Now, After Shock (earthquake after great earthquake) continues frequently. Many house were destroyed and there were heavy casualties. A nuclear plant explosion event happened. Our heart is pained. We pray for the relief and the revival with early moment.
With kind regards
Hiroko

Dear Ingo
Thank you very much for your heart-warming mail. We are safe. It was catastrophic damage in the region where damage was large. Over 1000 dead body were discovered along the coast today. We sorrow a lot by the dead. To tell the truth, my husband's sister, cousin and aunt live this area. We can't contact with them still now. We pray. The nuclear plant explodes by earthquake; it became a very serious problem. (Radioactivity) We pray for this crisis to be got over. Still now, aftershock (earthquake) continues frequently. As it is an electric power shortage, the plan blackout start from tomorrow each area. (3 hours) Our Japanese believe to overcome from national crisis.
Hiroko
notiert von ingo

[Seitenanfang]

25. 02. 2011 - Kenji Hara

Kenji Hara, Teilnehmer am TE-FR 03 und 09 und gemeldeter Teilnehmer für den TE-FR 2012 ist am 17. Februar im Alter von 65 Jahren verstorben. Er erlitt eine Herzattacke. Die Läufer des TE-FR kannten ihn als ruhigen und angenehmen Laufpartner. Mit seinen guten Englischkenntnissen war er auch immer wieder Vermittler zwischen der Organisation und den japanischen Teilnehmern. Ich habe die Nachricht mit Bestürzung entgegengenommen und kann der Familie nur mein Beileid und tiefes Mitgefühl aussprechen.

Kenji Hara, who participated in the TE-FR 03 and already enrolled in the TE-FR 2012 has passed away on February 17th at the age of 65. He suffered a heart attack. To the participants of the TE-FR he was known as an even-tempered and pleasant runner. With his knowledge in English he very often helped the organizers in communicating with the Japanese participants. I have received the news with dismay and would like to express my condolences and my deep sympathy to his family.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

07. 01. 2011 - 100 Meilen-Lauf

Vor dem HBL noch einen 100 Meilen-Lauf zur Vorbereitung? Dieser findet zum 50. Jahretag des Berliner Mauerbaus am 20.08.2011 statt. Informationen unter: www.100meilen.de oder auf derVereinsseite www.mauerweglauf.de
notiert von ingo

[Seitenanfang]

30. 12. 2010 - Teilnahmebedingungen wurden ins Französische übersetzt

Ich danke Fabrice Viaud für die großartige Arbeit. Er hat die Teilnahmebedingungen ins Französische übersetzt. Lieber Fabrice! Ich danke dir für diese Arbeit. Sie ist unbezahlbar! An dieser Stelle aber noch an ALLE
Einen guten Rutsch - Euer Ingo Schulze
notiert von ingo

[Seitenanfang]

30. 12. 2010 - Jürgen Ankenbrand verstorben

Liebe Freunde!
Ich muss euch heute eine traurige Nachricht übermitteln. Jürgen Ankenbrand ist am 22. Dezember bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Frau Susanne Petri-Andres, eine ehemalige Freundin von Jürgen, unterrichtete mich heute darüber. Jürgen war beim TransEurope-FootRace“ 2003 und beim „Deutschlandlauf 2005“ als Betreuer und Fotograf dabei. Die erste Mitteilung hierüber kann im FACEBOOK unter Jürgen Ankenbrand nachgelesen werden.
Wir trauern um Jürgen Ankenbrand!
Susanne Petri-Andres It was a great shock having to read that Juergen passed away, after being the victim of a hit-and-run driver while riding his bicycle a day before Christmas eve, 2010. My thoughts and condolences are with his daughter and family
notiert von ingo

[Seitenanfang]

16. 12. 2010 - Nachricht von Christian Marti aus der Schweiz

Lieber Ingo
Uwe Schütz konnte am Jahreskongress der RSNA (Radiological Society of North America) Resultate basierend auf dem TE-FR2009 präsentieren. Der Kongress fand vom 28. 11. – 3.12.2010 in Chicago statt und wurde von 60‘000 Teilnehmern besucht. Nachstehend
- die offizielle Pressemitteilung: http://www.rsna.org/Media/rsna/RSNA10_newsrelease_target.cfm?id=506
- Artikel, basierend auf der Präsentation/Pressemitteilung
o http://scienceblog.com/40566/new-study-reports-effects-of-endurance-running/
o http://www.ivanhoe.com/channels/p_channelstory.cfm?storyid=25829
o http://www.diagnosticimaging.com/conference-reports/rsna2010/content/article/113619/1740380?CID=rss
o http://malenrutherford.com/new-study-reports-effects-of-endurance-running
o http://fithealthcentral.com/endurance-running-and-your-health
o http://andyr354.posterous.com/article-lessons-from-ultra-endurance-runners
Folgende Statements haben mir am besten gefallen:
- "The rule that 'if there is pain, you should stop running' is not always correct," Dr. Schütz said.
- MRI scans also showed a reduction of more than 5% of brain volume during the course of the study, Schütz said. The main loss of volume was in the region of the brain where areas of optical associations are located, but subjects tested later found their brains had gone back to normal. Schütz said this could have been because the course went through a forest for four weeks of the race.    
notiert von ingo

[Seitenanfang]

08. 12. 2010 - Peter Bartel in ARTE - Peter Bartel sur ARTE

Am 15. Dezember können wir in der Wissenssendung „X:enius“ um 8:45 Uhr und 17:35 Uhr Peter Bartel unter dem Titel „LAUFEN AM LIMIT“ sehen. Danach kann noch eine Woche lang diese Sendung auf der ARTE Webseite anschauen. Diese Sendung läuft aber auch in Frankreich unter L'homme est-il ne pour courir?" Was heißen soll: "Ist der Mensch zum Laufen geboren?" Emil Zatopek hätte darauf sicherlich geantwortet: "Wer denn sonst?!" Das Kamerateam hat etwa 10 Stunden im Haus von Peter Bartel verbracht. Schauen wir mal, was dabei herausgekommen ist!

Le 15 décembre nous pourrons voir Peter Bartel sur ARTE dans l'émission scientifique "X:enius" à 8h45 et à 17h35  sous le titre "LAUFEN AM LIMIT" ("COURIR JUSQU’À LA LIMITE"). Ensuite cette émission pourra être vue encore pendant 1 semaine sur le site web d'ARTE. Cependant cette émission passera aussi en France sous le titre "L'homme est-il né pour courir ?" Emil Zatopek aurait certainement répondu  :" Qui donc autrement ?! "
L'équipe d'opérateurs a passé environ 10 heures au domicile de Peter Bartel. Regardons alors ce qui en est ressorti!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

28. 11. 2010 - Streckenbeschreibung

In der Streckenbeschreibung ist immer noch der Start in Schottland angegeben. Die Änderung, Start in SKAGEN, wird in den nächsten Tagen durchgeführt. Bitte noch etwas Geduld!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

26. 11. 2010 - France NEWS

Le départ de la TE-FR 2012 aura lieu de SKAGEN au Danemark. Joachim Barthelmann a calculé une distance d'environ 4200 km jusqu'à Gibraltar. L'itinéraire sera vérifié par Joachim en 2011 qui se rendra sur place pour voir. Donc, la course traversera le Danemark, l'Allemagne, la France, l'Espagne jusqu'à Gibraltar!
Avec une moyenne journalière d'environ 65 km, cette course semble d'une longueur modérée si l'on se souvient que la première édition de 2003, qui partait de Lisbonne pour aller à Moscou, faisait plus de 5036 km et 78,7 km de moyenne quotidienne, et que la seconde édition de 2009, qui ralliait Bari au Cap Nord, comptait 4487,7 km et une moyenne journalière de 70,1 km!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

20. 10. 2010 - TE-FR NEWS in Französisch

Ich danke Fabrice Viaud vielmals für die Übersetzung!
FRANÇAIS: L'itinéraire de la TE-FR va bientôt changer. Les changements sont encore à un stade de planification. Il y a plusieurs solutions possibles. Par exemple :
- partir de Stralsund jusqu'à Schönebeck, puis direction l'ouest, en traversant la Belgique puis la France d'où nous reprendrons l'itinéraire initial.
- Ou partir au Danemark, passer par l'Allemagne, les Pays-Bas et la Belgique jusqu'à la France,où nous pouvons de nouveau suivre l'itinéraire initialement prévu.
Joachim Barthelmann (le flécheur de la TEFR) veut bien prendre la responsabilité de la planification du tracé.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

19. 10. 2010 - TE-FR NEWS

GERMAN: Die Strecke des TE-FR wird demnächst geändert. Die Änderung ist noch in Planung. Es sind einige Varianten angedacht. Zum Beispiel: Stralsund bis Schönebeck, dann in Richtung Westen, über Belgien nach Frankreich und von dort wieder auf die geplante Route. Oder aber auch von Dänemark über Deutschland, Holland, Belgien nach Frankreich und wieder auf die geplante Route? Joachim Barthelmann wird die Strecke planen und festlegen.

ENGLISH: The course of the TE-FR will be altered soon. The changes are still in a planning stage. There are several alternatives possible.  For example: from Stralsund to Schönebeck, then keeping westward, crossing Belgium to France, from where we follow the original route. Or: starting in Denmark, via Germany, the Netherlands and Belgium to France, from where we again follow the originally planned route. Joachim Barthelmann will be responsible for the planning of the course.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

09. 10. 2010 - Aktuelle Warteliste

Nr. Name Vorname Nation
1 Le Gargasson Jean-Claude France
2 Almstedt Sanna Germany
3 Gallais Frederic France
4 Eivindsen Eiolf Norway
5 Buiten Ria Holland
6 Pawzik Heike Germany
7 Zach Ullrich Germany
8 Mühlbachler Ambros Germany
9 Lemarchand Alain France
10 Ishihara Yoshiaki Japan
11 Matsuoka Setsuko Japan
12 Shiratori Yutaka Japan
13 Bryant Neil United Kingdom
14 Gratzel Thorsten Germany
notiert von ingo

[Seitenanfang]

31. 08. 2010 - Warteliste

Nr. Name Vorname Nation
1 Le Gargasson Jean-Claude France
2 Schulze Andreas Germany
3 Almstedt Sanna Germany
4 Gallais Frederic France
5 Eivindsen Eiolf Norway
6 Buiten Ria Holland
7 Pawzik Heike Germany
8 Zach Ullrich Germany
9 Mühlbachler Ambros Germany
10 Lemarchand Alain France
11 Ishihara Yoshiaki Japan
12 Matsuoka Setsuko Japan
13 Shiratori Yutaka Japan
14 Arroyo Saamuel Spanish
notiert von ingo

[Seitenanfang]

20. 08. 2010 - fixpoints beim DL 2010

Haben wir uns nicht alle schon darüber geärgert, dass unser schönes, teures Funktion T-Shirt durch hängengebliebene Sicherheitsnadel beschädigt wurde? Die DL Läufer werden damit KEIN Problem haben! Die Firma fixpoints hat uns ein neues System, zur Befestigung der Startnummer, zur Verfügung gestellt. Schaut euch schon einmal das System unter www.fixpoints.de an.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

03. 06. 2010 - Letzter DL in 2010 - letzter TE-FR in 2012 NEU: H-B-L 2011

Der DL wird in diesem Jahr zu letzten Mal stattfinden. Ebenso der TE-FR. Nach sechs DL und drei TE-FR darf man ans aufhören denken. 2011 findet noch ein Lauf von Horb (Ingos Hometown) nach Berlin statt. Termin: 04. bis 16.09.2011. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen werden. Eine Wiederholung dieses Laufes? Entscheidung nach dem TE-FR 2012! Es ist KEIN Abschied vom Laufsport! Man wird mich immer mal wieder auf Veranstaltungen antreffen. Eine Wiederholung des „H-B-L“ habe ich bereits ins Auge gefasst!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

12. 05. 2010 - Die Warteliste ist abgeschlossen - Keine neuen Anmeldungen!

1 Watanabe,Yorimasa Japan
2 Nakamura,Yoshitaka Japan
3 Gargasson,Jean-Claude France
4 Schulze,Andreas         Germany
5 Almstedt,Sanna         Germany
6 Gallais,Frederic France
7 Eivindsen,Eiolf         Norway
8 Buiten,Ria         Holland
9 Pawzik,Heike         Germany
10 Zach,Ullrich         Germany
11 Mühlbachler,Ambros Germany
12 Lemarchand,Alain France
13 Ishihara,Yoshiaki Japan
14 Matsuoka,Setsuko Japan
15 Shiratori,Yutaka Japan
notiert von ingo

[Seitenanfang]

03. 02. 2010 - Buch über den TE-FR 2009 ist fertig

Mein Buch über den „TE-FR 2009“, mit dem Titel „TranseuropaLauf 2009“, ist fertig. Es kann bei mir, ab Ende Februar 2010, persönlich bestellt werden. Auf Wunsch schreibe ich eine kleine Widmung hinein. Ansonsten über den ENGELSDORFER Verlag mit der ISBN-Nummer 978-3-86901-782-2. Preis 12,00 Euro. Das Buch ist 190 Seiten stark.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

03. 02. 2010 - Auch die Nachrückerliste ist mit 15 Meldungen voll

Es sind jetzt 50 Läufer/innen definitiv gemeldet. Hinzu kommt Peter Bartel als Rollerfahrer, außer Konkurrenz. Die Nachrückerliste dürfte mit 15 Meldungen auch voll sein. Es stehen außerdem noch 46 Interessenten auf einer dritten Liste. Auch hier werden noch einige nachrücken wollen. Zur Erklärung: Auf der Nachrückerliste sind nur Läufer berücksichtigt, die eine Anzahlung geleistet haben! Sollten wiedererwarten Läufer abspringen, so werde ich dieses bekannt geben. Als Alternative kann ich noch den Deutschlandlauf, vom 06. Bis 22. September 2010 und den „Horb-Berlin-Lauf“ über 13 Tage und knapp 800 km, vom 04. Bis 16. September 2011 anbieten. Zum Schluss: Mein Buch über den TE-FR 2009 wird gegen Ende Februar erhältlich sein.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

01. 02. 2010 - Nachrückerliste, Stand: 01.02.2010

1 Selch Werner Germany
2 Huhnholt Theo Germany
3 Watanabe Yorimasa Japan
4 Nakamura Yoshitaka Japan
5 Gargasson Jean-Claude Frankreich
6 Schulze Andreas Germany
7 Almstedt Sanna Germany
8 Gallais Frederic Frankreich
9 Eivindsen Eiolf Norway
10 Buiten Ria Holland
11 Pawzik Heike Germany
12 Georgiadis Nicos United Kingdom
Es können auf dieser Liste nur Namen berücksichtigt werden, die bereits die Anzahlung geleistet haben. Es gibt weitere Interessenten. Die Liste ist lang, aber der Termin zum Start auch!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

27. 01. 2010 - Probleme auf der Insel?

Die Planung eines TE-FR ist kein Honigschlecken. Es gibt massive Probleme auf der Insel. Heute wurde von mir das Deutsche Generalkonsulat und die Deutsche Botschaft in Edinburgh angeschrieben. Einige Leute wollen mir weis machen, dass es in Großbritannien nahezu unmöglich ist, einen Lauf mit 50 Teilnehmern durchzuführen. Was in Polen, Russland, Italien, Schweden usw. möglich war, soll dort nicht funktionieren? Hauptproblem soll das AMEN der Polizei sein. Aber auch mit den Unterkünften hapert es noch reichlich. Es kommen keine Antworten. Soll es der schwierigste TE-FR werden? Man wird sehen, denn es ist ja noch Zeit!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

06. 01. 2010 - Nachrückerliste

Das Teilnehmerfeld ist voll. es existiert aber eine Nachrückerliste. Diese wird monatlich aktualisiert. Es sind noch gut 31 Monate zum Start. Es kann sich auf BEIDEN Listen noch viel tun!
1 Selch         Werner         Germany
2 Huhnholt Theo         Germany
3 Watanabe Yorimasa Japan
4 Nakamura Yoshitaka Japan
5 Gargasson Jean-Claude Frankreich
6 Schulze         Andreas         Germany
7 Almstedt Sanna         Germany
notiert von ingo

[Seitenanfang]

18. 12. 2009 - Anmeldestopp TE-FR 2012

Das Feld wurde heute mit 50 Teilnehmern geschlossen. Es ist noch lange hin zum Start am 19. August 2012. Weitere Bewerber kommen, nach Zahlung der Anmeldegebühr auf die Warteliste und bekommen ihren Betrag, nach späterer Ablehnung voll zurück
notiert von ingo

[Seitenanfang]

18. 12. 2009 -

Registration today: UK 1, France 9, Austria 1, Belgium 1, Holland 5, Switzerland 3, Germany 7, USA 1, Japan 17, Norway 1 Total: 46. I have still free 4 places!!!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

16. 12. 2009 - Registration TE-FR 2012

Registration today: UK 1, France 6, Austria 1, Belgium 1, Holland 4, Switzerland 2, Germany 6, USA 1, Japan 17 Total: 39. I have still free 11 places!!!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

15. 12. 2009 - Vorschau für 2011

Vom 04. Bis 15. September 2011 ist ein Lauf von Horb am Neckar nach Berlin, zum Reichstagsgebäude, geplant. Streckenlänge, etwa 800 km mit 12 Tagesetappen. Interessenten können sich bereits  unverbindlich registrieren lassen. Jetzt steht aber erst einmal Weihnachten vor der Tür!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

14. 12. 2009 - Update Webseite: Transeurope-Footrace 2012

Die ersten Teilnehmer haben das Startgeld gezahlt und werden auf der Teilnehmerliste geführt.

Teilnahmebedingung und FAQ sind von Ingo auf den neuesten Stand gebracht worden und können auf den bekannten Seiten abgerufen werden.

Die Strecke ist noch nicht fertig ausgearbeitet, daher gibt es noch keine genaueren Informationen darüber.

Die aktuelle Version des Anmeldeformulars steht in englisch, französisch und deutsch auf jeder Seite in der rechten Spalte zur Verfügung.
notiert von bentele

[Seitenanfang]

29. 11. 2009 - Neues eines \"TE-FR\" Läufers. Marcel Heinig

MARCEL HEINIG STELLT NEUEN FABEL-WELTREKORD AUF. Marcel Heinig überwand im mexikanischen Monterrey insgesamt 50 olympische Triathlondistanzen in zehn Tagen und stellt einen neuen Weltrekord auf. Seine Bilanz: 75 Kilometer Schwimmen, 2000 Kilometer Rennradfahren und 500 Kilometer Laufen in 175 Stunden. Im Schnitt musste Heinig an jedem der zehn Tage 7,5 Kilometer Schwimmen, 200 Kilometer Radfahren und 50 Kilometer Laufen. Durchschnittlich benötigte er dabei am Tag 17 Stunden 30 Minuten. Nur vier Monate nach seinem 4488 Kilometer langen „TE-FR“ vom italienischen Bari ans Nordkap schaffte Heinig das scheinbar Unmögliche. Für den 28-jährigen Heinig war diese Herausforderung die Suche nach der eigenen Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit. Bereits mit 24 Jahren lief er als einer der jüngsten Menschen der Welt seinen 100. Marathon. Im Jahr 2006 schaffte er den Rekordversuch von 10 Ironman in 10 Tagen und 2008 gewann er den WM-Titel beim zehnfachen Ironman, dem längsten Triathlon der Welt.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

26. 11. 2009 - Informacion French

Fans de courses itinérantes à étapes, bonjour,

Ci-dessous une information de Ingo Schulze, organisateur des Trans Europe 2006 et 2009 qui a annoncé le mois dernier qu'une 3ème traversée du Vieux Continent serait organisée en 2012 entre l'Ecosse et Gibraltar.

En résumé, le message précise que le parcours totalisera près de 4000 km pour 64 étapes (environ 62 km/jour) qui traverseront l'Ecosse (10 jours), l'Angleterre (11 jours), la France (21 jours), l'Espagne (21 jours) et enfin Gibraltar (1 jour). Dates: du 19 août au 21 octobre 2012. (le parcours à travers la France sera probablement celui de la Transe Gaule de ROSCOFF à ST-PONS-DE-THOMIERES). Mais l'information la plus importante de ce message est sans doute celle-ci : au 25 novembre, 34 personnes sont déjà pré-inscrites pour 2012 alors que le nombre de participants sera strictement limité à 50.  Autrement dit, si ça vous chatouille il faut prendre contact sans tarder avec Ingo Schulze: ULTRALAUF@ischulze.de.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

25. 11. 2009 - Buch über den \"TE-FR 09\"

Im Februar 2010 wird mein Buch über den "TE-FR 09" erscheinen. Es wird auf jede Etappe eingegangen. Gerade Teilnehmer und Betreuer, werden den "TE-FR 09" noch einmal erleben können. Ich denke mal, dass dieses Buch auch für Etappenläufer für den „TranseGaule“, „DL“ und „TE-FR 12“ interessant sein kann. Es wurde im Buch auch auf die Reaktionen der Läufer und Betreuer eingegangen. Das Buch soll vor falschen, romantischen Vorstellungen schützen. Die Realität sieht anders aus. Nämlich: Enttäuschung, Frust, Schmerzen, Wut ...! Bei der Korrektur hatte ich professionelle Hilfe. Das Buch kann bei mir persönlich bestellt werden!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

23. 11. 2009 - Erste Infos über den \"TE-FR 2012\"

Joachim Barthelmann hat etwa 4000 km ausgerechnet. Bei 64 Tagen macht das pro Tag etwa 62 km. Wir halten uns 10 Tage in Schottland, 11 Tage in England, 21 Tage in Frankreich, 21 Tage in Spanien und einen Tag in Gibraltar auf (Gibraltar ist Kolonie von GB). 3 Et. über 40 km, 23 Et. über 50 km, 25 Et. über 60 km, 10 Et. über 70 km, 2 Et. über 80 km und die letzte Etappe zum Auslaufen, unter 10 km!Start: 19. August in John O' Groats (Schottland). Ziel: 21. Oktober in Gibraltar! Mit Stand 23.11.09 haben sich 27 Läufer für den "TE-FR 12" registrieren lassen. Bei 50 Teilnehmern wird das Feld definitiv geschlossen!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

17. 10. 2009 - TE-FR 2012

Der 3. TE-FR soll 2012 von John ò Groats in Schottland nach Gibraltar gehen. Die Planungen laufen bereits. Es ist wieder angestrebt, den Lauf über 64 Tage zu machen.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

20. 09. 2009 - DVDs über den TE-FR 2009

Manfred Altenburg hat DREI DVDs über den TE-FR 2009 erstellt. Diese können bei ihm direkt bestellt werden
mamoa@t-online.de
notiert von ingo

[Seitenanfang]

04. 09. 2009 - 68 Km-Lauf

Ich lade alle Ultras zu einem 68 Km-Lauf von Calw nach Freudenstadt ein. Es ist KEIN Wettkampf. Es wird in der Gruppe mit einem moderaten Tempo gelaufen. Hintergrund: Es ist ein Lauf für den CDU Abgeordneten, Hans-Joachim Fuchtel. Der Lauf findet am 12. September 2009 statt. Wir treffen uns gegen 08:00 Uhr in Calw in der Lederstr. Vor dem Eiscafé ADRIA! Für den Rücktransfer von Freudenstadt nach Calw wird gesorgt. Für alle, die die 68 km durchlaufen winkt eine Überraschung!
Man sieht sich? Meldet euch 07451 / 4615
notiert von ingo

[Seitenanfang]

22. 08. 2009 - Einladung nach Horb-Nordstetten

Ich lade alle Teilnehmer, Betreuer, Etappenläufer und Freunde des TE-FR 2009 am Samstag, 10. Oktober 2010 um 15:00 Uhr nach 72160 Horb-Nordstetten, Hauptstr. 15 ein. Wir wollen den TE-FR 2009 noch einmal Revue passieren lassen. Es wurden viele Fotos gemacht. Ich hoffe daher, dass an diesem Tag auch Fotos, CD oder DVDs ausgetauscht werden können. Um besser planen zu können, bitte ich um kurze Rückmeldung. Das gilt nicht für die, die sich bereits gemeldet haben.
Ich freue mich auf euch!
Euer Ingo
notiert von ingo

[Seitenanfang]

05. 08. 2009 - Wichtige Änderung

Es ist NICHT der 11. Oktober gemeint, sondern Samstag, 10. Oktober 2009
notiert von ingo

[Seitenanfang]

05. 08. 2009 - TE-FR Treffen im Oktober

Liebe Teilnehmer, Betreuer und Freunde des TE-FR2009

Ich freue mich über die Resonanz meiner Nachricht, dass noch einmal ein TE-FR2009 Treffen stattfinden soll. Binnen zwei Tage haben sich bereits beinahe 20 Interessierte gemeldet. Es werden natürlich noch etliche weitere Meldungen eintreffen! Der Termin nach den großen Schulferien scheint günstig. Aus verschiedenen Terminkalendern habe ich entnommen, dass sich der 11. Oktober 2009 anbietet. Ich lade euch daher zu diesem Termin nach Horb-Nordstetten ein. Weiteres gebe ich nach dem 20. August an. Nun heißt es erst einmal, mit den lieben Enkelkindern zur „Putzfraueninsel“ (Mallorca) für eine Woche zu fliegen. Dann habe ich mich wohl nahezu endgültig von allen Strapazen erholt und werde mich ausgeruht wieder in die Arbeit stürzen! Einzelheiten folgen!
Euer Ingo
notiert von ingo

[Seitenanfang]

04. 08. 2009 - Einladung

Liebe Teilnehmer, Freunde und Betreuer des TE-FR!
Es wurde mehrmals die Anfrage an mich herangetragen, ob es noch eine Veranstaltung, NACH DEM TE-FR,  gibt? Warum nicht? Daher an euch die Frage: Besteht wirklich Interesse?
Wenn ja, so bin ich gern bereit, dass ich euch gegen Ende September noch einmal einlade. Wir können dann den Lauf Revue passieren lassen, Bilder, CD's austauschen usw.
Lasst von euch hören. Für mich persönlich wäre es eine Riesenfreude, wenn ich meine OPFER noch einmal wiedersehe!
Bis dann
Euer Ingo
notiert von ingo

[Seitenanfang]

21. 07. 2009 - Elke in Radiosendung \"Leute\"

Elke ist morgen von 10 bis 12 h in der Sendung "Leute" auf SWR1 Baden-Württemberg zu hören ist.

Ihr könnt die Sendung weltweit verfolgen über:

www.swr1.de

Und dann rechte Spalte oben in der Baden-Württemberg-Rubrik "Webradio hören" anklicken. Aufpassen, dass Ihr nicht Rheinland-Pfalz erwischt, die haben ein anderes Programm.


Direktlink zur Sendungsvorschau
notiert von bentele

[Seitenanfang]

18. 07. 2009 - Bericht von Tom Wolter-Roessler über den TE-FR 2009

http://www.plusquamultra.de/TransEurope.html
Hier beschreibt Tom Wolter Roessler, über 20 Seiten, den TE-FR 2009. UNBEDINGT LESEN!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

15. 07. 2009 - Fotos vom TE-FR 2009

Hallo Ingo
Alle Bilder, die ich in Deutschland gemacht habe, sind on Internet,www.jingoo.com/sports.
Kannst du das allen Läufern sagen? Transeurop wird in einem Buch nächstes Jahr "erzählt". Vielen Dank
ymquemener@wanadoo.fr [mailto:ymquemener@wanadoo.fr]

Bonjour,
Comme convenu, suite à notre rencontre, je vous informe que vous pouvez dès aujourd'hui consulter gratuitement vos photos.
Pour les visualiser cliquez sur l'adresse suivante (ou copiez-la dans la barre d'adresses de votre navigateur) :
http://www.jingoo.com/index.php?key_user=%241%241i3JdBzH%24IAjm39Otnq5gHhUvFiyBx0
Cette adresse est personnelle et vous donne des droits de suppression des photos.
YVES MARIE QUEMENER
ymquemener@wanadoo.fr [mailto:ymquemener@wanadoo.fr]
notiert von ingo

[Seitenanfang]

10. 07. 2009 - 4.487km en courant. Papy fait de la résistance. Gèrard Denis

Le sportif désormais le plus célèbre de Fouesnant après Michel Desjoyaux s'appelle Gérard Denis. Et lui, il a même déjà une course qui porte son nom.

Le Télégramme de Brest : http://www.letelegramme.com/ig/generales/regions/finistere/4-487km-en-courant-papy-fait-de-la-resistance-10-07-2009-462838.php
notiert von ingo

[Seitenanfang]

21. 06. 2009 - TEFR 09

Der TransEuropa-Footrace ist beendet. 45 Teilnehmer erreichten das Ziel Nordkapp.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

20. 06. 2009 - 63.Etappe Olderfjord –Mautstelle Honningsväg

Die 63. Etappe ist beendet. Alle Teilnehmer erreichten Honningsväg.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

20. 06. 2009 - Etappensieger 63. Etappe

Die vorletzte Etappe des TEFR 09 gewinnt Rainer Koch vor Robert Wimmer und Takasumi Senoo. René Strosny folgt auf Platz 4.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

20. 06. 2009 - 63.Etappe Olderfjord –Mautstelle Honningsväg

Ein kalter Nordwind, leichter Nieselregen und Temperaturen um die 5° begleiteten die 45 Läufer, 1 Rollerfahrer und 8 Etappenläufer nach dem Start um 6 bzw. 7 Uhr auf der vorletzten Etappe in Richtung Mautstelle Honningsväg (81,5Km). Hier im Ziel zurzeit leichter Nieselregen, starkwindig und Temperaturen um die 4,5°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

19. 06. 2009 - 62.Etappe Alta / Rafsbotn - Olderfjord

Die 62. Etappe ist beendet. Alle Teilnehmer erreichten Olderfjord.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

19. 06. 2009 -

Auch die 62. Etappe entscheidet Rainer Koch für sich. Nach 8:36:14 überquert er die Ziellinie in Olderfjord.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

19. 06. 2009 - 62.Etappe Alta / Rafsbotn - Olderfjord

45 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 8 Etappenläufer starteten um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung  Olderfjord(92,6 Km).  Beim  Start trocken und  sehr windig(aus N/NO). Temperatur  beim Start 4°. Hier am Zielort zurzeit trocken, windig und Temperaturen um die 8°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

18. 06. 2009 - 61.Etappe Maze - Alta / Rafsbotn

Die 61. Etappe ist beendet. AlleTeilnehmer erreichten zeitgerecht Alta / Rafsbotn
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

18. 06. 2009 - Etappensieger 61. Etappe

Rainer Koch gewinnt die Etappe von  Maze nach Alta / Rafsbotn  vor René Strosny und Takasumi Senoo.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

18. 06. 2009 - 61.Etappe Maze - Alta / Rafsbotn

Auch heute Morgen Sonne, wenig Wind und Temperaturen um die 3°, als die 45 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 7 Etappenläufer  wie gewohnt um 6 bzw. 7 Uhr in das 85,5 Km entfernte  Alta / Rafsbotn starteten.  Hier im Ziel zurzeit leichtbewölkt, schwachwindig und Temperaturen um die 10°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

17. 06. 2009 - 60.Etappe Kautokeino - Maze

Die 60. Etappe ist beendet. AlleTeilnehmer erreichten zeitgerecht Maze.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

17. 06. 2009 - Etappensieger 60. Etappe

Auch der heutige Etappensieg  von Kautokeino nach Maze geht an Rainer Koch. Auf Platz 2 René Strosny gefolgt von Robert Wimmer. Takasumi Senoo auf Platz 4.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

17. 06. 2009 - 60.Etappe Kautokeino - Maze

Heute Morgen zur Abwechslung Sonne pur, wenig Wind und Temperaturen um die 3°, als die 45 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 9 Etappenläufer  wie gewohnt um 6 bzw. 7 Uhr in das 62,1Km entfernte  Maze starteten.  Hier im Ziel zurzeit bewölkt, schwachwindig und Temperaturen um die 10°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

16. 06. 2009 - 59. Etappe Enontekiö -Kautokeino

Die 59. Etappe ist beendet. 45 Teilnehmer erreichten zeitgerecht Kautokeino.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

16. 06. 2009 - Etappensieger 59. Etappe

Rainer Koch vor Robert Wimmer und Takasumi Senoo, so der Zieleinlauf im norwegischen Kautokeino.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

16. 06. 2009 - 59. Etappe Enontekiö -Kautokeino

Auch heute Morgen wieder Regen, starker Wind und Temperaturen um die 5°  als die 45 Läufer, 1 Rollerfahrer und 6 Etappenläufer um 6 bzw. 7 Uhr in das 81,7 Km entfernte  Kautokeino (NOR)starteten.  Hier im Ziel zurzeit auch Regen, windig und Temperaturen um die 7°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

15. 06. 2009 - 58.Etappe Karesuando - Enontekiö

Die 58. Etappe ist beendet. 45 Teilnehmer erreichten zeitgerecht Enontekiö.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

15. 06. 2009 - 58.Etappe Karesuando - Enontekiö

Hiroko Okijama (18) musste verletzungsbedingt das Rennen vorzeitig beenden!
notiert von kuni

[Seitenanfang]

15. 06. 2009 - Etappensieger 58. Etappe

Bei nunmehr Sonnenscheien und Temperatuen um die 14° läuft Rainer Koch als Etappensieger über die Ziellinie im finnischen
Enontekiö. Zeitgleich zweite wurden Robert Wimmer und Takasumi Senoo.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

15. 06. 2009 - 58.Etappe Karesuando - Enontekiö

Starke Regenfälle, Wind und Temperaturen um die 6° herrschten  als die 46 Läufer, 1 Rollerfahrer und 10 Etappenläufer um 6 bzw. 7 Uhr in das 65,9 Km entfernte  Enontekiö (FIN)starteten.  Hier im Ziel zurzeit leichter Regenfall, windig und 13°. Jörg  König ist heute als Etappenläufer wieder auf der Strecke.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

14. 06. 2009 - 57.Etappe Övre-Soppero - Karesuando

Die 57. Etappe ist beendet. 46 Teilnehmer erreichten zeitgerecht Karesuando.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

14. 06. 2009 - Etappensieger 57. Etappe

Die letzte Etappe in Schweden gewinnt Rainer Koch vor Robert Wimmer.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

14. 06. 2009 - 57.Etappe Övre-Soppero - Karesuando

Bei leichtem Nieselregen und kühlen 6° starteten heute Morgen 47 Läufer, 1 Rollerfahrer und 7 Etappenläufer um die letzte schwedische Etappe zu bewältigen. Ziel ist das 53,7 Km entfernte Karesuando direkt an der schwedisch/finnischen Grenze. Hier ist es zurzeit bewölkt, windig und 9°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

13. 06. 2009 - 56.Etappe Svappavaara – Övre-Soppero

Die 56. Etappe ist beendet. Alle 47 Teilnehmer erreichten zeitgerecht Övre-Soppero
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

13. 06. 2009 - 56.Etappe Svappavaara – Övre-Soppero

Die 56. Etappe ist beendet. Alle 47 Teilnehmer erreichten zeitgerecht Övre-Soppero
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

13. 06. 2009 - Etappensieger 56. Etappe

Rainer Koch holt sich seinen 50. Etappensieg. Er gewinnt  die 56. Etappe souverän vor Trond Sjavik und Robert Wimmer.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

13. 06. 2009 - 56.Etappe Svappavaara – Övre-Soppero

47 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 7 Etappenläufer starteten um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung  Övre-Soppero (79,4 Km).  Beim  Start trocken und  windig. Temperatur  beim Start 6°. Hier am Zielort zurzeit trocken, windig und Temperaturen um die 11°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

12. 06. 2009 - 55. Etappe

Die 55. Etappe ist beendet. 47 Teilnehmer erreichten Svappavaara
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

12. 06. 2009 - Etappensieger 55. Etappe

Die 55. Etappe gewinnt Rainer Koch vor Trond Sjavik und Robert Wimmer.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

12. 06. 2009 - 55.Etappe Gällivare -Svappavaara

Auch heute Morgen erneut Regen und Wind beim Start in Gällivare bei Temperaturen um die 7°.Alle noch im Rennen befindlichen Teilnehmer, 1 Rollerfahrer und 6 Etappenläufer starteten  um 6:30 Uhr in Richtung Svappavaara (74,8 Km). Hier am Zielort zur Zeit dicht bewölkt und windig. Temperaturen um die 8°. Ein Läufer (28) musste verletzungsbedingt am 2. VP das Rennen beenden.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

11. 06. 2009 - 54.Etappe Jokkmokk - Gällivare

Die 54. Etappe ist beendet. Alle Teilnehmer erreichten Gällivare
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

11. 06. 2009 - Etappensieger 54. Etappe

Auch die 54. Etappe von Jokkmokk nach Gällivare gewinnt Rainer Koch. Auf Platz 2 folgt  wie gestern Trond Sjavik.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

11. 06. 2009 - 54.Etappe Jokkmokk - Gällivare

Regen und Wind heute Morgen beim Start in Jokkmokk bei Temperaturen um die 7°.Alle noch im Rennen befindlichen Teilnehmer, 1 Rollerfahrer und 5 Etappenläufer starteten wie gewohnt um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Gällivare(94 Km). Hier am Zielort regnerisch und windig. Temperaturen um die 8°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

10. 06. 2009 - 53.Etappe Kabdalis - Jokkmokk

Die 53. Etappe ist beendet. Alle Teilnehmer erreichten Jokkmokk
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

10. 06. 2009 - Etappensieger 53. Etappe

Rainer Koch gewinnt die 53. Etappe von Kabdalis nach Jokkmokk. Auf Platz 2 folgt  Trond Sjavik  vor René Strosny und Takasumi Senoo
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

10. 06. 2009 - 53.Etappe Kabdalis - Jokkmokk

49 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 4 Etappenläufer starteten um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Jokkmokk (59,5 Km).  Beim  Start trocken und  windig. Temperatur  beim Start 3°. Hier am Zielort zurzeit bewölkt, windig und Temperaturen um die 10°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

09. 06. 2009 - 52.Etappe Arvidsjaur – Kabdalis

Die 52. Etappe ist beendet. Alle Teilnehmer erreichten zeitgerecht Kabdalis
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

09. 06. 2009 - Etappensieger 52. Etappe

Die längste Etappe des TEFR von  Arvidsjaur nach Kabdalis gewinnt wie gewohnt Rainer Koch.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

09. 06. 2009 - 52.Etappe Arvidsjaur – Kabdalis

Pünktlich zum Start der längsten Etappe des TEFR hörte es auf zu regnen. Alle noch im Rennen befindlichen Teilnehmer, 1 Rollerfahrer sowie 5 Etappenläufer  starteten bei Temperaturen um die 5° um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Kabdalis (95,1 Km).
notiert von kuni

[Seitenanfang]

08. 06. 2009 - 51.Etappe Sorsele- Arvidsjaur

Die 51. Etappe ist beendet. Alle Teilnehmer erreichten zeitgerecht Arvidsjaur
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

08. 06. 2009 - 51.Etappe Sorsele- Arvidsjaur

Rainer Koch gewinnt die 51. Etappe von Sorsele nach Arvidsjaur. Auf Platz 2 folgt erneut  Trond Sjavik.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]  
notiert von kuni

[Seitenanfang]

08. 06. 2009 - 51.Etappe Sorsele- Arvidsjaur

49 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 4 Etappenläufer starteten um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Arvidsjaur (84,6 Km).  Beim  Start trocken und  windig. Temperatur  beim Start 3°. Hier am Zielort zurzeit bewölkt, windig und Temperaturen um die 10°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

07. 06. 2009 - 50.Etappe Storuman -Sorsele

Die 50. Etappe ist beendet. Alle Teilnehmer erreichten zeitgerecht Sorsele
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

07. 06. 2009 - Etappensieger 50. Etappe

Rainer Koch gewinnt die 50. Etappe von Storuman –Sorsele vor Trond Sjavik und Robert Wimmer.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

07. 06. 2009 - 50.Etappe Storuman -Sorsele

Entgegen der Wettervorhersage war es heute Morgen beim Start trocken und wie in den letzten Tagen kühl und windig bei Temperaturen um die 3°. 49 Läufer, 1 Rollerfahrer und 5 Etappenläufer starteten wie gewohnt um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Sorsele (71,8 Km). Hier am Zielort bewölkt und windig. Temperaturen um die 6°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

06. 06. 2009 - 49.Etappe Vilhelmina -Storuman

Die 49. Etappe ist beendet. 49 Teilnehmer im Ziel. 1 Teilnehmer (16)verletzungsbedingt ausgeschieden.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

06. 06. 2009 - 49.Etappe Vilhelmina -Storuman

Die Läuferin mit der Startnummer 16 musste verletzungsbedingt das Rennen vorzeitig beenden
notiert von kuni

[Seitenanfang]

06. 06. 2009 - Etappensieger 49. Etappe

Rainer Koch gewinnt die 49. Etappe von Vilhelmina nach Storuman in 5:51:35.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

06. 06. 2009 - 49.Etappe Vilhelmina -Storuman

50 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 8 Etappenläufer starteten um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Storuman (69,7 Km).  Heute am Startort trocken, kühl und windig, Temperatur  beim Start 4°, hier am Zielort zurzeit bewölkt, ab und an leichter Regen, Temperaturen um die 8°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

05. 06. 2009 - 48.Etappe Dorotea – Vilhelmina

Die 48. Etappe ist beendet. Alle gestarteten Teilnehmer erreichten das Ziel in Vilhelmina.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

05. 06. 2009 - Etappensieger 48. Etappe

Rainer Koch gewinnt auch die 48. Etappe von Dorotea nach Vilhelmina vor Robert Wimmer und René Strosny.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

05. 06. 2009 - 48.Etappe Dorotea – Vilhelmina

Beim Start heute morgen Sonne, ein frischer Wind und Temperaturen um die 4°. Alle noch im Rennen befindlichen Läufer, 1 Rollerfahrer und 9 Etappenläufer starteten wie gewohnt um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Vilhelmina (56,2 Km). Hier am Zielort bewölkt und 8°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

04. 06. 2009 - 47.Etappe Strömsund - Dorotea

Die Etappe ist beendet. Alle gestarteten Teilnehmer erreichten zeitgerecht das Ziel in Dorotea.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

04. 06. 2009 - Etappensieger 47. Etappe

Rainer Koch gewinnt die die 47. Etappe von Strömsund nach Dorotea vor Robert Wimmer und René Strosny.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

04. 06. 2009 - 47.Etappe Strömsund - Dorotea

50 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 8 Etappenläufer starteten um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Dorotea (72,8 Km).  Beim  Start um 6 Uhr Regen und sehr windig, um 7 Uhr trocken aber weiterhin sehr windig, Temperatur  beim Start 5°. Hier am Zielort zurzeit bewölkt, windig und Temperaturen um die 8°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

04. 06. 2009 - 47.Etappe Strömsund - Dorotea

50 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 8 Etappenläufer starteten um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Dorotea (72,8 Km).  Beim  Start um 6 Uhr Regen und sehr windig, um 7 Uhr trocken aber weiterhin sehr windig, Temperatur  beim Start 5°. Hier am Zielort zurzeit bewölkt, windig und Temperaturen um die 8°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

03. 06. 2009 - 46.Etappe Lit -Strömsund

Die Etappe ist beendet. Alle gestarteten Teilnehmer erreichten zeitgerecht das Ziel in Strömsund.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

03. 06. 2009 - Etappensieger 46. Etappe

Rainer Koch gewinnt die die 46. Etappe von Lit nach Strömsund vor Robert Wimmer und Takasumi Senoo.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

03. 06. 2009 - 46.Etappe Lit -Strömsund

Ein eisiger Nordwind und Temperaturen um die 1° begleiteten die 50 Läufer, 1 Rollerfahrer und 7 Etappenläufer nach dem Start um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Strömsund (79,1 Km). Hier im Ziel zurzeit bewölkt, zeitweise Regenschauer und windig. Temperaturen um die 7°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

02. 06. 2009 - 45.Etappe Hackas -Lit


Die Etappe ist beendet. Alle gestarteten Teilnehmer erreichten zeitgerecht das Ziel in Lit.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

02. 06. 2009 - 45.Etappe Hackas -Lit

Die 45. Etappe von  Hackas nach Lit gewinnt Rainer  Koch. Robert Wimmer und Takasumi Senoo werden zeitgleich zweite. René Strosny folgt auf dem vierten Platz vor Jan Nabuurs. Beste Frau wurde heute Elke Streicher.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

02. 06. 2009 - 45.Etappe Hackas -Lit

50 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 8 Etappenläufer starteten um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Lit (60,3 Km).  Beim Start in Hackas kühl und es wehte ein kräftiger Wind. Hier im Ziel zurzeit bewölkt, zeitweise Regenschauer und windig. Temperaturen um die 15°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

01. 06. 2009 - 44.Etappe Rätan - Hackas

Die Etappe ist beendet. Alle gestarteten Teilnehmer erreichten das Ziel in Hackas.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

01. 06. 2009 - Etappensieger 44. Etappe

Rainer Koch gewinnt auch die 44. Etappe von Rätan  nach Hackas vor Robert Wimmer und René Strosny. Beste Frau wiederum Hiroko Okiyama.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

01. 06. 2009 - 44.Etappe Rätan - Hackas

50 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 8 Etappenläufer starteten um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Hackas (57,9Km).  Zurzeit im Ziel leicht bewölkt und trocken und windig. Temperaturen um die 15°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

31. 05. 2009 - 43.Etappe Sveg - Rätan

Die Etappe ist beendet. Alle gestarteten Teilnehmer erreichten zeitgerecht das Ziel in Rätan.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

31. 05. 2009 - Rainer Koch erneut Etappensieger

Auch die 43. Etappe von Sveg  nach Rätan gewinnt  Rainer Koch vor Robert Wimmer und Takasumi Senoo. Beste Frau wird erneut Hiroko Okiyama.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

31. 05. 2009 - 43.Etappe Sveg - Rätan

Sorry, natürlich heute nicht 61,4 Km sondern 85,7 Km!
notiert von kuni

[Seitenanfang]

31. 05. 2009 - 43.Etappe Sveg - Rätan

Alle noch im Rennen befindlichen 50 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 5 Etappenläufer starteten um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Rätan (61,4 Km).  Auch heute wieder Sonne pur und  Temperaturen bis zu 25°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

30. 05. 2009 - 42.Etappe Västbacka - Sveg


Die Etappe ist beendet. Alle gestarteten Teilnehmer erreichten zeitgerecht das Ziel in Sveg.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

30. 05. 2009 - Etappensieger 42. Etappe

Auch die 42. Etappe von Västbacka nach Sveg geht an  Rainer Koch. Nach 04:50:11 überquert  Rainer die Ziellinie.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

30. 05. 2009 - 42.Etappe Västbacka - Sveg

Heute starteten 50 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 8 Etappenläufer um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Sveg (61,4 Km).  Ein wolkenloser Himmel und Sonne pur wird die Temperatur bis zu 24° steigen lassen.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

29. 05. 2009 - 41.Etappe Mora - Västbacka

Die Etappe ist beendet. Alle gestarteten Teilnehmer erreichten das Ziel in Västbacka.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

29. 05. 2009 - Etappensieger 41. Etappe

Rainer Koch gewinnt die 41. Etappe von Mora nach Västbacka in 06:40:23. Robert Wimmer, René Strosny und Takasumi Senoo folgen zeitgleich auf Platz 2 in 07:05:17.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

29. 05. 2009 - 41.Etappe Mora - Västbacka

50 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 5 Etappenläufer starteten um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Västbacka (78,3 Km).  In Mora trocken und windig, Temperatur  beim Start 4°, hier am Zielort zurzeit sonnig, windig und Temperaturen um die 11°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

28. 05. 2009 - 40. Etappe Vansbro - Mora

Die Etappe ist beendet. Alle gestarteten Teilnehmer erreichten das Ziel in Mora.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

28. 05. 2009 - Etappensieger 40. Etappe

Rainer Koch gewinnt die 40. Etappe von Vansbro nach Mora, vor
Jan Nabuurs und Eiolf Eivindsen.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

28. 05. 2009 - 40. Etappe Vansbro - Mora

50 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 6 Etappenläufer starteten um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Mora (72,8).Beim Start Regen und kühle 6°! In Mora zurzeit bewölkt, ab und an Regenschauer und Temperaturen um die 12°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

27. 05. 2009 - 39. Etappe Lesjöfors - Vansbro

Die Etappe ist beendet. Alle gestarteten Teilnehmer erreichten das Ziel in Vansbro.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]39
notiert von kuni

[Seitenanfang]

27. 05. 2009 - Etappensieger 39. Etappe

Rainer Koch gewinnt die 39. Etappe von Lesjöfors nach Vansbro in 05:13:22. Robert Wimmer und René Strosny folgen zeitgleich auf Platz 2 in 05:39:14. Vierter wird Jan Nabuurs  vor Takasumi Senoo.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

27. 05. 2009 - 39. Etappe Lesjöfors - Vansbro

50 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 6 Etappenläufer starteten um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Vansbro (64,9 Km).  Heute am Startort trocken und sehr windig, Temperatur  beim Start 10°, hier am Zielort zurzeit bewölkt, stürmisch und Temperaturen um die 14°.Ein Läufer  (14) konnte verletzungsbedingt nicht starten und beendete das Rennen.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

26. 05. 2009 - 38. Etappe Kristinehamn - Lesjöfors

Die 38. Etappe von  Kristinehamn - Lesjöfors
gewinnt erwartungsgemäß Rainer Koch in 07:07:50. Beste Frau wurde auch heute wieder Hiroko Okiyama  
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

26. 05. 2009 - 38. Etappe Kristinehamn - Lesjöfors

Alle 52 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 6 Etappenläufer starteten um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Lesjöfors (85 Km).  Auch heute am Startort trocken und leicht windig, Temperatur  beim Start 10°, hier am Zielort zurzeit bewölkt, windig und Temperaturen um die 13°.
Ein Läufer (46) musste verletzungsbedingt bereits das Rennen auf dem Weg nach Lesjöfors vorzeitig beenden.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

25. 05. 2009 - 37. Etappe Hasslerör - Kristinehamn

Die Etappe ist beendet. Alle Teilnehmer erreichten das Ziel in Kristinehamn.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

25. 05. 2009 - Etappensieger 37. Etappe

Die 37. Etappe von  Hasslerör  nach  Kristinehamn  gewinnt erneut  Rainer Koch in 5:32:35. Beste Frau wie gewohnt Hiroko
Okiyama.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

25. 05. 2009 - 37. Etappe Hasslerör - Kristinehamn

Alle 52 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 7 Etappenläufer starteten um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Kristinehamn (68,1 Km).  Auch heute am Startort trocken und leicht windig, Temperatur  beim Start 8°, hier am Zielort zurzeit bewölkt, leichter Nieselregen und Temperaturen um die 9°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

24. 05. 2009 - Etappensieger 36. Etappe Kvänum - Hasslerör

Die 36. Etappe von  Kvänum  nach  Hasslerör  gewann erneut  Rainer Koch vor Robert Wimmer.  René Strosny lief auf den 3. Platz gefolgt von  Jan Nabuurs.  Beste Frau wurde wiederum Hiroko Okiyama.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

24. 05. 2009 - 36. Etappe Kvänum - Hasslerör

Alle 52 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 7 Etappenläufer starteten um 6 bzw. 7 Uhr in Richtung Hasslerör(85,9 Km).  Auch heute bisher trocken, Temperatur  beim Start 8°, hier am Zielort zurzeit leicht bewölkt, trocken und Temperaturen um die 16°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

23. 05. 2009 - 35. Etappe Sjövik nach Kvänum

Die Etappe ist beendet. Alle Teilnehmer erreichten zeitgerecht das Ziel in Kvänum.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

23. 05. 2009 - 35. Etappe Sjövik nach Kvänum

Die 35. Etappe von  Sjövik nach Kvänum gewann wie gewohnt  Rainer Koch erneut vor Robert Wimmer. Der 3. Platz ging an Takasumi Senoo gefolgt von  Jan Nabuurs. Beste Frau wurde Hiroko Okiyama.Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

23. 05. 2009 - 35. Etappe Sjövik nach Kvänum

Um 6 bzw. 7 Uhr starteten 52 Läufer, 1 Rollerfahrer  und 6 Etappenläufer Richtung Kvänum (82 Km).  Kein Regen und Temperaturen um 8° beim Start, hier am Zielort zurzeit bewölkt, trocken und Temperaturen um 16°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

22. 05. 2009 - 34. Etappe Göteburg nach Sjövik

Nach Anlegen der Fähre und nachdem sich alle versammelt hatten startete das Rennen kurz vor 10:00 Uhr mit  52 Läufer und einem Rollerfahrer in Richtung Sjövig.   Regen beim Start und hier am Zielort bestimmen hauptsächlich das heutige Wetter.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

21. 05. 2009 - 33. Etappe Bad Segeberg nach Kiel

Die 33. auch letzte Etappe in Deutschland wurde ebenfalls von Rainer Koch gewonnen. Der 2. Platz ging diesmal zeitgleich an Robert Wimmer und  Rene Strosny. Beste Frau auch am heutigen Tag Hiroko Okiyama.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

21. 05. 2009 - 33. Etappe Bad Segeberg nach Kiel

Pünktlich wie auch zuletzt starteten 52 Läufer , der Rollerfahrers und 15 Etappenläufer in Richtung Kiel zur Fähre.   Leider musste eine Teilnehmerin aufgeben, da Sie bereits gestern ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.
notiert von robert

[Seitenanfang]

20. 05. 2009 - 32. Etappe Stüde nach Bienenbüttel

Und auch die Kurzetappe über 44 KM, die 32. Etappe, wurde von Rainer Koch gewonnen. Der 2. Platz ging diesmal an Jan Nabuurs, vor dem 3. Rene Strosny. Beste Frau auch am heutigen Tag Hiroko Okiyama vor Furuyama Takako.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

20. 05. 2009 - 32. Etappe Stüde nach Bienenbüttel

Und auch die Kurzetappe über 44 KM, die 32. Etappe, wurde von Rainer Koch gewonnen. Der 2. Platz ging diesmal an Jan Nabuurs, vor dem 3. Rene Strosny. Beste Frau auch am heutigen Tag Hiroko Okiyama vor Furuyama Takako. Den Läufern wird mit dem TSV Trittau und vielen Schülern ein herzlicher Empfang bereitet.
notiert von robert

[Seitenanfang]

20. 05. 2009 - 32. Etappe Trittau nach Bad Segeberg mit kurzen 44 KM

Auch heute war schönes Wetter zum Start. Eine halbe Stunde später als gewohnt ging es los. 53 Läufer , der Rollerfahrers und 15 Etappenläufer starteten Richtung Bad Segeberg.  Bereits vor Eingabe der News war der 1. Läufer ( nicht Sieger ) im Ziel.
notiert von robert

[Seitenanfang]

19. 05. 2009 - 31. Etappe Stüde nach Bienenbüttel

Alles wie gehabt. Auch die 31. Etappe wurde von Rainer Koch gewonnen. 2. Platz Takasumi Senoo. Auf dem 3. Platz ist Jan Nabuurs  eingelaufen. Beste Frau auch am heutigen Tag Hiroko Okiyama. Den Läufern wird mit dem TSV Trittau und vielen Schülern ein herzlicher Empfang bereitet.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

19. 05. 2009 - 31. Etappe Bienenbüttel – Trittau über 69,5 KM

Bei schönstem Wetter zum Start  sind die 53 Läufer , der Rollerfahrers und 12 Etappenläufer pünktlich Richtung Trittau gestartet.  In Trittau  ist es jetzt sonnig bei ca. 17 Grad.  Die Läufer werden im gesamten Stadtgebiet vom TSV Trittau mit Hilfe der Feuerwehr angekündigt.
notiert von robert

[Seitenanfang]

18. 05. 2009 - 30. Etappe Stüde nach Bienenbüttel

Alle sind rechtzeitig im Ziel eingetroffen. Morgen geht es weiter mit der 31. Etappe auf der Tour.  Weitere Ergebnisse und  Bilder  können unter den einzelnen Rubriken  nachgeschaut werden.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

18. 05. 2009 - 30. Etappe Stüde nach Bienenbüttel

Die Ersten Läufer sind im Ziel eingetroffen. Es gewann  wie nmomentan nicht anders zu erwarten Rainer Koch. Auf dem 2. Platz lief heute Trond Sjavik ein. 3. Wurde Takasumi Senoo. Beste Frau auch am heutigen Tag Hiroko Okiyama. Weitere Ergebnisse und  Bilder  können unter den einzelnen Rubriken  nachgeschaut werden.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

18. 05. 2009 - 30. Etappe Stüde nach Bienenbüttel

Das Gewitter in der Nacht und die letzten Regentropfen haben sich zum Start  der 53 Läufer , des Rollerfahrers und der 9 Etappenläufer verzogen. Pünktlich  ging die Tour nach Bienenbüttel los.  In Bienenbüttel  ist es jetzt sonnig bei ca. 17 Grad.  
notiert von robert

[Seitenanfang]

17. 05. 2009 - 29. Etappe SZ-Gebhardshagen nach Stüde

Die 29. Etappe ist auch beendet.   Alle Teilnehmer sind rechtzeitig im Ziel angekommen. Die Ergebnisse, sowie weitere Bilder  können unter den einzelnen Rubriken  nachgeschaut werden.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

17. 05. 2009 - 29. Etappe SZ-Gebhardshagen nach Stüde

Auch auf der 29. Etappe von SZ- Gebhardshagen nach Stüde gab es den gewohnten Seriensieger. Rainer Koch gewann mit 32 Minuten Vorsprung vor Jan Nabuurs der heute Geburtstag hat und Takasumi Senoo  weitere 4 Sekunden dahinter.    Beste Läuferin am heutigen Tag wieder Hiroko Okiyama.   Die Ergebnisse, sowie weitere Bilder  können unter den einzelnen Rubriken  nachgeschaut werden.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

17. 05. 2009 - 29. Etappe SZ-Gebhardshagen nach Stüde

Auch auf der 29. Etappe von SZ- Gebhardshagen nach Stüde gab es den gewohnten Seriensieger. Rainer Koch gewann mit 32 Minuten Vorsprung vor Jan Nabuurs der heute Geburtstag hat und Takasumi Senoo  weitere 4 Sekunden dahinter.    Beste Läuferin am heutigen Tag wieder Hiroko Okiyama.   Die Ergebnisse, sowie weitere Bilder  können unter den einzelnen Rubriken  nachgeschaut werden.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

17. 05. 2009 - 29. Etappe SZ-Gebhardshagen nach Stüde

Bei aufgehender Sonne nahmen heute Morgen  53 Läufer , der Rollerfahrer und 10 Etappenläufer pünktlich wie immer den Start in Richtung Stüde auf.  In Stüde ist es ist es zwischenzeitlich etwas bewölkt, bei  ca. 15 Grad.  
notiert von robert

[Seitenanfang]

16. 05. 2009 - 28. Etappe Ebergötzen nach Salzgitter/Gebhardshagen

Bei der  28. Etappe von Ebergötzen nach Gebhardshagen sind alle 53 verbliebenen Läufer angekommen.  Der Rollerfahrer und die Etappenläufer erreichten ebenfalls das Ziel. Die Ergebnisse, sowie weitere Bilder  können unter den einzelnen Rubriken  nachgeschaut werden.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

16. 05. 2009 - 28. Etappe Ebergötzen nach Salzgitter/Gebhardshagen

In 28. Etappe Ebergötzen nach Gebhardshagen sind die schnellsten Läufer angekommen. Es gewann wieder  Rainer Koch.   2. wurde Takasumi Senoo und auf dem 3. Platz lief Robert Wimmer ein. Die weiteren Ergebnisse können unter Wertungen  nachgeschaut werden.
notiert von robert

[Seitenanfang]

16. 05. 2009 - 28. Etappe Ebergötzen nach Salzgitter/Gebhardshagen

Leider sind zumindest in Norddeutschland die Serververbindungen zusammengefallen. Heute Vormittag nahmen nur 53 Läufer das Rennen auf. Krankheits- und verletzungsbedingt konnten 2 Läufer nicht mehr starten.  Ein Rollerfahrer und 6 Etappenläufer wurden bei aufkommender Sonne ins Rennen Richtung Gebhardshagen geschickt.  Hier in Gebhardshagen ist es sonnig bei momentan ca. um 18 Grad.  
notiert von robert

[Seitenanfang]

15. 05. 2009 - 27. Etappe Waldkappel nach Ebergötzen

Die  27. Etappe Waldkappel nach Ebergötzen ist zu Ende. Es gewann wieder  Rainer Koch.   Gemeinsam liefen auf dem 2. Platz Rene Strosny und Takasumi Senoo ein.  Leider kam es zu einem Unfall, welcher von einer Läuferin verursacht worden sein soll. Die Ergebnisse können unter Wertungen  nachgeschaut werden.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

15. 05. 2009 - 27. Etappe Waldkappel nach Ebergötzen

Die  27. Etappe Waldkappel nach Ebergötzen ist am laufen. Es gewann wieder  Rainer Koch.   Gemeinsam liefen auf dem 2. Platz Rene Strosny und Takasumi Senoo ein.  Weitere Ergebnisse erden aktuell  eingelesen und können unter Wertungen  nachgeschaut werden.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

15. 05. 2009 - 27. Etappe Waldkappel nach Ebergötzen mit 68 KM.

Auch am heutigen Morgen sind die 55 Läufer, 1 Rollerfahrer und 5 Etappenläufer bei leicht leichtem Regen in Richtung Ebergötzen gestartet.  Hier in Ebergötzen ist es dicht bewölkt, bei gefühlten Temperaturen um 10 Grad.  
notiert von robert

[Seitenanfang]

14. 05. 2009 - 26. Etappe Queck nach Waldkappel

Die  26. Etappe von Queck nach Waldkappel  ist beendet. Es gewann zum 20. mal Rainer Koch.   Auf dem 2. Platz setzte sich Takasumi Senoo vor  Rene Strosny , der auf dem 3. Platz einlief. Schnellste Frau war wieder Hiroko Okiyama vor Furuyama Takako und Elke Streicher.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

14. 05. 2009 - 26. Etappe Queck nach Waldkappel.

Die  26. Etappe von Queck nach Waldkappel  gewann diesmal erneut wieder  Rainer Koch.   Auf dem 2. Platz setzte sich Takasumi Senoo vor  Rene Strosny der auf dem 3. Platz einlief. Schnellste Frau war wieder Hiroko Okiyama. Die weiteren Ergebnisse sind immer aktuell nachlesbar.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

13. 05. 2009 - 25. Etappe Weißenbach nach Queck

Die  25. Etappe von Weißenbach  nach Queck gewann diesmal erneut wieder  Rainer Koch, diesmal  vor Rene Strosny.   Auf dem 3. Platz lief Takasumi Senoo. Es sind alle Läufer rechtzeitig ins Ziel gekommen. Auf ein Neues am morgigen Tag
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

13. 05. 2009 - 25. Etappe Weißenbach nach Queck

Wie bereits angekündigt waren wir gestern nicht online. Heute morgen starteten pünktlich alle 55 Läufer, 1 Rollerfahrer und 6 Etappenläufer bei bewölktem Himmel in Richtung Queck.  Laut Wettervorhersage hier in Queck soll es heute keinen Regen geben.  
notiert von robert

[Seitenanfang]

12. 05. 2009 - Die 24. Etappe ist auch geschafft.

Die  24. Etappe von Prosselsheim nach Weißenbach gewann diesmal erneut wieder  Rainer Koch vor Takasumi Senoo und Rene Strosny.   Alle Läufer sind erreichten das Ziel.  Wie bereits angekündigt, hatten wir am Zielort keine Online-Verbindung.  Deshalb die News etwas später.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

11. 05. 2009 - Die 23. Etappe ist auch geschafft.

Die  23. Etappe von Schillingsfürst nach Prosselsheim gewann diesmal wieder  Rainer Koch vor Rene Strosny.  Auf dem 3. Platz beendete Takasumi Senoo das Rennen. 2 Läufer sind verletzungsbedingt ausgefallen.  
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

10. 05. 2009 - 22. Etappe Nattheim nach Schillingsfürst ist beendet.

Die 22. Etappe mit 80,5 KM von Nattheim nach Schillingsfürst ist beendet und diesmal gewann  wieder einmal  Rainer Koch, 2. wurde Rene Strosny und auf dem 3. Platz beendete Takasumi Senoo.  Aufgrund verletzungsbedingten Problemen hat ein Läufer (Nr.:37) das Rennen beenden müssen. Ansonsten sind alle weiteren Starter  im Ziel eingetroffen.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von robert

[Seitenanfang]

09. 05. 2009 - 21. Etappe Pfaffenhausen nach Nattheim

Die 21. Etappe mit 81 KM von Pfaffenhausen nach Nattheim gewann  diesmal  Takasumi Senoo  vor Rainer Koch und Rene Strosny.  Das Wetter hat sich überaschenderweise von seiner guten Seite gezeigt.  Alle Teilnehmer sind jetzt im Ziel eingetroffen.
Die Ankunftszeiten zogen sich durch die Strecke doch sehr in die Länge. Morgen und übermorgen ist es aber nicht anders zu erwarten, da ähnlich Anzahl der KM-Leistungen auf die Läufer warten.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

08. 05. 2009 - Die 20. Etappe Seeg i. Allgäu nach Pfaffenhausen ist durch.

Die 20. Etappe mit 64,9 KM von Seeg i. Allgäu nach Pfaffenhausen gewann  wieder einmal Rainer Koch vor Takasumi Senoo und Rene Strosny.  
In der Zwischenzeit spielt die Musikkappele Pfaffenhausen in der Halle, der Wind bläst wie verrückt, so dass alles was nicht angekettet ist durch die Luft wirbelt, es donnert, blitzt und regnet in Strömen. Die Pessimisten meinen wir haben das schlechte Wetter von Italien mitgebracht.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

07. 05. 2009 - 19. Etappe Nassereith nach Seeg im Allgäu ist um 18:50 beend

Die 19. Etappe mit 68,9 KM vom Österreichischen Nassereith  nach Seeg im Allgäu gewann wieder   Rainer Koch vor Takasumi Senoo und Rene Strosny.  Bei wolkenlosem Himmel, aber angenehmer Temperatur knapp um 20 Grad  erreichten alle gestarteten Läufer und der  Rollerfahrer das Ziel in Seeg.  Seeg ist auch bekannt als Geburtsort von der Skirennläuferin Irene Epple. Ihr Mann Theo Waigel nicht minder bekannt aus der Politik war beim Zieleinlauf vor Ort.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

07. 05. 2009 - 19. Etappe Nassereith - Seeg

Heute vormittag in Nassereith bei 2 Grad, aber aufkommender Sonne sind die 58 Runners, der Rollerfahrer und 6 Etappenläufer gestartet. Hier am Zielort in Seeg im Allgäu ist wolkenloser blauer Himmel bei in der Zwischenzeit 16 Grad Wärme.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

06. 05. 2009 - 18. Etappe Pfunds – Nassereith ist vorbei.

Die 18. Etappe mit 60 KM von Pfunds nach Nassereith  gewann wieder   Rainer Koch vor Takasumi Senoo und Rene Strosny.  Trotz des anfänglichen Regenwetters erreichten alle gestarteten Läufer und Peter Bartel als Rollerfahrer das Ziel in Nassereith. Gesamt sind jetzt bereits 1191,5 KM geschafft. Morgen geht es über die Grenze ins Bayrische nach Seeg im Allgäu.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

06. 05. 2009 - 18. Etappe Pfunds - Nassereith

Die 18. Etappe von Pfunds nach Nassereith  gewinnt auch heute wieder  Rainer Koch vor Takasumi Senoo und Rene Strosny.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

06. 05. 2009 - 18. Etappe Pfunds - Nassereith

Es sieht auch heute so aus, dass die Übertragungen mit Schwierigkeiten verbunden sind. Heute morgen bei ca. 4 Grad und leichtem Regen sind die 58 Läufer, 1 Rollerfahrer und 6 Etappenläufer gestartet um die 60,1 KM hinter sich zu bringen. Dabei steht mit dem Piller ein weiterer Pass mit 1504 Mtr. an um überwunden zu werden. Im Ziel in Nassereith regnet es leicht bei jetzt ca. 9 Grad. Es scheint ein wenig besser zu werden.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

04. 05. 2009 - 16. Etappe San Michele - Schlanders beendet.

Die Etappe von San Michele nach Schlanders gewann wie bereits berichtet Rainer Koch. Bis auf die Startnummer 25 (musste verletzungsbedingt aufgeben)kamen alle ins Ziel. Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

04. 05. 2009 - Etappensieger 16. Etappe

Die Etappe von San Michele nach Schlanders  gewinnt Rainer Koch vor Rene Strosny und Takasumi Senoo
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

04. 05. 2009 - 16. Etappe San Michele - Schlanders

59 Teilnehmer, 1 Rollerfahrer und 5 Etappenläufer starteten um 6:00 bzw 7:00 Uhr in San Michele in das 64,8 KM entfernte Schlanders. Das Wetter im Etappenziel ist bewölkt, bei Temperaturen zurzeit um die 13°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

03. 05. 2009 - Etappensieger 15. Etappe

Takasumi Senoo gewinnt seine erste Etappe
Die Etappe von  Nomi nach San-Michele gewinnt Takasumi Senoo vor René Strosny und Rainer Koch.
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

03. 05. 2009 - 15. Etappe Nomi - San Michele

60 Teilnehmer, 1 Rollerfahrer und 1 Etappenläufer starteten um 6 bzw 7 Uhr in Nomi bei milden Temperaturen ins 76,9 Km entfernte San-Michele (Eppan). Ein Teilnehmer (Nr. 43) konnte verletzungsbedingt nicht starten und schied aus dem Rennen aus. Das Wetter im Etappenziel ist sonnig und wolkenlos, bei Temperaturen zurzeit um die 15°, Tendenz steigend.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

02. 05. 2009 - 14. Etappe beendet

Alle  noch im Rennen befindlichen Teilnehmer erreichten nach 69,4 Km das Ziel in Nomi. René Strosny gewinnt die heutige Etappe vor Takasumi Senoo.  
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

02. 05. 2009 - Etappensieger 14. Etappe

Die Etappe von Pescantina  nach Nomi gewinnt heute René Strosny  vor Takasumi Senoo .
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

02. 05. 2009 - 14. Etappe Pescantina - Nomi

61 Teilnehmer, 1 Rollerfahrer und 2 Etappenläufer starteten um 6 bzw 7 Uhr in Pescantia bei milden Temperaturen ins 69,4 Km entfernte Nomi. Das Wetter im Etappenziel sonnig und windig, bei Temperaturen zurzeit um die 16°, Tendenz steigend.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

01. 05. 2009 - Die 13. Etappe ist Geschichte

Heute erreichten 61 Teilnehmer, 1 Rollerfahrer und 2 Etappenläufer nach 67,9 Km das Ziel in Pescantina. Rainer Koch gewinnt auch die heutige Etappe vor René Strosny und Takasumi Senoo.  Ein Läufer musste verletzungsbedingt aufgeben (Kazuhiko Horiguchi). Bilder  sind unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

01. 05. 2009 - Etappensieger 13. Etappe

Die Etappe von Ostiglia nach Pescantina  gewinnt Rainer Koch vor René Strosny  und Takasumi Senoo. Bilder sind unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

01. 05. 2009 - 13. Etappe Ostiglia - Pescantina

Die  62 Teilnehmer sowie 1 Rollerfahrer und 2 Etappenläufer starteten um 6 bzw 7 Uhr in Ostiglia  Regen ins 67,9 Km entfernte Pescantina. Das Wetter im Etappenziel sonnig, bei Temperaturen zurzeit um die 20°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

30. 04. 2009 - Die 12. Etappe ist geschafft

Alle 62 Teilnehmer erreichten das Ziel in Ostiglia. Rainer Koch gewinnt auch die heutige Etappe vor René Strosny und Takasumi Senoo.  
Bilder  sind unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

30. 04. 2009 - Etappensieger 12. Etappe

Die Etappe über 50 Km von Alberone nach Ostiglia gewinnt Rainer Koch (4:01:01) vor René Strosny  (4:01:50) und Takasumi Senoo (4:09:33)
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

30. 04. 2009 - 12. Etappe Alberone - Ostiglia

Auch heute starteten alle  62 verbliebenen Teilnehmer sowie 1 Rollerfahrer und 4 Etappenläufer um 6 bzw 7 Uhr in Alberone bei leichtem Regen ins 50 Km entfernte Ostiglia. Das Wetter im Etappenziel bewölkt, bei Temperaturen zurzeit um die 14°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

29. 04. 2009 - Die 11. Etappe ist geschafft!

Alle noch verbliebenen 62 Teilnehmer, 1 Rollerfahrer und 2 Etappenläufer erreichen nach 84,8 Km das Ziel in Alberone. Rainer Koch gewinnt auch die heutige Etappe vor Takasumi Senoo und René Strosny.  Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

29. 04. 2009 - Etappensieger 11. Etappe

Die bisher längste Etappe des TEFR über 84,6 Km von Lugo nach Alberone  gewinnt erneut Rainer Koch  in 7:09:08 vor Takasumi Senoo  und René Strosny
Ein Gewitter mit kräftigen Regenschauern begleitete  die Ankunft der Läufer in Alberone
notiert von kuni

[Seitenanfang]

29. 04. 2009 - 11. Etappe Lugo - Alberone

Wie gewohnt starteten die noch 62 verbliebenen Teilnehmer sowie 1 Rollerfahrer und 2 Etappenläufer um 6 bzw 7 Uhr in Lugo ins 84,8 Km entfernte Alberone. Das Wetter im Etappenziel zunehmend sonniger, bei Temperaturen um die 20°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

28. 04. 2009 - Die 10. Etappe ist geschafft!

Heute erreichten 62 Teilnehmer, 1 Rollerfahrer und 1 Etappenläufer nach 69,6 Km das Ziel in Lugo. Rainer Koch gewinnt auch die heutige Etappe vor René Strosny und Takasumi Senoo.  Ein Läufer musste verletzungsbedingt  (Jean-Herve Duchesne ) aufgeben.  Bilder  sind unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

28. 04. 2009 - Etappensieger 10. Etappe

Rainer Koch erneut Etappensieger
Rainer gewinnt auch die 10. Etappe von Bellaria nach Lugo
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

28. 04. 2009 - 10. Etappe Bellaria - Lugo

63 Teilnehmer, 1 Rollerfahrer, 1 Etappenläufer starteten von Bellaria, wie bisher in 2 Gruppen um 6 bzw um 7 Uhr Richtung  Etappenziel Lugo (69,6 Km). Das Wetter am Zielort, entgegen der Wettervorhersage, leicht bewölkt  bei Temperaturen um die 20°.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

27. 04. 2009 - 9. Etappe beendet

63 Teilnehmer erreichten heute das Etappenziel in Bellaria. Theo Cloostermann musste leider aufgeben.
Das Wetter hier an der Adria zur Zeit wieder kalt, stürmisch und regnerisch. Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

27. 04. 2009 - Etappensieger 9. Etappe

Rainer Koch erneut Etappensieger
Rainer gewinnt die 9. Etappe von Fano nach Bellaria
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

27. 04. 2009 - 9. Etappe Fano - Bellaria

Alle 64 Teilnehmer, 1 Rollerfahrer, 1 Etappenläufer starteten von Fano, in 2 Gruppen, um 6 bzw um 7 Uhr Richtung  Etappenziel Bellaria (73 Km). Das Wetter am Zielort, sonnig und windig.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

26. 04. 2009 - 8. Etappe beendet

Alle 64 Teilnehmer erreichten das Etappenziel in Fano.
Das Wetter hier an der Adria zur Zeit kalt und regnerisch.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

26. 04. 2009 - Etappensieger 8. Etappe

Rainer gewinnt die 8. Etappe von Porto Recanati  nach Fano Rainer Koch wird erneut Etappensieger vor René Strosny.
Dritter wird Takasumi Senoo vor Janne Kankaasyrjä
Bilder unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

26. 04. 2009 - 8. Etappe von Porto Recanati nach Fano

64 Teilnehmer, 1 Rollerfahrer und ein Etappenläufer starteten heute morgen in 2 Gruppen um 6 Uhr bzw. 7 Uhr von Porto Recanati nach Fano (73,8 Km)
notiert von kuni

[Seitenanfang]

25. 04. 2009 - 7. Etappe abgeschlossen - zwei Ausfälle

Kuni hat mir die Zeiten und Ingos Bericht per Fernschreiber ;-) durchgegeben. Daher gibt es heute von heute leider keine Bilder. Aber natürlich wird Kuni die Bilder bei nächster Gelegenheit nachreichen und euch informieren.


Die heutige Etappe gewann Rainer
eineinhalb Minten vor René,
dritter wurde Christian.
Bei den Frauen hat Hiroko fast eine halbe Stunde auf Ria herausgeholt, dritte wurde Furuyama.

Im Gesamtklassement hat sich auf den ersten 5 Plätzen nichts getan Janne hat zwei Plätze gut gemacht und Stphane und Martin überholt [alle Platzierungen im Überblick].

Ausgeschieden sind heute Richard Hofbauer und Ahn Byeung Sik
notiert von bentele

[Seitenanfang]

25. 04. 2009 - Ersten 10 Ergenisse online

Erneut Netzwerkprobleme.
Kuni gibt mir in unregelmäßigen Abständen per SMS die Ergebnisse durch.

Er wird dann gegen Abend wieder ein Plätzchen mit ausreichend Wellen suchen, finden und alles übertragen.

Die heutige Etappe gewann Rainer eineinhalb Minten vor René, dritter wurde Christian. Im Gesamtklassement hat sich auf den ersten 5 Plätzen nichts getan Janne hat zwei Plätze gut gemacht und Stphane und Martin überholt [alle Platzierungen im Überblick].

Peters Zeit ist rein fiktiv.
notiert von bentele

[Seitenanfang]

24. 04. 2009 - Heutige Etappe online

Kuni hat sich doch noch in ein Auto gesetzt und ist 20km weit gefahren, um einen Zugang zum Internet zu bekommen.

Er hat die Ergebnisse, zahlreiche Bilder und Jürgens Bericht hochgeladen.
notiert von bentele

[Seitenanfang]

23. 04. 2009 - Die 5. Etappe ist geschafft!

Wie an den Tagen zuvor erreichten auch heute wieder alle 67 Teilnehmer, 1 Rollerfahrer und 4 Etappenläufer nach 55,9 Km das Ziel in Silvi Marina. Wie bereits berichtet gewinnt Rainer Koch die heutige Etappe.  Bilder  sind unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

23. 04. 2009 - Etappensieger 5. Etappe

Rainer Koch gewinnt die 5. Etappe von Vasto  nach Silvi Marina vor René Strosny.  Bilder  sind unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

22. 04. 2009 - Die 4. Etappe ist geschafft!

Auch heute erreichten wieder alle 67 Teilnehmer, 1 Rollerfahrer und 2 Etappenläufer nach 62,2Km das Ziel in Vosta. Wie bereits berichtet gewinnt René Strosny die heutige Etappe.  Bilder  sind unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

22. 04. 2009 - Etappensieger 4. Etappe

René Strosny gewinnt die 4. Etappe von Lesina nach Vasto vor Rainer Koch und Christian Fatton. Vierter wird Janne Kankaasyrjä (FIN) vor dem Japaner Takasumi Senoo. Bilder  sind unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

22. 04. 2009 - 4. Etappe Lesina-Vasto

Alle 67 Teilnehmer starteten heute morgen in 2 Gruppen um 6 Uhr bzw. 7 Uhr von Lesina nach Vasto (62,2 Km)
notiert von kuni

[Seitenanfang]

21. 04. 2009 - Die 3. Etappe ist geschafft

Auch heute erreichten alle Teilnehmer das Etappenziel. Probleme mit der Internetverbindung verzögern die Übermittlung der restlichen Ergebnisse.
notiert von kuni

[Seitenanfang]

21. 04. 2009 - 3. Etappe Foggia-Lesina

Die heutige 3. Etappe gewinnt Rainer Koch vor René Strosny und Robert Wimmer. Wertungen unter[Ergebnislisten der heutigen Etappe]; Bilder unter [Bilder anzeigen]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

20. 04. 2009 - Die 2. Etappe ist geschafft!

Auch heute erreichten wieder alle 67 Teilnehmer, 1 Rollerfahrer und 2 Etappenläufer nach 69,3 Km das Ziel in Foggia. Wie bereits berichtet gewinnt René Strosny auch die heutige Etappe. Bilder  sind unter [Bilder anzeigen]abrufbar. Ergebnisse unter [Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

20. 04. 2009 - 2. Etappe Barletta -Foggia

René Strosny gewinnt nach 5:44:07 auch die 2. Etappe von Barletta nach Foggia vor Robert Wimmer. Wertungen unter
[Ergebnislisten der heutigen Etappe]
notiert von kuni

[Seitenanfang]

19. 04. 2009 - Die 1. Etappe ist geschafft!

Die heutige Eröffnungsetappe gewann René Strosny in 4:38:26 vor Rainer Koch und Robert Wimmer!
Alle 67 Teilnehmmer, 1 Rollerfahrer sowie 3 Etappenläufer erreichten nach 57 Km das Ziel in Barletta.
Kuni
notiert von kuni

[Seitenanfang]

18. 04. 2009 - Artikel auf Speigel-Online

VON BARI ZUM NORDKAP
So weit die Füße tragen

Von Markus Tischler

Dauerlauf für Hartgesottene: Am Sonntag gehen 67 Männer und Frauen im italienischen Bari an den Start des 2. TransEurope FootRace. In rund zwei Monaten wollen sie 4485 Kilometer zurücklegen. Ziel ist das Nordkap. Zu den Favoriten auf den Sieg zählt ein Deutscher.

den ganzen Artikel auf Spiegel-Online lesen

Quelle: http://www.spiegel.de/sport/sonst
/0,1518,618777,00.html
notiert von bentele

[Seitenanfang]

11. 04. 2009 - Strecke in TRITTAU, 31. Etappe 19. Mai 2009

Es ist bis TRITTAU noch einige Zeit hin. Dennoch: Eine wichtige Streckenänderung. Ab Ortschild Trittau rechts in die Alte Möllner Landstraße (Kopfsteinpflaster mit Fußweg), über die historische "Napoleonbrücke", vorbei an der alten Wassermühle (Trittaus Wahrzeichen) zur Poststraße, am Kreisverkehr geradeaus, dann links in die Grossenseerstrasse bis Busparkplatz, rechts über das Sportplatzgelände zum Ziel „Hahnheide Schule“. Offizielle Begrüßung durch Bürgermeister und Vereine zwischen 17:30 und 18:00 Uhr.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

07. 04. 2009 - Erdbeben in Italien

Das Erdbeben in Italien hat uns alle sehr erschüttert und wirft einen Schatten auf den TE-FR. Der Start des TE-FR ist in Bari und daher auf der Ostseite Italiens. Der Lauf ist daher keineswegs gefährdet. Ich hatte am Montag Kontakt mit der Stadtverwaltung in Bari, um die endgültige Entscheidung für die Unterkunft in Bari zu erhalten. Es wurde mit keinem Wort auf das Erdbeben eingegangen.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

05. 04. 2009 - Streckenbeschreibung

Die Streckenbeschreibung ist nun in der finalen Version verfügbar!

Die Gesamtlänge beträgt aktuell 4.485km.

Die Darstellung der Etappen und Streckenbeschreibung wurde um einige Punkte ergänzt:

- Die Etappenübersicht ist nun auch in Meilen abrufbar [anzeigen]
- Streckenbeschreibung wahlweise in Meilen oder Kilometer darstellbar
- Übersicht jeder Etappe um Unterkunft (inklusive Länge/Breite und Einwohnerzahl) ergänzt
- in der Streckenbeschreibung die Angabe zu Versorgungspunkten, Start und Ziel um Längen- und Breitengradangabe ergänzt.

notiert von bentele

[Seitenanfang]

01. 04. 2009 - Aprilscherz von Mike Friedl. Amerika Besuch

Typisch Mike und ich falle auch noch drauf rein: April, April ...!

Am 7. April ist es soweit. Der türkische Ministerpräsident Tayıp Erdogan beginnt seine Reise in die USA. Der Aufenthalt soll 5 Tage dauern. Begleitet wird Herr Erdogan von einer Experten Delegation. Unter ihnen befinden sich  auch ein  Spitzenvertreter aus der türkischen Wirtschaft,  Mike Friedl. Am 09. April wird Mike Friedl zusammen mit Tayip Erdogan vom neuen USA-Präsident  Barak Obama  empfangen. Zum weiteren USA -Programm gehört der Besuch in New-York. In Gedenken an die vielen Verlierer des New York Marathon wird Mike Friedl und der Ministerpräsident alte Medaillen auf der Fifth Avenue und dem Central Park niederlegen.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

30. 03. 2009 - Der TE-FR übernachtet in TRITTAU

Ein Beispiel wie der Etappenzieleinlauf in TRITTAU aussehen wird: Es ist die 31. Etappe nach etwa 2.135 km und einer Tagesleistung von Bienenbüttel nach Trittau über 70 km. Bürgermeister Walter Nussel wird mit dem TSV Trittau, mit dem 1. Vorsitzenden Axel Schulz, Norbert Emmrich und Frauke Kramm für einen triumphalen Einlauf der Läufer in Trittau sorgen. Der Zieleinlauf wird durch Schmücken mit Luftballons usw... die Läufer, Betreuer und Bevölkerung in Atemnot bringen. Es ist nach Kiel die letzte Etappe in Deutschland. Dann geht es mit der STENA-Line nach Göteborg. Die Läufer kommen am Dienstag, 19. Mai 2009 nach Trittau. Die Unterkunft ist in der Hahnheide Schule, Straße: Im Raum 24, 22946 Trittau. Mit dem ersten Läufer kann gegen 13:00 Uhr gerechnet werden.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

25. 03. 2009 - Streckenbeschreibung - aktuell

In den nächsten Tagen erscheint auf dieser Seite die aktuelle Streckenbeschreibung. Es gibt noch Probleme mit der 3. und 4. Etappe. Sollten sich hier, wider Erwarten, die Etappenorte ändern, so wird entweder eine weitere Änderung vorgenommen oder es erscheint nur ein Hinweis unter NEWS
notiert von ingo

[Seitenanfang]

22. 03. 2009 - Streckenbeschreibung am Anfang April

Es ist uns leider immer noch nicht gelungen, den Teilnehmern, der Presse und allen Freunden des TE-FR eine endgültige Streckenbeschreibung zu präsentieren. Das ist nicht gut und auch nicht unbedingt professionell. Wir bitten aber um Nachsicht, denn wir müssen immer noch die letzten Probleme in Italien bewältigen. Streckenorganisator, Joachim Barthelmann, braucht gute Nerven. Wie uns jetzt bekannt wurde, ist es nahezu unumgänglich, dass wir DREI Campingplätze in Italien hinnehmen müssen. Dieses sollte den Teilnehmern unbedingt erspart bleiben und das Mitführen eines Zeltes sollte auch nur dem NOTFALL dienen! Anfang April MÜSSEN wir dann die Streckenbeschreibungen so herausgeben, wie sie uns bis dahin vorliegen. Wir bitten um Beachtung!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

22. 03. 2009 - Mails an Ingo Schulze

Mails werden von Ingo Schulze während des TE-FR grundsätzlich über ultralauf@ischulze.de geöffnet. Die Mailadresse tefr@web.de ist eine Geschäftsadresse und wird von mir während des Unternehmens NICHT beachtet.
Für Angehörige und Freunde des TE-FR wird ein Button eingerichtet. Hier kann dann mit den Teilnehmern und Betreuern in Kontakt getreten werden.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

17. 03. 2009 - Streckenbeschreibung

Die Streckenbeschreibung kann leider erst kurz vor 12 fertig gestellt werden. In Italien habe wir immer wieder Probleme. Joachim Barthelmann muss ständig umdisponieren. Das ist für alle sehr ärgerlich. Wir hoffen aber, dass die Enfassung der Strecke Anfang April stehen wird.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

15. 02. 2009 - WICHTIG EILT WICHTIG EILT

Die Uhrzeit für das letzte Treffen am Samstag, 21. Februar 2009 muss von 15:00 Uhr auf 12:00 Uhr vorgezogen werden. Grund ist ein Faschingsumzug in Horn-Nordstetten. Narri - Narro oder Helau!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

07. 02. 2009 - Zweiter Dolmetscher für Italien

Heute haben wir Michele Antinori als zweiten Dolmetscher für Italien gewinnen können. Michele wohnt etwa 29 km von Schlanders entfernt. Der TE-FR läuft also beinahe an seiner Haustüre vorbei.
Vielleicht gewinnen wir noch einen Dolmetscher für Schweden?
notiert von ingo

[Seitenanfang]

07. 02. 2009 - Treffen am 21. Februar 2009 in Horb-Nordstetten

Ich habe heute die Information erhalten, dass am 21. Februar in Horb-Nordstetten ein Faschingsumzug stattfindet. Das bedeutet, dass es bei unserer Veranstaltung nicht ganz so ruhig zugehen wird. Wichtiger aber, dass ihr rechtzeitig vor Ort seit. Für die Fahrzeuge gibt es einen extra Parkplatz des Restaurants. Das kann aber vor Ort geklärt werden. Am 21. Februar also nicht nur TE-FR, sondern auch NARI NARO - HOLDRIO!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

29. 01. 2009 - Dolmetscherin für ITALIEN

Prima, SANTINA RIGIONE, ist Italienerin, in Deutschland geboren und spricht beide Sprachen perfekt. SANTINA steht dem TE-FR in der Zeit vom 18. April bis 04. Mai 2009 als Dolmetscherin zur Verfügung
notiert von ingo

[Seitenanfang]

20. 01. 2009 - Grußworte

Der Oberbürgermeister von Ingos Heimatstadt hat ein Grußwort an den TransEurope-FootRace und seine Teilnehmer und Betreuer gerichtet [weiter].
Bei den Betreuern gab es zu letzt kleine Änderungen und ein paar neue Fotos [weiter].
notiert von bentele

[Seitenanfang]

09. 01. 2009 - NEWS NEUES NEWS NEUES

An alle Teilnehmer und Betreuer
Abfahrt mit dem Bus von Honningsvag nach Alta ist am 22. Juni 2009 um 03:15 Uhr

All the participants an supporters
The bus goes from Honningsvag to Alta at 03:15 o`clock in the morning
notiert von ingo

[Seitenanfang]

08. 12. 2008 - Frohe Weihnachten

Die Mannschaft des TransEurope-FootRace wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit und ein gutes neues Jahr 2009
Ingo Schulze, Gesamtorganisation
Karl-Heinz Neff, Finanzen und Sponsoring
notiert von ingo

[Seitenanfang]

01. 12. 2008 - 4. und letzte Treffen vor dem Start

Das letzte Treffen vor dem Start findet voraussichtlich am 21. Februar 2009 statt. Sollte sich der Termin ändern, so wird es an dieser Stelle bekanntgegeben. Restaurant „Fila Lucio“ in 72160 Horb-Nordstetten in der Hauptstraße 15 um 15:00 Uhr. Anmeldungen erwünscht.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

30. 11. 2008 - Änderungen beachten

Auch die englische Streckenbeschreibung ist jetzt verfügbar. WICHTIG: Es können sich noch geringfügige Änderungen in der Streckenbeschreibung und weiteren Dateien ergeben. Insbesondere sei hier auch die TEILNAHMEBEDINGUNG genannt. Bitte immer mal wieder hereinschauen! Ich werde aber bei wichtigen Änderungen gezielt an die Teilnehmer und Betreuer durch versenden einer E-Mail herantreten. VORSCHAU: Im Februar wird die letzte Informationsveranstaltung stattfinden. Der genaue Termin wird demnächst an dieser Stelle bekanntgegeben.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

30. 11. 2008 - Update

In den letzten Wochen wurden einige Updates vorgenommen.

Zum ersten wurde die Betreuermannschaft umfangreich neu beschrieben, neue Namen sind eingeführt worden und zu jedem wird ein Bild aufgeführt.
Zweitens gibt es kleine Änderungen in der Streckenführung, das Etappenziel der 25. Etappe wurde von Rimbach nach Queck verlegt, außerdem ist die englische Version endlich verfügbar.
Im Teilnehmerfeld gab es wieder kleine Änderungen.
Schließlich freut sich der TransEurope-FootRace über das Grußwort des "Horber" Bundestagsabgeordneten Hans-Joachim Fuchtel.
notiert von bentele

[Seitenanfang]

16. 11. 2008 - Update Erkundung: Kiel / Schweden - jetzt mi Bildern

Karl-Heinz Neff, Robert Schwarz und Ingo Schulze fuhren am 13.10.08 nach Kiel. In Kiel wurde mit der STENA-Line die Überfahrt mit der Fähre besprochen. Mit Vertretern der Stadt Kiel wurde besprochen wie das BERGFEST in Kiel aussehen könnte. Die Überfahrt ging von 17:00 bis 09:00 Uhr und es war schön mal wieder Schiffsplanken unter den Füßen zu haben. Die See war relativ ruhig und man war vor kot ... Passagieren sicher. Das Essen war hervorragend und wir futterten bis zum Stillstand der Augen. Es gab noch die Gelegenheit zum Einkaufen. Man konnte sein Glück an den Pokermaschinen ausreizen oder sich an die Bar setzen. Geld verdatteln oder lieber einen Schlaftrunk? Das ein- und Ausschiffen geht sehr schnell. Wir werden am 22. Mai 2009 bereits um 09:30 Uhr in Richtung Sjövik starten können. Es geht dann ziemlich lange auf Radwegen durch Göteborg. Dann aber, Natur pur! In Sjövik werden wir in kleinen Hütten untergebracht und schlafen sogar in richtigen Betten.




Trainingsjacke für den TE-FR. Sie können schon heute extra Jacken, wenn gewünscht auch mit eingesticktem Namen bestellt werden


Zeitvertreib auf der Fähre. Wir haben 50 Kronen gewonnen. Etwas über 5 Euro!


Kojen auf der Fähre. Es ist, wie gesagt, sehr eng in den Kabinen


Nach der Besprechung mit dem Bürgermeister und Sportfunktionären in Sjövik


Erste Übernachtung in Schweden
notiert von bentele

[Seitenanfang]

10. 11. 2008 - Neues in der Betreuermannschaft

Nun sind es noch gute fünf Monate zum Start des TE-FR. Auf der Liste der Teilnehmer hat sich kaum etwas verändert. In der Liste der Betreuer gab es aber reichlich Bewegung. Ich habe hier also noch einmal kräftig nacharbeiten müssen. Sebastian Bentele ist gerade dabei, meine Änderungen aktuell auf die Seite zu stellen. Schaut mal rein. Man sieht sich am 15. November, um 15:00 Uhr in Horb zur Besprechung? Auch Nichtläufer sind willkommen!
Euer Ingo
notiert von ingo

[Seitenanfang]

05. 11. 2008 - Ekle macht vor dem TE-FR eine 5-fach Triathlon

Elke Streicher hat sich kurzfristig entschlossen und die Gelegenheit beim Schopf gepackt, sich einen langgehegten Traum zu erfüllen: Sie wird Mitte November 2008 bei der World Challenge beim 5-fach Ironman (19 km SCHWIMMEN / 900 km RADFAHREN / 211 km LAUFEN) in Monterrey, Mexiko starten. Die Qualifikation hierzu hat sie sich bereits bei ihrem erfolgreichen Ultratriathlon Debut im August in Ungarn erworben!
Neu: Es wurde ein BLOG unter http://elke-macht-ernst.over-blog.de  eingerichtet. Siehe auch die Webseite www.elke-streicher.de auf der aktuell über den Rennverlauf berichtet wird. Es ist auch möglich, einen Newsletter zu abonnieren, der euch immer informiert, wann bei Elke wieder ein größeres Event ansteht!  
notiert von ingo

[Seitenanfang]

29. 10. 2008 - DVD vom DL2008

Manfred Altenburg aus Jerichow hat für den „DL2008“ ein Video, Teil 1 und 2, erstellt. Einen Teil der zweiten DVD hat er Franz Häusler gewidmet. Die DVDs können bei ihm, unter  mamoa@t-online.de direkt bestellt werden.
Viel Spaß!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

22. 10. 2008 - Startnummer von Franz vergeben

Die Startnummer 06 des verstorbenen Franz Häusler sollte eigentlich nicht neu vergeben werden. Werner Selch stand Franz sehr nahe. Franz und Werner waren etliche Kilometer auf langen Pfaden zusammen unterwegs. Sie haben also viel miteinander erlebt und Werner war oft zu Gast in Pfullendorf. Wenn kein Wettkampf anstand, dann sind sie zum Beispiel um den Bodensee gelaufen. Werner möchte seine Startnummer 23 gegen die von Franz eintauschen. Auch Kordula würde sich drüber freuen, wenn Werner dass Rennen nicht nur für sich bestreitet, sondern auch für seinen langjährigen Lauffreund.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

21. 10. 2008 - Erkundung: Kiel / Schweden

Karl-Heinz Neff, Robert Schwarz und Ingo Schulze fuhren am 13.10.08 nach Kiel. In Kiel wurde mit der STENA-Line die Überfahrt mit der Fähre besprochen. Mit Vertretern der Stadt Kiel wurde besprochen wie das BERGFEST in Kiel aussehen könnte. Die Überfahrt ging von 17:00 bis 09:00 Uhr und es war schön mal wieder Schiffsplanken unter den Füßen zu haben. Die See war relativ ruhig und man war vor kot ... Passagieren sicher. Das Essen war hervorragend und wir futterten bis zum Stillstand der Augen. Es gab noch die Gelegenheit zum Einkaufen. Man konnte sein Glück an den Pokermaschinen ausreizen oder sich an die Bar setzen. Geld verdatteln oder lieber einen Schlaftrunk? Das ein- und Ausschiffen geht sehr schnell. Wir werden am 22. Mai 2009 bereits um 09:30 Uhr in Richtung Sjövik starten können. Es geht dann ziemlich lange auf Radwegen durch Göteborg. Dann aber, Natur pur! In Sjövik werden wir in kleinen Hütten untergebracht und schlafen sogar in richtigen Betten.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

18. 10. 2008 - Abschied von Franz Häusler

Liebe Laufkollegen und Sportsfreunde von Franz!
In den schweren Stunden des Abschieds von Franz hat mir die überwältigend große und tief empfundene Anteilnahme von euch viel Kraft gegeben! Herzlichen Dank für die tröstenden und aufmunternden Worte, für Eure zahlreiche Teilnahme an der Beerdigung, für die Karten und die Spenden. Es ist ein Trost, zu wissen, dass Franz in so vielen Herzen weiterlebt.
Herzlichen Dank und Grüße auch von Franz' Mutter und Geschwister.
Kordula

Liebe Ultrafreunde!
Auch ich möchte mich noch einmal melden. Die Aktion KRANZSPENDE ist am Montag, 20.10.08 beendet. Vielen Dank für eure Anteilnahme. Der Betrag wird in der nächsten Woche an Kordula überwiesen. Es haben sich über 100 Leute an dieser Aktion beteiligt. Die Namen werden, wie beabsichtigt nicht veröffentlicht. Wer aber Informationen hierüber haben will, der kann die Namensliste OHNE Einzahlungsbeträge bei mir anfordern
Ingo Schulze
notiert von ingo

[Seitenanfang]

11. 10. 2008 - Abschied von Franz Häusler

Liebe Ultrafreunde! Am Freitag, 10. Oktober 2008 war die Urnenbeisetzung unseres Lauffreundes, Franz Häusler. Die Trauergemeinde zählte etwa 400 Menschen und es waren zahlreiche Läufer und Betreuer der Ultraszene dabei, die ihrem Lauffreund die letzte Ehre erwiesen. Wir nahmen Abschied von „unserem Franz“. Er wird in unseren Erinnerungen weiterleben. Auch seine Cordula soll für uns nicht in Vergessenheit geraten. Sie war, wenn immer es möglich war, bei ihrem Franz dabei und unterstützte die Organisation als Helferin. Sie soll weiterhin dazu gehören, denn ihr Franz würde sich sicher darüber freuen.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

07. 10. 2008 - Falsche Ortsangabe zum Begräbnis - Franz Häusler

Es muss heißen: AFTHOLDERBERG und nicht AFTERHOLDERBERG
Annähernd 70 Personen haben bereits eine Kranzspende überwiesen. Das ist erfreulich und wird Cordula über die schlimmste Zeit hinweghelfen.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

01. 10. 2008 - Beerdigung von Franz Häusler

Liebe Ultralauffreunde! Die Obduktion hat ergeben, dass Franz Häusler an einem zweiten Herzinfarkt gestorben ist. Den ersten Infarkt hat er nicht bemerkt und er fühlte sich bis zum Schluss gesund und klagte über keinerlei Beschwerden. Wir werden am Freitag, 10. Oktober, um 13:30 Uhr,  in der Pfarrkirche, 88634 Afterholderberg, Gemeinde Herdwangen-Schönach, von ihm Abschied nehmen können. Erfreulich sind die zahlreichen Kranzspenden, die Cordula über die schlimmste Zeit hinweghelfen werden. Bitte macht bis zum 20. Oktober weiter so.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

30. 09. 2008 - Kranzspende, Franz Häusler

Liebe Ultralauffreunde! Ich möchte euch für die Anteilnahme, zum Tode Franz Häuslers,  danken. Ich stehe mit der Familie Häusler in Verbindung und teile euch den Bestattungstermin rechtzeitig mit. Bitte beteiligt euch weiterhin  an der Kranzspende. Sie soll Cordula in ihrer schwersten Zeit ein wenig weiterhelfen. Ich halte das Spendenkonto bis 20. Oktober aufrecht.  In einer weiteren NEWS werde ich euch namentlich, aber ohne Spendenbeträge, nennen.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

30. 09. 2008 - TranseGaule, Franz Häusler

Dear Ingo,
In the name of French ultra runners and in the name of all TranseGaule 2004 runners and helpers who know Franz, I would like to express my deepest condolences to both of you, Franz great friends. Please tell our sadness to Cordula and Franz's family. Unhappily, end of race was tragic for both TranseGaule and Deutschlandlauf this year, this makes us feel how fragile are life and health. We also know running is making life better and health stronger. Franz life has been a beautiful one and probably he had a quiet death when sleeping but we all should have liked to have some more laughs and beers with him. Looking forward to seeing you next April. Best regards and Courage.
JiBi
notiert von ingo

[Seitenanfang]

30. 09. 2008 - My friend Franz Häusler is dead

Dear ultra friends,
something terrible has happened. Franz Häusler finished the DL2008 on 24th of September as ninth at Lörrach. He was pleased about the success of its third participation. The winning ceremony was very harmoniously and we all sat together for a long time to celebrate everyone’s personal success. He went to bed at about 10PM. When his wife Cordula wanted to wake him up the next morning she found him motionless. Nobody could help because Franz was dead for several hours. Dear friends, as organizer and good friend of Franz I’m lost for words. I wanted to inform you about that terrible occurrence. Franz’ circle of friends was tremendous and I can’t enumerate all his competitions. I will inform you about the time and place of the funeral. I would like to appeal for a donation for a wreath. The rest of the money shall receive Cordula. Please transfer your donation at the account of DL with the keyword “Franz” The bank data: : KSK-FDS-Horb, BLZ: 64251060, Kto.: 553760
I remain in deep mourning to my friend Franz Häusler
Ingo Schulze
notiert von ingo

[Seitenanfang]

25. 09. 2008 - Franz Häusler verstorben

Liebe Ultralauffreunde!
Es ist etwas entsetzliches passiert. Franz Häusler lief am 24. September beim DL2008 als Gesamtneunter in Lörrach ein. Er freute sich über den Erfolg seines dritten Deutschlandlaufes. Die Siegerehrung verlief sehr harmonisch und man saß noch eine ganze Weile zusammen, um persönliche Siege zu feiern. Gegen 22:00 Uhr legte sich Franz schlafen. Als seine Frau Cordula ihn am nächsten Morgen wecken wollte, fand sie ihn reglos vor. Es konnte keiner mehr helfen, denn Franz war bereits seit mehreren Stunden tot.
Liebe Freunde, als Veranstalter und guter Freund von Franz fehlen mir die richtigen Worte.
Ich wollte euch in jedem Falle über das entsetzliche Geschehen informieren. Franz Bekanntenkreis war Riesengroß und seine Ultraläufe können hier gar nicht aufgezählt werden. Ich werde an dieser Stelle informieren, wann und wo die Beerdigung ist. An dieser Stelle möchte ich auch zu einer Kranzspende aufrufen. Den Restbetrag soll Cordula erhalten. Bitte zahlt eure Kranzspende auf das Konto des DL mit Kennwort FRANZ ein. Hier noch einmal die Bankverbindung: KSK-FDS-Horb, BLZ: 64251060, Kto.: 553760
Ich verbleibe in tiefer Trauer zu meinem Freund Franz Häusler
Ingo Schulze
notiert von ingo

[Seitenanfang]

19. 09. 2008 - Deutschlandlauf - Einladung zum 1 000 km -Event

Hallo , liebe Lauffreunde!

Die Mannschaft des TransEurope-FootRace 2009 bereitet das Begrüssungs-Event in Herrenberg Nufringen vor .Wer Lust hat kann mitmachen oder einfach nur dabeisein . Wir erwarten die ersten Läufer gegen 8.20 Uhr in der Gärtringer-Strasse vor dem Suzuki Autohaus Martin Binder .

Mitlerweile sind Martin Binder und seine Frau schon zu richtigen Fans des Ultra-Laufes geworden. Bis ca. 12.Uhr werden wir noch feiern und den sicherlich schönen Sonntag-Morgen geniessen.

Robert Wimmer führt ja das Feld mit fast unglaublichen > 5 Stunden an. Elke Streicher holt kräftig auf, seit sie sich nur noch auf das Laufen konzentriert.( Sorry , Elke, das musste raus). Und unser Hans-Jürgen Schlotter aus Horb hat wieder einmal bewiesen , dass ihn so ein paar Blasen an den Füssen nicht hindern jeden Tag schneller zu werden.Takasumi Senoo auf Gesamtplatz 2 Und Jürgen Baumann auf Platz 5 sind zusammen mit Franz Häusler auf Platz 8, alles Teilnehmer am Europalauf 2009 von Bari nach Nordkapp.( Das schreibt man so! ). Dieser Lauf ist einfach das Event 2009 schlechthin.

Hocherfreut waren wir , dass das europäische Parlament uns jetzt einen zuständigen verantwortlichen Minister genannt hat. Sein Name : Herr Wieland. Da wir sehr aktuell sein wollen , liegen bis jetzt noch keine näheren Angaben zu seiner Person vor .

Nach dem Fest am Sonntag werden wir uns noch um den Zieleinlauf in Lörrach kümmern und Informationen wieder hier bekanntgeben. Das SWR 4 Fernsehen Freiburg wird übrigens den Zieleinlauf filmen . So wurde mir berichtet. Gesendet wird dann bei BW - aktuell am abend.

Also bis bald Ihr Karl-Heinz Neff
notiert von bentele

[Seitenanfang]

12. 08. 2008 - Update August

Im Teilnehmerfeld sind wieder einige Änderungen zu verzeichnen. [mehr]
notiert von bentele

[Seitenanfang]

28. 06. 2008 - Update Steckenbenführung

Ingo berichtete in seinem Newseintrag vom 22.6. von seiner und Karl-Heinz Reise nach Norwegen und dass die Streckenerkundung der Barthelmanns erfolgreich abgeschlossen wurde. Die Streckenübersicht und -beschreibung sind nun auch auf der Webseite online abrufbar, zu finden sind alle Etappenorte mit weiterführenden Informationen wie Einwohnerzahl, Längen- und Breitengradangabe und Schlafquartiere (soweit endgültig) in der jeweils letzten Zeile der Streckenbeschreibung.

Es folgen einige Bilder der Norwegenreise (zur gleichen Jahreszeit, wie der TEFR im nächsten Jahr durch das Land kommen wird!):




















notiert von bentele

[Seitenanfang]

24. 06. 2008 - Ci sará un Italiano al TE-FR ?

Dal 10 aprile al 21 giugno 2009 avrá luogo il TE-FR. 65 partecipanti provenienti da 12 Paesi si sono registrati. Saranno attraversati Italia, Austria, Germania, Svezia, Finlandia e Norvegia. Sarebbe molto bello e importante per il TE-FR che ci fossero partecipanti attivi di tutti i Paesi attraversati. Dove sono gli Italiani ? Anche se il campo é giá strapieno ci sará in ogni caso almeno un posto riservato per un corridore italiano. Ci sará un Italiano al TE-FR ?
notiert von ingo

[Seitenanfang]

22. 06. 2008 - Schulze & Neff zurück vom Nordkap / Nordkapp

In der Landessprache heißt es NORDKAPP. Wir waren dort oben sehr erfolgreich und sehen dem TE-FR locker entgegen. Man war sehr zuvorkommend, was uns die Arbeit sehr erleichterte. Wie sieht es dort oben aus? Es ist nicht übertrieben warm. Wir hatten bei ständig bedeckten Himmel mal gerade 5 bis 7 Grad Celsius. Heute, am 22. Juni scheint es mit 10 Grad schon beinahe sommerlich? Die Vegetation erschien uns wie im Hochgebirge oder wie im Januar in Deutschland. In einer Mail an die Teilnehmer und Betreuer habe ich die letzten beiden Etappen beschrieben. Gern gebe ich diese Information auch an Interessierte weiter. Joachim Barthelmann hat die Streckenerkundung vorerst abgeschlossen. Er kommt jetzt auf eine Gesamtlänge von 4487,4 km bzw. 2788,4 Meilen. Wir haben euch auch einige Fotos aus dem Norden mitgebracht. Diese stellt Sebastian in Kürze auf die Seite des TE-FR.
Teilnehmer und Betreuer sollten neben Mückenschutz auch an warme Kleidung denken!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

19. 05. 2008 - Start in Bari

Wir sind aus Italien zurück und waren recht erfolgreich. Der Start zum TE-FR 2009 befindet sich in einem Jachthafen. Dort ist auch eine große Turnhalle, die uns ab dem 17. April zur Verfügung steht. Die Halle befindet sich im Stadio de la Vittorio in der Via Marathona, in Nähe des Fährhafens. Die Eröffnungsfeier kann auf der anderen Straßenseite des Stadions stattfinden. Ihr findet unten einige Fotos des Startbereiches und der Unterkunft. Anfang Juni kann die genaue Streckenlänge bekannt gegeben werden. Joachim Barthelmann wird dann mit seiner Frau Brigitte die restliche Strecke von Italien nach Deutschland vermessen haben.










notiert von ingo

[Seitenanfang]

25. 04. 2008 - Außer Konkurrenz

Peter Bartel wird den TE-FR mit einem Tretroller bewältigen wollen. Er startet mit der Nummer OO außer Konkurrenz!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

24. 04. 2008 - Warteliste ist geschlossen

Die Warteliste ist ab sofort geschlossen. Wartende die ihre Anzahlung geleistet haben, wurden auf die aktive Liste übertragen. Es werden bis auf weiteres KEINE Anmeldungen mehr entgegengenommen. Das Feld hat sich somit auf 65 Teilnehmer/innen erhöht. Durch entsprechende Ausfälle wird sich das endgültige Teilnehmerfeld auf 50 einpendeln?
notiert von ingo

[Seitenanfang]

25. 03. 2008 - Änderungen der Teilnahmebedingung / Changes of the Compe

Änderungen in der Teilnahmebedingung:
Artikel 15: Die Schlafunterlage darf maximal 80 cm breit sein. Eine Doppelliege, in der Regel 137 cm wird NICHT akzeptiert!
Artikel 16: Beim Gesamtgewicht des Gepäcks, wird das Gewicht des Zeltes NICHT mitgerechnet!

english:
Changes of the Competition Regulations:
Paragraph 15: Camping-mat or sleeping pad may be broad maximum 80 cm. A full-size bed, usually 137 cm is not allowed.
in addition to Paragraph 16: with the total weight of the luggage, the weight of the tent is not taken into account!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

16. 03. 2008 - Ingo organisiert 2010 einen weiteren DL

Der nächste Deutschlandlauf soll in der Zeit von Montag, 06. September bis Mittwoch, 22. September 2010 stattfinden!
notiert von bentele

[Seitenanfang]

10. 03. 2008 - Zweites Informationstreffen

Das zweite Informationstreffen zum TE-FR findet am 22. März 2008 wieder in 72160 Horb-Nordstetten, Hauptstr. 15 im Restaurant "Fila Lucio" statt. Anfahrt: Autobahn Stuttgart-Singen, Abfahrt Horb. Nach 3,0 km links nach Nordstetten. Nach 300 Metren links bleiben. Nach 300 Metern liegt das Restaurant auf der rechten Seite. Willkommen sind alle Teilnehmer, Anwärter, Betreuer, Etappenläufer und Interessierte.

Ich freue mich auf eine zahlreiche Teilnahme. Das Programm wird durch Vorträge von Achim Heukemes und Joachim Hauser mitgestaltet!
notiert von bentele

[Seitenanfang]

07. 03. 2008 - Regelmäßige Artikel zur Vorbereitung

Ingo schreibt in regelmäßigen Abständen (alle zwei bis vier Wochen) einen Artikel rund um das Thema Langstreckenlauf und insbesondere den TransEurope-FootRace.
Den Anfang macht ein Artikel über Herpes, ein häufig beobachtetes Problem bei Extremsportlern.
Der nächste Artikel wird das Thema Doping behandeln.
[zum Artikel]
notiert von bentele

[Seitenanfang]

07. 03. 2008 - Ein zweiter Ingo Schulze

Werner Selch hat erfolgreich am Spreelauf 2001 und 2003, Deutschlandlauf 2005 und TE-FR 03 teilgenommen. Er wird auch 2008 wieder beim DL dabei sein und darf auch nicht 2009 beim 2. TE-FR fehlen.
Was aber an Werner Selch das Besondere ist: Er wird demnächst Schwiegervater und nun kann man raten, wie sein Schwiegersohn heißen wird? Nein, nicht Rumpelstilzchen oder so, sondern Ingo Schulze. Da hielt ich mich nun für EINMALIG!?
notiert von ingo

[Seitenanfang]

15. 01. 2008 - Ingo wir 60 Jahre jung

Am 08. Februar wird sie auf mich unweigerlich herabrieseln, die 6. Null. Ich glaube zwar nicht, dass mich dieses Ereignis groß verändern wird - ich werde wohl weiterhin als „Schlappschrittläufer“ und Veranstalter durch die Welt geistern! Ich blicke jetzt auf 60 schöne Jahre zurück. Deshalb möchte ich diesen Tag gerne im Kreise lieber Menschen verbringen. Wer Lust hat, kann mich am Samstag, den 09.02.2008 gern in Horb besuchen. Ich lade hiermit herzlichst zu einer kleinen Geburtstagsfeier im Rahmen eines Stehempfanges zwischen 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr ins Restaurant „DA LUCIO“ in 72160 Horb-Nordstetten, Hauptstraße 15 ein.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

13. 01. 2008 - Situation in der Warteliste

Dadurch, dass sicherlich etliche aus den unterschiedlichsten Gründen aussteigen werden, können diese 13 ohne weiteres schon heute zu den Aktiven gerechnet werden. Es bestehen aber noch berechtigte Chancen für einige weitere Interessenten. Zur weiteren Beachtung: Ich biete 2008 den Deutschlandlauf über 1205 km in 17 Tagesetappen an. Ratsam ist dieser Lauf für die TE-FR Teilnehmer, denen noch die große Erfahrung in Mehrtagesläufen fehlt

01 Takasumi Senoh, Japan
02 Yasumasa Namikoshi, Japan
03 Shingo Inoue, Japan
04 Jenni De Groot, Niederlande
05 Klaus Wanner, Deutschland
06 Saeko Kishimoto, Japan
07 Achim Heukemes, Deutschland
18 Dagmar Großheim, Deutschland
09 Ching Hui Chen, Taiwan
10 Koji Nakamura, Japan
11 Joachim Hauser, Deutschland
12 Bernhard Nuss, Deutschland
13 Hans Damm, Deutschland
notiert von ingo

[Seitenanfang]

01. 01. 2008 - Seitenupdate Januar 2008

Die Rubrik Informationen sind um drei Artikel erweitert worden. Daniela Dilling hat einen Artikel zum Thema Shin Splint, Joachim und Ingo haben alles bekannte rund um das Ziel in Nordkap und Ingo hat eine Tabelle mit empfohlenen Ausrüstungsgegenständen verfasst.
Die Seite über die Mannschaft wurde überarbeitet und im Teilnehmerfeld gab es kleine Veränderungen.
notiert von bentele

[Seitenanfang]

04. 12. 2007 - Ramona und Joachim heiraten!

Der TE-FR2009 wünscht dem Brautpaar Ramona Theil und Joachim Hauser alles Gute zu ihrer Vermählung am 08.12.2007. Bei Ingos Veranstaltungen wird nicht nur gelaufen, sondern auch Verbindungen fürs Leben geknüpft!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

29. 11. 2007 - Ramona und Joachim heiraten

Laufen verbindet für ein Leben lang. Ramona Theil und Joachim Hauser werden am 08. Dezember 2007 heiraten. Der „TE-FR“ wünscht den beiden alles Gute und viel Glück. Sie haben sich beim DL2007 näher kennen gelernt und wollen gemeinsam ihr Leben meistern. Man sieht sie also in Zukunft bei Laufveranstaltungen als Ehepaar!

Ich fragte an, ob ich diesen Text so ins Gästebuch schreiben darf und erhielt die Zustimmung mit dem Zusatz:

Gern kannst du das schreiben ... und du bist dir hoffentlich Deiner Fähigkeit als "Liebesbotschafter" / Heiratsvermittler bewusst. Der DL - wie auch der TE-FR - ist sicher für viele mit einschneidenden Lebensveränderungen verbunden ... in welche Richtung auch immer. Es sind halt Extremsituationen, da zeigt sich deutlich jede Schwäche... und Joachim und ich haben gespürt, was wirklich wichtig für uns ist im Leben.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

28. 11. 2007 - 1. Informationstreffen Transeuropalauf 2009

Für den 17. November hatte Ingo Schulze zum 1. Informationstreffen "TransEurope-FootRace 2009" nach Horb am Neckar eingeladen und insgesamt 39 Personen folgten seinem Ruf. Darunter u.a. in Person von  Joachim Hauser, Franz Häusler, Hans-Jürgen Schlotter und Robert Wimmer auch vier Finisher des TEL von Lissabon nach Moskau im Jahr 2003. So mancher hatte auch eine weite Anreise nicht gescheut, so saßen auch vorangemeldete Teilnehmer und Betreuer aus Schweden, Bremen, den Niederlanden und Berlin am Tisch.
In den drei Stunden offiziellen Teil packte Ingo viele allgemeine Informationen bis hin zu "Ingos Schuh- und Strumpfkunde", Joachim Barthelmann als Streckenchef erläuterte die Streckenführung und Robert Wimmer als Sieger des TEL2003 hielt einen kleinen Vortrag über seine physische und psychische Vorbereitung auf den TE-FR2009.
Eine der kürzesten Etappen wird nach der Überfahrt von Kiel nach Göteborg gelaufen werden, eine der längsten wird die vorletzte sein, bei der von über 90 km 25 in unbeleuchteten Tunnels zu zurückzulegen sein werden. Joachim Barthelmann erzählte, dass er auf seiner Erkundungsfahrt durch Schweden einmal ganze 47 km lang keinen Zipfel Zivilisation sah. 47 km nur endlose Landschaft - solche Tage werden die Läufer vor allem vor mentale Probleme stellen, aber dann können sie das Ziel ja fast schon riechen.
Ein noch ungelöstes Problem ist das der Becherversorgung. Bei genauer Betrachtung wird man wohl nicht umhin kommen, 30.000 Wegwerfbecher zu kaufen und dann natürlich auch wieder entsorgen zu müssen. Ingo und sein Team denken laut über den Kauf von Mehrwegbechern nach, die dann natürlich täglich gespült werden müssen. Wenn jemand eine andere zündende Idee hat, ist Ingo sicher dankbar für einen umweltverträglichen Hinweis.
Diesmal hat Ingo zusammen mit dem Horber Sportfunktionär Karl-Heinz Neff eine Firma gegründet, um das "Unternehmen TE-FR" zu stemmen. Neff führte dann zusammen mit der eingeschalteten Marketingagentur noch aus, wie der Lauf vermarktet werden soll. Die Sponsorensuche ist noch lange nicht abgeschlossen und es gibt viele Überlegungen, wie man das von Ingo selbst so genannte "Abenteuer TE-FR" zum Event werden lassen kann.
(Bericht von Gabi Leidner, Nov. 2007)
notiert von ingo

[Seitenanfang]

17. 11. 2007 - Teilnehmer-Update und Doping-Paragraph

Es gibt drei Ausfälle zu vermelden. Für Reinhardt,Henry und Uwe sind Jan Nabuurs Theo Kuijpers aus den Niederlanden und Tsuyoshi  Sugawara aus Japan nachgerückt.

Die Teilnahmebedingungen regeln nun auch den Umgang mit Doping bei der Veranstaltung (letzter Paragraph).
notiert von bentele

[Seitenanfang]

06. 11. 2007 - Nachrückerliste

Situation der Nachrückerliste: Es stehen jetzt 12 Teilnehmer/innen auf der aktuellen Liste. Es haben viele andere ebenfalls ihr Interesse bekundet. Diese werden weiterhin in meiner Datei geführt. Es haben aber nur die eine Chance, die die Anzahlung über 800 Euro geleistet haben. Laut Liste ist Jan Nabuurs der nächste Nachrücker!
Dadurch, dass sicherlich etliche wieder aus den unterschiedlichsten Gründen aussteigen werden, können diese 12 ohne weiteres schon heute zu den Aktiven gerechnet werden. Es bestehen aber noch berechtigte Chancen für einige weitere Interessenten. Zur weiteren Beachtung: Ich biete 2008 den Deutschlandlauf über 1205 km in 17 Tagesetappen an. Ratsam ist dieser Lauf für die TE-FR Teilnehmer, denen noch die große Erfahrung in Mehrtagesläufen fehlt

01 Jan Nabuurs, Holland
02 Shoji Konoeda, Japan
03 Takasumi Senoh, Japan
04 Yasumasa Namikoshi, Japan
05 Shingo Inoue, Japan
06 Jenni De Groot, Niederlande
07 Klaus Wanner, Deutschland
08 Saeko Kishimoto, Japan
09 Achim Heukemes, Deutschland
10 Dagmar Großheim, Deutschland
11 Ching Hui Chen, Taiwan
12 Koji Nakamura, Japan
notiert von ingo

[Seitenanfang]

25. 10. 2007 - 1. TE-FR Versammlung

Am 17. November 2007 lade ich alle Teilnehmer, Betreuer und Interessierte zu einem ersten Treffen ein. Es wird über den neuesten Stand der Vorbereitungen informiert und es sollen Fragen zum Unternehmen beantwortet werden.
Treffpunkt:
72160 Horb-Nordstetten, Hauptstraße 15, Restaurant FILA LUCIO um 15:00 Uhr
notiert von ingo

[Seitenanfang]

16. 08. 2007 - Der Besen

Das hat man davon, wenn man den Mund zu voll nimmt. Beim 6-Tagelauf in Erkrath war ich fest im Glauben, dass Wolfgang Schwerk den Weltrekord im 6-Tagelauf knackt. In meinen Tagesberichten aus Erkrath, welche auch unter Steppenhahn nachzulesen sind, sprach ich immer wieder davon, dass ich sonst einen Besen samt der Hausfrau fresse. Nun, Petrus hat nicht mitgespielt und die Bahn meldete immer mal wieder „Land unter“, Schade! Kurz vor der Siegerehrung bereitete mir der Veranstaltungskoch einen Besen und Hausfrau aus einer Melonenscheibe zu. Nun konnte ich mein Versprechen einhalten. Spricht da jemand von: Schummel- Ingo? Ich habe nie gesagt, wie Besen und Hausfrau beschaffen sein soll. Es haben beide sehr lecker geschmeckt!
notiert von bentele

[Seitenanfang]

05. 08. 2007 - Hartmut Wendschuh ist verstorben

Ich erhielt die traurige Nachricht, dass Hartmut Wendschuh vor einigen Tagen verstorben ist. Viele Deutschlandläufer, DL kennen Hartmut als Moderator vom DL2005 und 2006. Auf den DL2007 hatte er sich schon sehr gefreut und mir seine neuesten Ideen vorgetragen. Ohne Hartmut fehlt dem DL etwas. Er warein Bestandteil dieses Laufes und ich konnte mir weitere Veranstaltungen ohne ihn nicht mehr vorstellen. Erst vor wenigen Wochen bat er mich darum, dass er auch beim TransEurope-FootRace 2009 dabei sein darf. Eigentlich hatte ich auf dieses Angebot nur gewartet, denn auch dort wäre er für mich ein unersetzlicher Mitarbeiter gewesen. Der DL trauert um einen lieben Menschen, dessen Ziel es unter Anderem auch war, andere Leute zu unterhalten und zum Lachen zu bringen. Leute, die ihn kennen gelernt haben, werden ihn
beim TE-FR 2009 sehr vermissen.

Ingo Schulze
notiert von bentele

[Seitenanfang]

13. 07. 2007 - NEWS über den TE-FR 2009 con J.B. Jaouen aus Frankreich

TRANS EUROPE 2009 : c’est déjà complet    http://runinlive.com/depeches.php4?cat=4&art=8628&PHPSESSID=4f6055213fedab9e55669429b67add0c
Après une première édition transcontinentale organisée en 2003 entre Lisbonne et Moscou, les mêmes intrépides organisateurs allemands remettent le couvert pour 2009. Deux ans avant le départ, les 50 dossards sont assurés de trouver preneurs puisque 50 coureurs ont déjà payé l’acompte de 800 des 6000 Euros du montant global de l’inscription alors que la liste d’attente compte 54 autres postulants prêts à remplacer sur le champ les défections qui ne manqueront pas de survenir avant d'atteindre la ligne de départ.  Cette deuxième édition s’étirera sur une ligne de 4485 kilomètres orientée cette fois sud-nord. Le départ sera donné le 19 avril à Bari, dans le talon de l’Italie, et l’arrivée sera jugée au premier jour de l’été au Cap Nord, en Norvège, au terme de 64 étapes dont la distance moyenne sera de 70 kilomètres. L’épreuve visitera l’Italie, l’Autriche, l’Allemagne, la Suède et la Norvège. Aux côtés des 25 Allemands et des 6 Japonais pré-inscrits, la France figure au rang de troisième nation avec 5 coureurs apparaissant dans la start list et ayant tous fait leurs armes sur d’autres courses à étapes moins gargantuesque : - Gérard Denis (Finistère) : Transe Gaule 2005 et 2007, Deutschlandlauf 2006 - Jean-Hervé Duchesne (Saône-et-Loire) : Transe Gaule 2004 et 2005 - Stéphane Pélissier (Haute-Garonne) : Transe Gaule 2007 - Fabrice Viaud (Loire-Atlantique) : Transe Gaule 2005, 2006 et 2007 - Roger Warenghelm (Savoie) : Transe Gaule 2005, Deutschlandlauf 2006 L’Allemand Robert Wimmer, vainqueur en 2003, ainsi que son dauphin, le Suisse Martin Wagen, vainqueur de la TransAmerica 2002, seront à nouveau de l’aventure. JB JAOUEN
notiert von ingo

[Seitenanfang]

05. 07. 2007 - Joachim und Brigitte aus Schweden zurück



Joachim und
Brigitte Barthelmann sind von ihrer Erkundungsreise zurück. Es wurde ab der 26. Etappe bis zum Nordkap erkundet. Die 33. Etappe endete in Kiel. Die Fähre legte um 19:00 Uhr in Kiel ab und legte um 09:00 Uhr in Göteborg an.
Wir sorgten dafür, dass die Etappen bis und ab der Fähre entsprechend „kurz“ sind. Ab hier beginnen lange Wald- und Seenreiche Landschaften, die den Läufern die Strapazen ein wenig vergessen lässt. - oder auch nicht!!! Elche und Rentiere können schon mal von den Läufern umgerannt werden! Nach Überquerung des nördlichen Polarkreises wird es einsam und die Tage werden unendlich lang.
Romantische Sonnenuntergänge wird man vermissen! Am Nordkap angekommen, steht man vor einer Steilküste. Hier ist Europa zu Ende! Der zweite Teil, nämlich von Bari bis zur 25. Etappe wird im Mai 2008 erkundet. Schon heute kann mit ziemlicher Genauigkeit gesagt werden, dass die Strecke etwa 4.500 km lang sein wird. Das würde einer Tagesleistung von 70 km entsprechen. Familie Barthelmann empfiehlt unbedingt ein gutes Mittel gegen Mücken mitzuführen.
Gällivare liegt im mückenreichsten Gebiet von Schweden. Messungen haben ergeben, dass es hier am Rand des Sjauna Moores bis zu 3.300 Mücken pro Quadratmeter gibt. 2003 wurde ein Mückenmuseum eröffnet.

Weitere Info folgen noch


notiert von bentele

[Seitenanfang]

21. 06. 2007 - Situation der Warteliste

Es stehen 53 Namen von interessierten Läufern auf der Warteliste. Nicht wenige haben sich wahrscheinlich in der ersten Euphorie für den Lauf eintragen lassen. Etliche Namen können gedanklich gestrichen werden, da die Interessierten die Voraussetzungen nicht mitbringen. ACHT Interessenten haben die geforderte Anzahlung geleistet und stehen daher ganz oben auf der Warteliste. Es sind in der Reihenfolge:
01 Shoji Koneda, Japan
02 Yasuhiri Asai, Japan
03 Tsuyoshi Sugawara, Japan
04 Theo Kijpers, Holland
05 Jan Nabuurs, Holland
06 Takasumi Senoh, Japan
07 Yasuwasa Namikoshi, Japan
08 Jenni De Groot, Holland
Dadurch, dass sicherlich etliche wieder aus den unterschiedlichsten Gründen aussteigen werden, können diese acht ohne weiteres schon heute zu den Aktiven gerechnet werden. Es bestehen aber noch berechtigte Chancen für einige weitere Interessenten.
Zur Beachtung: Ich biete 2007 und 2008 auch den Deutschlandlauf über 1205 km in 17 Tagesetappen an. Ratsam ist dieser Lauf auch für die TE-FR Teilnehmer, denen noch die große Erfahrung in Mehrtagesläufen fehlt!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

16. 06. 2007 - Juni Teilnehmerupdate

Wir begrüßen zwei neue Teilnehmer, sie haben die Startnummern 31 und 34 erhalten.
Außerdem wurden die Teilnehmerinfotext wurden weiter überarbeitet und ergänzt.
notiert von bentele

[Seitenanfang]

19. 05. 2007 - Buch \"Transeuropalauf 2003\" 2. Auflage

Ich habe das Buch "Transeuropalauf 2003" in nur wenigen Monaten geschrieben, um mich vom Erlebten freizumachen. Durch diese Eile wurden viele Schönheitsfehler eingebaut, die ich hätte vermeiden können. Nach der Erscheinung des Buches ging es mir aber besser und darauf kam es mir an. Mit weit über 500 verkauften Exemplaren kam das Buch an 9. Stelle in den TOP TEN des Verlages. Mit Hilfe einiger Lauffreunde habe ich das Buch neu geschrieben und dabei einiges herausgenommen. Das Buch ist daher statt 303 Seiten, nur noch 230 Seiten stark. Dieses Buch möchte ich gerade den Europaläufern ans Herz legen, aber auch für die Deutschlandläufer dürfte es nicht uninteressant sein. Es ist im Buch auch beschrieben, dass nicht alles Gold ist was glänzt! Die „Südwestpresse“ aus Horb bezeichnete das Buch, als ein ehrliches Werk. Zu haben ist mein „Werk“ für 14,00 Euro plus 2,20 Euro Versankosten. Gern schreibe ich, auf Wunsch, eine kleine Widmung hinein.
„Transeuropalauf 2003“ von Ingo Schulze, Engelsdorfer Verlag, ISBN 978-3-86703-437-1, zweite veränderte Auflage
Ich bin KEIN Buchautor, sondern in erster Linie Läufer und Veranstalter, der hier versucht hat einen Transkontinentallauf in Europa zu beschreiben!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

12. 05. 2007 - Teilnehmer-Update Mai

Die Informationen über die Teilnehmer sind teilweise überarbeitet worden. Neue Bilder sind nicht hinzugekommen.
[Teilnehmerübersicht]
notiert von bentele

[Seitenanfang]

16. 04. 2007 - Die Mannschaft

Eigentlich hat sich nichts getan, außer dass nun Karl-Heinz ein Gesicht bekommen hat - und das ist doch allemal eine Meldung wert!
[Die Mannschaft]
notiert von bentele

[Seitenanfang]

22. 03. 2007 - Englische Version der Webseite

Die Webseite ist in großen Teilen ins Englische übersetzt worden.
Insbesondere die Teilnahmebedingungen wurden gewissenhaft übersetzt, so dass sie gleichwertig zum deutschen Original zu sehen sind.
Die Übersetzungen der Seiten in andere Sprachen ist vorgesehen, allerdings wird dabei das Hauptaugenmerk auf die Navigation gelegt werden, insbesondere wird es keine Übersetzung der Teilnahmebedingungen geben.
notiert von bentele

[Seitenanfang]

18. 03. 2007 - Warteliste

Die Teilnehmerliste ist seit einige Zeit, mit 50 Teilnehmern, proppevoll! Mehr geht wirklich nicht! Es stehen noch etliche Läufer/innen auf der Warteliste. Als nächstes werden ACHIM HEUKEMES, DAGMAR GROSSHEIM und THEO KÜIJPERS in die aktive Liste nachrücken. Mit Achim und Dagmar wird es ein superspannendes Rennen, sowohl bei den Herren, als auch bei den Damen. Es ist ein hochkarätiges Teilnehmerfeld und man wird jetzt schon Wetten abschließen können, wer beim "TE-FR 2009" das Rennen machen wird.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

15. 03. 2007 -

Das Teilnehmerfeld hat sich leicht gändert. Einer musste leider aussteigen dafür kann ein neuer Teilnehmer begrüßt werden.
notiert von bentele

[Seitenanfang]

02. 03. 2007 - Update März

Das Teilnehmerupdate umfasst das aktuelle Teilnehmerfeld von 50 Teilnehmer und drei neue Fotos.
[Teilnehmerliste]
notiert von bentele

[Seitenanfang]

11. 02. 2007 - Februarupdate, Seitenrestrukturierung und das Team

Das Februarupdate beinhaltet zum einen eine aktuelle Teilnehmerliste. Es sind darauf einige neue Namen zu finden, manche dagegen sind verschwunden, viele Bilder sind hinzugekommen und die Informationen sind ergänzt worden. [Teilnehmerliste]
Zum anderen wurden die Teilnahmebedingungen vollständig überarbeitet. [Teilnahmebedingungen]

Die Seitenstruktur wurde der Tastsache angepasst, dass die Veranstaltung inzwischen konkrete Formen angenommen hat. Ein wichtiger Schritt dazu war die Gründung der "Transeurope-Footrace GbR", mit der Ingo und sein Partner Karl-Heinz Neff die Veranstaltung in einem sicheren Rahmen organisieren.
Sichtbares Zeichen ist, dass die Interessentenliste nicht weiter online geführt wird, da nun verbindliche Anmeldungen möglich sind und das Feld bereits mit solchen gefüllt ist. Intern wird weiter eine Liste geführt, so dass frei werdende Startplätze neu vergeben werden können.
Das andere sichtbare Zeichen ist, dass die Sammelrubrik "Interessenten" nun in die Teilkomponenten "Informationen" und "TEFR09" aufgegliedert worden sind.
In ersterer sind formale Schriften abgelegt: Teilnahmebedingungen, FAQ und in Zukunft Ratschläge.
Die zweite Rubrik beinhaltet Informationen, die direkt den Lauf betreffen: Team, Teilnehmer, Strecke und in Zukunft Ergebnislisten, Fotos und Berichte.

Schließlich sind in der Rubrik TEFR09 nun einige Leute aufgelistet, die im Vorfeld den TEFR vorbereiten. [Das Team]. Außerdem werden die Teilnehmer nun auch nach Ländern sortiert angezeigt. [weiter]
notiert von bentele

[Seitenanfang]

25. 01. 2007 - Update im Januar

Es sind weiterhin 40 Teilnehmer gemeldet. Einige Bilder sind hinzugekommen, einige Fehler behoben - tatsächlich ist Ubel nicht aus Deutschland ;-) - und allerlei neue Zeilen hinzugekommen. [Teilnehmerliste]
notiert von bentele

[Seitenanfang]

06. 01. 2007 - Updates und Korrekturen

Die Teilnehmerliste ist um zehn mutige gewachsen [weiter].
Die Interessentenliste hat ebenfalls geänderte Einträge [weiter].
Nach einem Hinweis eines aufmerksamen Teilnehmers wurde die falsche Etappen-Land-Zuordnung bei den Grenzetappen behoben [weiter]
notiert von bentele

[Seitenanfang]

09. 12. 2006 - Dezember update

Das Dezemberupdate betrifft einige Teilnehmerbilder und die Teilnehmerliste, nicht die Interessentenliste.
[Teilnehmer]
notiert von bentele

[Seitenanfang]

22. 11. 2006 - Update

Weitere Interessenten haben sich entschlossen das Wagnis einzugehen und sich verbindlich angemeldet. [Teilnehmerliste]
Entsprechend hat sich auch die Interessentenliste verändert. [Interessentenliste]
Die Rubrik Links enthält nun auch eine Auflistung aller Teilnehmer, die eine Webseite angegeben haben. Auf die Verlinkung aller Etappenorte habe ich an dieser Stelle verzichtet, die Liste wäre sehr lang und kann eben so gut unter der Streckenübersicht eingesehen werden.
notiert von bentele

[Seitenanfang]

16. 11. 2006 - Rückblick auf den \"DL2006\" - Bildband von Jens Vieler

Jens Vieler wollte eigentlich nur ein kleines Werk für seine Sponsoren, Familie und Freunde in ansprechender Form herausbringen. Herausgekommen ist ein kleiner Bildband. Für alle Teilnehmer des „DL2006“ und Freunde des „DL“ wäre dieses eine schöne Erinnerung und ein Geschenk zum Weiterreichen. Jens hat seinen Bildband „17 Tage laufen, essen, schlafen, laufen ... und fotografieren“ genannt. Wir dürfen also sehr gespannt sein. Bestellung bei Jens zu einen Unkostenbeitrag von 26,50 Euro
Informationen: www.jensgehtlaufen.de Bestellen: jens@jensgehtlaufen.de
notiert von ingo

[Seitenanfang]

09. 11. 2006 - Teilnehmer-Update

Zwei weitere Teilnehmer haben sich angemeldet. Außerdem ist die Portraitseite zu den Teilnehmern freigeschaltet.
[Teilnehmerseite | Teilnehmerliste]
notiert von bentele

[Seitenanfang]

22. 10. 2006 - Teilnehmerupdate & Teilnahmebedinungen update

Die Teilnehmerliste hat einigen Zuwachs bekommen. Dadurch hat die Interessentenliste an Einträgen verloren, was allerdings durch viele neue Wagemutige mehr als ausgeglichen werden konnte.
[Teilnehmerliste | Interessentenliste]

Auch in Sachen offizielle Dokumente hat sich einiges getan. Ingo hat die faq und die Teilnahmebedingungen überarbeitet, insbesondere die bisher offenen Kosten genau aufgeschlüsselt.
[faq | Teilnahmebedingungen]
notiert von bentele

[Seitenanfang]

07. 10. 2006 - Ab sofort Anmeldungen Möglich!

Ingo nimmt Anmeldungen entgegen. Gegen die Entrichtung der Anzahlung kann der Startplatz gesichert werden.
Bedingung ist allerdings, dass Ingo davon überzeugt ist, dass derjenige auch das Potential hat, das Rennen zu bestehen (Nachweis durch überzeugende Leistungen in der Vergangenheit). Es gibt im nächsten und übernächsten Jahr noch genug Gelegenheit, diesen Nachweis zu erbringen!

Aus diesem Grunde gibt es für den Transeuropalauf zwei Listen. Eine mit Interessenten und eine mit gemeldeten.

Die Streckenbeschreibung ist an einigen Stellen modifiziert. [weiter]
notiert von bentele

[Seitenanfang]

03. 10. 2006 - Landkarten

Wie angekündigt habe ich eine neue Streckenkarte erzeugt. Zumdem noch vier weitere Karten in denen die Etappenorte mit Namen verzeichnet sind.
[weiter (unter der Tabelle)]
notiert von bentele

[Seitenanfang]

22. 09. 2006 - Strecke

Eine Weile hat es gedauert aber jetzt ist es so weit. Die Etappenliste und Streckenschreibung - beide natürlich sehr vorläufig! - sind online.
Ich habe mir sogar die Mühe gemacht, einen Link zu jedem Land und jedem Ort zu finden (ich hoffe ich habe nicht zu oft Namensvettern gefunden ;-).
Karten folgen, sobald Zeit ist.
notiert von bentele

[Seitenanfang]

30. 08. 2006 - Neue Interessentenliste

Die Interessentenliste ist auf 65 Teilnehmer angewachsen.

In Bälde wird die vorläufige Streckenbeschreibung online gehen [vgl. News vom 26. 08. 2006]
notiert von bentele

[Seitenanfang]

26. 08. 2006 - Der „TE-FR 2009“ im Überblick

Ausarbeitung: Joachim Barthelmann
Unverbindliche Streckenlänge: 4.466 km oder 2.775 Meilen
Italien 1.131 km, Österreich 134 km, Deutschland 969 km, Schweden 1.731 km, Finnland, 102 km, Norwegen 399 km

ITALIEN: 00 Bari 01 Andria 02 Foggia 03 Lesina 04 Vasto 05 Pescara 06 San Benetto del Tronto 07 Sirolo 08 Fano 09 Bellaria 10 Lugo 11 Cento 12 Ostigla 13 Pastrengo 14 Aldeno 15 San Michele 16 Schlanders
Österreich: 17 Pfunds 18 Elmen
Deutschland: 19 Seeg 20  Pfaffenhausen 21 Dischingen 22 Schillingsfürst 23 Dettelbach 24 Weißenbach 25 Rimbach 26 Waldkappel 27 Ebergötzen 28 Gebhardshagen 29 Stüde 30 Wulfsdorf 31 Trittau 32 Groß Rönnau 33 Kiel  Schweden:   34 Sjövik 35 Kvänum 36 Hasslerör 37 Kristinehamn 38 Lesjöfors 39 Vansbro 40 Mora 41 Kvarnberg 42 Sveg 43 Rätan 44 Hackas 45 Lit 46 Strömsund 47 Dorotea 48 Vilhelmina 49 Storuman 50 Sorsele 51 Arvidsjaur 52 Kabdalis 53 Jokkmokk 54 Gällivare 55 Svappavaara 56 Övre Soppero 57 Karesuando
Finnland: 58 Enontekiö  
Norwegen: 59  Kautokeino 60  Maze 61 Alta 62 Russenes 63 Honningsväg 64 Nordkap.
Habt ihr das gewusst? Um zum Nordkap zu gelangen muss man durch einen sieben km langen Tunnel auf die Insel Mageroya. Durch den Tunnel darf nicht gelaufen werden! Man gelangt dann zur Stadt Honningsväg. Es sind dann zum Nordkap noch etwa 35 km zu laufen. Im Grunde genommen ist man dann immer noch nicht am Kap, denn 500 Meter vorher kommt ein Zollhäuschen wo man noch einmal 22,00 Euro zahlen muss. Diese 500 Meter sparen wir uns aber. Der endgültig nördlichste Punkt ist dann Knvskjellodden, wohin ein 9 km Wanderweg führt. Wer also noch Lust auf eine Wanderung hat?
Stand: August 2006
notiert von ingo

[Seitenanfang]

20. 08. 2006 - Italien nach Norwegen, etwa 4.466 km?

Liebe Läufer des „Transeurope-FootRace 2009“
Joachim Barthelmann hat es nach vielen Arbeitsstunden geschafft, uns einen Einblick zu verschaffen, wie der Streckenverlauf, von Italien zum Nordkap, aussehen könnte. Es ist nur eine vorläufige Planung! Der entgültige Streckenverlauf kann erst 2008 bekannt gegeben werden. Der Start soll am 19. April 2009 in BARI / Italien sein. Am 18. Mai erreichen wir Österreich bei Pfunds. Nach zwei Tagen sind wir in Deutschland und überqueren hier die Grenze in Seeg. Am 21. Mai geht es von Kiel mit der Fähre nach Göteborg Schweden. Die Fahrzeit beträgt etwa 14 Stunden und der Körper kann ausreichend gepflegt werden. Von Göteborg geht es dann  bis nach Karesuando. Am 16. Juni laufen wir durch Finnland und sind am 17. Juni bereits in Norwegen. Nun sind es nur noch wenige Tage, bis wir unser Ziel am Nordkap erreicht haben! Die Gesamtstrecke wird vorläufig mit 4.466 km angegeben. Joachim war um einen gesunden Tagesschnitt bemüht. So gesehen laufen wir im Schnitt 69,78 km am Tag. Stellt man hier den „TE-FR 2003“ gegenüber, so waren es 78,68 km pro Tag! Zusammenfassung: Etappen mit mehr als 40 km = 2 mehr als 50 km = 9 mehr als 60 km = 19 mehr als 70 km = 25 mehr als 80 km = 5 mehr als 90 km = 4. Wie man sich denken kann, ist die Bevölkerungsdichte im Norden zum Teil sehr dünn. Joachim hat daher schon jetzt zahlreiche Campingplätze ausfindig machen können. MINDESTENS einmal muss im eigenem Zelt übernachtet werden. Das Mitführen eines Zeltes ist daher Pflicht.


Dear runners of the  „TransEurope-FootRace 2009”
Joachim Barthelman, after many hours of work, has succeeded in putting together a potential plan on how to get from Italy to the Northcap. The final routing can only be established and made public in 2008.The start at this point is set for April 19.2009 in BARI / Italy. On May 18 we will reach Austria in the town of Pfunds. After two days we will be in Germany crossing the border at Seeg. On May 21 we take the ferry in Kiel (Northern Germany) to Göteburg in Sweden. The travel time will be about 14 hours, which runners can use to care for their body. From Göteborg we continue on to Karesuando. On June 16 we will run through Finland to arrive on June 17 in Norway. Now it's only a few days until we reach the finish at the Northcap. The total route will at this point estimated at about 4,466 kilometres. Joachim wanted to reach a good daily average which will come out to about 69,78 kilometres per day. In comparison the 2003 "TR-FR" averaged a daily total of 78,68 kilometres. Summary: Stages distances over 40 kilometres = 2 over 50 = 9 over 60 = 19 over 70 = 25 over 80 = 5 over 90 = 4. As you can imagine, the population in Northern Norway is very sparse. For this reason Joachim has already located several campgrounds. At least ONCE we all will stay in a tent over night. Therefore it will be mandatory to bring a tent.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

13. 08. 2006 - Update

Die vorläufigen Teilnahebedingungen wurden an einigen Stellen leicht geändert.
Außerdem liegt nun die engliche Übersetzung vor.
notiert von bentele

[Seitenanfang]

03. 08. 2006 - Hans-Jürgen Schlotter aus den USA zurück

H.-J. Schlotter hat an allen vier „Spreeläufen“ teilgenommen. 2003 belegte er den 9. Platz beim „TransEurope-FootRace“ von Lissabon nach Moskau. Im letzten Jahr belegte er den 3. Platz beim „DL2005“. 2005 verpasste er beim 6- Tagelauf in Erkrath nur knapp den Deutschen Rekord im Bahnlauf. H.-J. ist eigentlich noch als „Newcomer“ in der Ultraszene einzuordnen. Dennoch schaffte er es innerhalb von sechs Jahren sich einen Platz in der  Weltspitze der Ultralangstreckenläufer zu erarbeiten. Sein neuestes Meisterstück hat er beim 3100 Meilenlauf in New York abgelegt. Diese Distanz schaffte er in 47 Tagen 4 Stunden und 35 Sekunden. Damit belegte er den vierten Platz und den 5. Platz der jemals in New York gelaufen wurde. Sieger dieses Rennens war Wolfgang Schwerk, der beim „TransEurope-FootRace 2003“ den 3. Platz belegte. Das Besondere an diesem Rennen: Ein Rundkurs über 883, immer um den Häuserblock herum! Die Mindestleistung pro Tag betrug 98 km, wobei dem Läufer 18 Stunden täglich zur Verfügung standen! Am Sonntag, 06.08.06 soll H.-J. in seinem Heimatort, Horb - Bittelbronn, um 14:00 Uhr im Feuerwehrhaus gebührend empfangen werden. Es ist nicht der letzte Lauf von H.-J. Seine Anmeldungen für den „DL2007“ und „TransEurope-FootRace 2009“ liegen schon vor!
notiert von ingo

[Seitenanfang]

30. 07. 2006 - Neuer Sponsor

Ingo konnte zwei neue Sponsoren gewinnen. Die IETEC und ETONIC sind an einer langfristigen Zusammenarbeit mit Ingo interessiert und so werden sie nicht nur den Deutschlandlauf 2006 sondern auch die Deuschlandläufe 07 und vermutlich 08 sondern auch den Transeurope-Footrace mit großem Aufwand unterstützen.
notiert von bentele

[Seitenanfang]

23. 07. 2006 - Interessentenliste

Inzwischen ist die Interessentenliste auf 50 angewachsen.
Die Liste findet ihr [hier]
notiert von bentele

[Seitenanfang]

17. 07. 2006 - Dieses Jahr nach Amerika?

Race Across America - Ein Lauf der Extreme quer durch die USA
Inspiriert vom Race Across America (RAAM), dem härtesten Radmarathon der Welt,
hat der Extremsportler Hubert Schwarz, der als erster Deutscher das RAAM
erfolgreich bestritten hat, das Projekt Run Across America ins Leben gerufen. Er
hat die Idee des RAAM aufgenommen und weiterentwickelt. Die ursprünglichste Art
des Fortbewegens, das Laufen, soll die Teilnehmer über die Distanz von der Westzur
Ostküste der USA in nur 18 Tagen, 5000km nonstop, bringen.
Der Lauf der Extreme basiert auf dem Teamgedanken. Ein Team aus 9 Läufern
nimmt die Strecke in Form eines Staffellaufes in Angriff. Die Tatsache, dass die
Strecke im Team bewältigt werden soll, ist für von Deutschland aus organisierte
Läufe beispiellos. Die Läufer bilden drei Gruppen möglichst gleicher Laufstärke.
Diese werden wiederum in 3er Teams aufgeteilt, denen eine Laufstrecke von über 30
km je Tag zugewiesen wird. Neben einer guten Fitness und entsprechender Lauferfahrung
ist vor allem die psychische Stärke der Teilnehmer entscheidend. Start
des Run Across America ist am 17.10.2006 in Los Angeles. Hinflug ist am
15.10.2006. Unter anderen schließen sich auch Laufgrößen wie Achim Heukemes
oder Guido Kunze dem Lauf der Extreme an. Run Across America vereinigt so erstmalig
eine Gruppe von hoch ambitionierten Top-Läufern, die für ein gemein--sames
Ziel kämpfen. Das neunköpfige Team ist fast komplett. Es gibt nur noch wenige
freie Starterplätze. Interessenten können sich noch bis zum 31. Juli im Hubert Schwarz Zentrum unter 09122/93 07 12 oder ati.schepers@hubert-schwarz.com. melden.“
notiert von ingo

[Seitenanfang]

15. 03. 2006 - Europalauf 2009

Ja, es ist jetzt heraus. Es wird einen zweiten EUROPALAUF geben. Wie ich schon in einem anderem Forum erwähnte: haben wir den längsten Lauf der Welt bereits gehabt. Es waren 5.036 km von Lissabon nach Moskau in 64 Tagen. Der EUROPALAUF 2009 wird voraussichtlich vom 19. April bis 21. Juni 2009 stattfinden. Geplant ist die Strecke von Reggio / Italien über Österreich, Deutschland, Dänemark, Schweden und Norwegen. Wie weit der Lauf nach Norden stattfindet, hängt von der vermessjung der Strecke ab. Ich plane 4.200 bis 4.500 km. Das entspricht dann 65 bis 70 km pro Tag.

Yes, it is official now. There will be another Trans Europe run in 2009.We already had the longest run in the world which went from Lisbon - Portugal to Moscow - Russia over 64 days, covering 5,036 km in 64 days.The new planed run for 2009 will be a South to North run starting in Reggis / Italy on April 19.2009. It will pass through Austria, Germany, Denmark, Sweden to Norway. How far north we will go depends on the mileage. The total distance planed will be about 4,200 km to 4,500 km which will be about 65 - 70 km average per day of running.
More info will be available as I develop the event and more details become available.
notiert von ingo

[Seitenanfang]

© Sebastian Bentele & Transeurope-FootRace - Ingo Schulze 2006-2012 | Impressum | Datenschutz | Seitenanfang